Unbekannte Akustikgitarre schnarrt (am Nullbund)

von thommy, 05.06.05.

  1. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.06.05   #1
    Hey !
    ich hab hier ein kleines Problem.
    Eine Freundinn von mir hat ne Gitarre geschenkt bekommen.
    Keine Ahnung welche Firma, steht nirgens.
    So, das Ding lässt sich aber sehr schwer bespielen (sie sagt die Saiten haben dei doppelte Zugkraft wie auf meiner)
    ist wohl ein Mix aus Western und Klassik. (hat nen Klassikheadstock aber Stahlsaiten)
    hier ein Foto :

    [​IMG]

    Soweit ich weiss ist das doch ein Nullbund oder ?
    Sie sagt nämlich das die Saiten auf den ersten bund schnarren.

    Aber wie funzt das mit dem Nullbund?
    Nen neuen Sattel reinbauen und gut is ?

    mfg
     
  2. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.06.05   #2
    bild geht bei mir nicht wirklich..

    Sind die hohen Stahlsaiten eigentlich dick oder dünn ? Nicht das jemand auf die Idee kam da Westernsaiten draufziehn... dann wundert es mich auch nichtmehr wenn sie schwer zu bespielen ist *g*

    was meinst du mit Nullbund ? Guck mal nach ob der Hals überhaupt noch halbwegs gerade ist..
     
  3. thommy

    thommy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.06.05   #3
    oh, hab n falsches Bild hochgeladen.

    Das problem ist das ich die Gitarre nicht testen kann, weil sie nicht in meiner nähe wohnt
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.06.05   #4
    Kannst du ein besseres Bild besorgen? Evt. sind die Kerben im Sattel zu dick fuer die Saiten, was ein Hinweis darauf waere, das Nylonsaiten auf die Gitarre gehoeren und Stahlsaiten aufgespannt wurden. Das koennte dann auch Ursache des Schnarren sein.
     
  5. thommy

    thommy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.06.05   #5
    Stimmt, das könnte sein.

    Ich frag sie morgen mal,
    sie is grad eben pennen gegangen.

    Die hat doch nen Nullbund oder ?
    und für was ist der eigentlich gut ?
     
  6. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.06.05   #6
    ok ... hm auf dem bild kann ich leider auch nicht viel erkennen...


    Aber tu der Gitarre nen Gefallen (wenns nicht zu spät ist) .. zieh die Stahlsaiten sofort ab, und zieh Nylon saiten drauf.. Wenn du sie nächstesmal siehst..

    Dann lässt sie sich auch einfacher spielen, ist für Anfänger eh besser. Ausserdem sind die Hälse von Klassikgitarren nicht verstärkt wie bei Western oder E-gitarre... d.h. wenn du saiten mit festem Zug drauf spannst machst du deine Gitarre auf kurz oder lang zu nem Krüppel..
     
  7. thommy

    thommy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.06.05   #7
    Ich weiss es eben nicht ob es eine Klassikgitarre ist.

    Sie hat die Gitarre von irgendner Frau geschenkt bekommen,
    dei gesagt hat es ist ne Western, und so ca. 30 Jahre alt.

    Wenn es wirklich ne Klassikgitarre ist,
    kommt die überhöhte Zugkraft dann davon?
    weil bei mir hat sie ja auch auf ner Western gespielt,
    aber sie sagt die Zugkraft ist noch stärker als bei meiner Western.
     
  8. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 05.06.05   #8
    Nullbünde sind soweit ich weiss dazu da die Intonation zu verbessern (dumm ausgedrückt ich weiss).

    Evtl. braucht man da nun nen neuen Sattel, oder nachkerben. Wobei die Saiten eigentlich nicht auf dem Nullbund aufliegen sollten, also wahrscheinlich haben die Stahlsaiten den Sattel mit der Zeit zu weit beansprucht. Schon ne komische Sache, aber wenn da wirklich Nylonsaiten draufgehörn kann man da einiges kaputtmachen.

    mfG
     
  9. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.06.05   #9
    also ne Klassikgitarre ist es ziehmlich sicher... ausser da war ein Echt komischer Mensch dran.. das erkennt man am Kopf

    aber ich seh, die Gitarre sieht eh sehr komisch aus, die hat ja wirklich einen Bund gleich am Anfang, sowas hab ich noch nicht gesehen...

    Wenn die Zugkraft noch stärker ist als bei deiner Western und das wirklich ne Klassikgitarre ist kannst du sie wahrscheinlich schon wegwerfen ...

    Wenn der Hals doch noch gerade ist... naja.. wie gesagt richtige Saiten rein, nochmal Probieren ob es schnarrt... Wenn ja, dann tausch den Sattel aus (soviel dürfte einer ja nicht kosten) und vielleicht klappt es dann...
     
  10. thommy

    thommy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.06.05   #10
    hehe,
    ihr Freund spielt auch Gitarre (hat aber keinen Plan davon :D)
    und sie sagen beide, klingen tut sie sehr gut.
    Sie schnarrt nur im ersten Bund und der Saitenzug ist so hoch
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.06.05   #11
    Ist gibt auch Westerngitarren mit durchbrochender Kopfplatte.

    Wobei der Nullbund eher einem gleichmaessigen Klang, denn der besseren Intonation (oder der korrekteren Intonation dient), dafuer braeuchte man andere Saettel (z.B. von Earvana
     
  12. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.06.05   #12
    Wie?! Wozu soll der denn sonst gut sein? :confused:
     
  13. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 05.06.05   #13
    Ahhhhh sry hatte das nun grade mit nem kompensierten Sattel verwechselt ^^


    Was trägt denn ein Nullbund zum gleichmässigen Klang bei? Würd mich mal intressieren, weil ich das sonst auch bei meiner Gitte machen werde die ich in den Ferien bauen werde =)
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.06.05   #14
    Die Saettel bei A-Gitarren sind heute meistens aus Kunststoff... und eine Saite die auf Kunststoff schwingt, klingt anders als eine, die auf der einen Seite auf einem (Metall)bund schwingt.
     
  15. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 05.06.05   #15
    Liegt die Saite dabei auf dem Nullbund auf?
    irgendwie würd das nen Sattel ja sonst überflüssig machen oder nicht?
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.06.05   #16
    Ja.

    Jain. Der Sattel fuehrt die Saiten.
     
  17. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.06.05   #17
    achso ... jetzt hab ich das Verstanden... hm dann ist das gar nicht so blöd, das stört mich auch etwas an meiner Akustik das Saiten die nicht gegriffen werden etwas anders klingen als die wo man auf nen Bund drückt..

    Wenn die saiten dann scheppern, dann ist wohl der erste Bund nicht hoch genug, oder die Führung für die saiten hinten zu hoch.. das dreht das ganze dann natürlich um ..

    jetzt kapier ich gar nix mehr :screwy:
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.06.05   #18
    Wenn der Sattel zu hoch waere (bzw die Kerben nicht teif genug) waere die Intonation schrecklich (bis gar nicht vorhanden).

    ICh vermute immer noch das eigentlich Nylonsaiten auf die Gitarre gehoeren, und die Kerben eben fuer die dickeren Nylonsaiten sind. Durch das Spiel, das die Saiten jetzt haben koennte es zum schnarren kommen (und eben durch die anderen Zugkraefte).
     
  19. thommy

    thommy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 06.06.05   #19
    Soll heißen,

    die Saiten sollten nicht auf dem Nullbund schnarren sondern fest aufliegen ?
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.06.05   #20
    Ja. Wenn sie nicht auf dem Nullbund aufliegen, waere dieser ja ueberfluessig... dahinter kann man ja nicht greifen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping