unbekannte ohmzahl von box!!!

von kirk2002, 10.01.06.

  1. kirk2002

    kirk2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.01.06   #1
    Servus!
    folgendes problem: habe mir einen gebrauchten laney GH50L und eine gebrauchte kitty hawk box dazu gekauft!soweit alles gut,nur weiss ich nich, was für einen genauen anschluss die box hat!im moment stöpsel ich das kabel am amp bei 8 ohm ein,könnte aber auch bei 16 ohm, weiss nur nich ob meine box das mitmacht!!!nich das mir alles durchknallt!könnt ihr mir sagen ob und wie ich rauskriegen kann, wieviel ohm meine box hat???
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 10.01.06   #2
    Aufmachen, Speaker-Magnetkörper angucken, da steht die Ohmzahl vom Speaker drauf. Dann mit der Schaltung die Gesamtimpendanz ausrechnen. Obs reihen oder parallelschaltung is, erkennt man ja gut.
     
  3. toki71

    toki71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.01.06   #3
    Mit einem Multimeter mit Widerstandsmessung (Ohmmeter) kannst du den Gleichstromwiderstand in Ohm messen. Der gemessene Wert entspricht meistens erstaunlich genau der Impedanz/dem Wechselstromwiderstand der Spulen) der Box.
    Der Praxistipp stimmt (eigene Erfahrung). Ich kann leider die theoretischen Hintergründe nicht erklären.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Stimmt, ich habe heute zwei 4-Ohm-Boxen gemessen, zur Kontrolle, die eine hatte (nach Abzug des Meßkabelwertes von 0,1 Ohm) 3,7 und die andere 3,8 Ohm...
     
  5. looping

    looping Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 11.01.06   #5
    spontan würd ich sagen, weil der induktive Anteil sehr gering beim Speaker ist.
     
  6. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.10.06   #6
    ich habe einen comboverstärker, bei dem die 2 internen lautsprecher defekt sind. nun möchte ich eine andere box an den amp anschliessen; jedoch steht weder auf dem verstärker noch auf den lautsprechern eine ohmzahl drauf. ein multimeter (was auch immer das sein mag) besitze ich auch nicht. gibt es noch eine möglichkeit die ohmzahl herauszufinden?
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.10.06   #7
    Ich denke, nein, gibt es nicht.
    Aber was steht gegen die Anschaffung eines kleinen, einfachen Meßgerätes? Braucht man immer mal, Batteriespannung schnell messen oder Kabeldurchgang... oder eben Lautsprecherwiderstand ;)
     
  8. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 01.10.06   #8
    So einfach ist es nicht. Ich hatte schon noname Speaker, da stand nicht drauf, wie viel Ohm sie hatten und auf meinen Eminece Speakern steht es auch nicht drauf. Hinzu kommt noch die Schaltung der Speaker.

    Da geht man mit Nachmessen definitiv auf Nr. sicher und braucht noch nicht mal die Box aufzuschrauben.
    Bei Conrad gibts Multimeter ab 4,99 Euro. So was kann man so wie so öfter mal gebrauch, z.B. auch um den Wicklungswiderstand bei PU´s nachzumessen etc.
     
  9. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.10.06   #9
    Conrad Suche

    so etwas?
     
  10. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 01.10.06   #10
    Bei mir kommt da leider nur eine Fehlermeldung.

    Schau mal hier: Conrad Multimeter
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.10.06   #11
    Conrad-Links sind Mist, gehen nicht.
    Aber die Seite ist richtig, suche: Multimeter, dann kommen die Treffer ab 4,99...
    Lohnt sich fast nicht bei 4,95 Versandkosten:(
     
  12. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.10.06   #12
    Da nimmt man am besten die Artikelnummer.

    Gruß PYRO
     
  13. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 01.10.06   #13
    Hol doch am Besten ein Multimeter ausm Baumarkt oder von Musikding.de, da ist der Versand auch günstiger
     
  14. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 02.10.06   #14
    so ich habe mir nun ein multimeter gekauft. nun müsste mir nur noch einer erklären wie ich das ding benutze bzw wo ich die testkontakte dranheben muss. zum einen bei der box und zum anderen beim (combo)verstärker.
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.10.06   #15
    Die Kabel der Lautsprecher abklemmen und direkt an den Lautsprechern messen. Den gemessenen Wert dann aufrunden (3,6 -> = 4 Ohm und so).

    Mist, ich denke gerade daran, wenn Du Pech hast, sind beide Schwingspulen durchgeschmort und Du kannst gar nix mehr messen.
    Das wünsch ich Dir nicht. Da könntest Du höchstens noch mit der Bezeichnung des Combos googeln...und googeln...und googeln...
     
  16. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.10.06   #16
    wenn ein klinkenkabel hast einfach die eine Leitung des Messgeräts an den Schafft und die andere an die spitze halten

    das andere ende der Klinkenleitung in die Box stecken.

    Am Amp brauchst eigentlich nicht messen weil da stehts ja eh drauf. 8 ohm 16 ohm ect.

    Wenns durchgemessen hast musst ihn nur noch beim richtigen wert einstecken

    glückwunsch zum multimeter *grins*

    nfm
     
  17. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.10.06   #17
    Viel zu kompliziert. Einfach ein Lautsprecherkabel in die Buchse stecken und an dessen anderem Ende am Stecker messen.

    Gruß PYRO
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.10.06   #18
    :eek:
    Zwei interne Lautsprecher sind defekt.
    Hat er gesagt.

    Wenn bei einem die Schwingspule durch ist, mißt er bei Parallelschaltung das doppelte des eigentlichen Widerstandes, ohne es zu wissen, und bei Reihenschaltung gar nichts...
    @ no-future-man: auf seinem Verstärker steht die Ohm-Zahl auch nicht drauf - hat er gesagt :cool: - sonst würde er wahrscheinlich nicht fragen müssen. ;)
     
  19. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.10.06   #19
    Entschuldigung, hatte ich überlesen. Mein Fehler. :o

    Gruß PYRO
     
  20. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 03.10.06   #20

    bei solche sachen IMMER den 4 ohm ausgang des amps benutzen, weil du damit den ohmwert des verstärkers nicht unterschreiten kannst falls du nicht sicher bist welche ohmzahl die box hat....normalerweise schauts so aus....stero 2x8,mono 1x4 oder 1x16ohm falls du zwei buchsen mit umschalter hast...falls nicht sprich zwei buchsen ohne schalter bin ich sicher das die ohm zahl 16ohm ist den die zweite buchse wäre dann zum durchschleifen für ne weitere box gedacht (sprich 2x16ohm boxen über die buchsen durchgeschleift entspricht einer parallelschaltung sprich erhältst du eine 8ohm wert)
     
Die Seite wird geladen...

mapping