Umgang mit Pöblern auf der Bühne

von FC Stoffel, 20.01.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. FC Stoffel

    FC Stoffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.16
    Zuletzt hier:
    20.01.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.16   #1
    Hallo zusammen,

    das ist hier mein erster Beitrag, ich hoffe an der richtigen Stelle.

    Wie geht ihr eigentlich mit Leuten um, die während des Konzerts auf die Bühne kommen und da Mist bauen. Damit meine ich nicht kurz auf die Bühne, bisschen hüpfen und dann wieder runter, sondern Spinner, die ewig auf der Bühne bleiben, einen anlabern, in den Arm nehmen, und ähnliches. Dei einfach nicht verstehen, dass es eine Grenze gibt.

    Ich tendiere dazu das soweit es geht zu ignorieren. Aber es gibt einfach auch Situationen, die so nervig sind, dass die mich völlig raus bringen. Jetzt zuletzt zwei Leute die sich auf der Bühne uns zu Füssen werfen. Und das immer und immer wieder. War am Anfang lustig, wurde dann aber immer nerviger. Wir haben es ignoriert, aber im Nachhinein haben viele aus dem Publikum gesagt, dass sie das auch voll daneben fanden. Nur reagiert hat keiner.

    Da frage ich mich nun, wie wir da hätten reagieren sollen. Ideen?
     
  2. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    798
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 20.01.16   #2
    Nach dem Song eine freundliche, aber deutliche und bestimmte Ansage machen: runter von der Bühne. Je nach Nervfaktor und wie weit man schon im Song ist würde ich sogar während des Songs das Spielen / Singen unterbrechen, oder wenn es nicht geht den Song abbrechen, um ein paar klare Worte an die Störer zu richten.

    PS: Herzlich Willkommen im Musiker-Board :)
     
  3. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.632
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.704
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 20.01.16   #3
    Steht bei uns im Vertrag bzw. Raider: Auf der Bühne hat aus Versicherungsgründen NIEMAND außer der Band etwas zu suchen.
    Der Veranstalter haftet dafür (und sorgt dafür das es nicht passiert).
    Wie man damit umgeht wenn es passiert (und bis der Veranstalter reagiert): "Ihr habt das fein gemacht und hattet euren großen Auftritt, bitte jetzt die Bühne verlassen, wir machen solange Pause bis das geregelt ist".
     
  4. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    4.396
    Erstellt: 20.01.16   #4
    Hallo,
    unerwünschte Leute auf der Bühne geht gar nicht!
    Ich würde sofort aufhören zu spielen. Wenn der Gruppendruck vom Publikum nicht ausreicht die Störer von der Bühne zu bringen, dann mit dem Veranstalter reden.
    Auf keinen Fall selber handgreiflich werden.
    Gruß
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.390
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    3.557
    Kekse:
    53.936
    Erstellt: 20.01.16   #5
    Ist immer schwer, zumal man mit den (im Regelfall besoffenen) "Fans" auch schlecht diskutieren kann. Im Zweifel wirklich Pause machen und die Situation klären lassen (durch Veranstalter oder Freunde der Idioten, das geht oft fixer) - wobei das die Stimmung schon dramatisch runterzieht und das Argument "es geht um Sicherheit und das viele Geld, was hier mit Equipment rumsteht" auch beim Publikum nicht ankommt.

    Ich hab' auch schon Leute selbst von der Bühne geworfen, einfach weil's mir irgendwann zu bunt wird und ich doch auch weiß, dass in irgendwelchen kleinen Locations es dem "Veranstalter" total wurscht ist, wenn mein Amp in Hefeweizen gebadet abraucht.

    Es ist schwierig, die Situation zu "lesen", im Endeffekt also das Richtige zwischen "lass die mal machen, die gehn dann schon wieder" bis zum anderen Extrem "sofort runterschubsen" zu finden. Ist eine reale Situation in der "kleinen" Welt, wo man eben als Band mal spielen will... in der "richtigen" Welt, als gegen "richtige" Bezahlung gebuchte Band mit "richtigem" Vertrag und einem "richtigen" Veranstalter wird das weniger... de facto ist eine Mischung aus Witz/Charme/herunterkomplimentieren aber eben auch mit klarer "jetzt reicht es aber" Grenze der oft richtige Mittelweg.
     
Die Seite wird geladen...