Uncertainty (Send me the right words)

von _Shifter_, 27.01.08.

  1. _Shifter_

    _Shifter_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #1
    Hallo,

    nachdem ich doch schon einige Tage hier mitlese, möchte ich nun einen Text von mir vorstellen und Feedback dazu einholen. Der Text heißt "Uncertainty (Send me the right words)" und soll vom Verlust eines geliebten Menschen oder einer zerbrochenen Beziehung und der darauffolgenden "Richtungslosigkeit"/Ungewissheit handeln. Der Chorus ist noch in Arbeit, damit bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber das ist der aktuelle Stand. Ich hoffe, dass es euch gefällt und ihr ein paar Verbesserungsvorschläge habt. Danke im Voraus!


    Verse I:
    --------
    As I'm laying on the floor
    I'm watching through windows
    Starring at whipping rain
    Dripping down like my tears
    These days life feels empty
    Uncertainty swallows me
    Everything was in vain
    And I can't let go


    Verse II:
    ---------
    The vault has darkened fast
    Protected by low clouds
    Will I ever see you shine
    A phrase burned into my mind
    Emotions drifted by the sound
    of dazing loneliness
    They claim they tried it all
    But you won't rise from death


    Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    Our time seems run out
    Hope you aren't gone forever
    I wish you would send me
    - The right words


    Verse III:
    ----------
    I excused hundred wars made
    Since our roads did segregate
    Tell me what am I living for
    Is it wise to follow you
    I still recall every single day
    Thought we'd smile in eternity
    Shall I cut out this stone
    Just to throw my grief away


    Final Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    The pendulum stands still
    My memories keep on fading
    I wish you would send me
    - The right words
     
  2. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 27.01.08   #2
    ick mach mal die englisch verbesserungsvorschläge,,,

    Verse I:
    --------
    As I'm laying on the floor
    lying
    I'm watching through windows
    looking out the windows
    Starring at whipping rain
    Dripping down like my tears
    These days life feels empty
    Uncertainty swallows me
    Everything was in vain
    And I can't let go


    Verse II:
    ---------
    The vault has darkened fast
    Protected by low clouds
    Will I ever see you shine
    A phrase burned into my mind
    Emotions drifted by the sound
    drifted passt da irgendwie nich so rein, was willst du denn genau sagen?
    of dazing loneliness
    They claim they tried it all
    besser: tried everything
    But you won't rise from death
    rise from the dead....wenns biblisch klingen soll


    Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    Our time seems run out
    seems to be running out
    Hope you aren't gone forever
    I wish you would send me
    - The right words


    Verse III:
    ----------
    I excused hundred wars made
    a hundred wars waged
    Since our roads did segregate
    separate
    Tell me what am I living for
    Is it wise to follow you
    I still recall every single day
    Thought we'd smile in eternity
    Shall I cut out this stone
    das mit dem stein verwirrt mich :D
    Just to throw my grief away


    Final Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    The pendulum stands still
    My memories keep on fading
    I wish you would send me
    - The right words
     
  3. _Shifter_

    _Shifter_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #3
    Hallo,

    danke für die Tipps.

    "Emotions drifted by the sound etc."
    Emotionen, die durch das Gefühl der Einsamkeit hervorgerufen werden. Ich habe es einfach mit Sound umschrieben. Caused, finde ich, klingt nicht so gut.

    "Shall I cut out this stone"
    Mit dem Stein ist das gefühllose Herz gemeint.
     
  4. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 27.01.08   #4
    ah ok, dann müsstest du quasi statt drifted "evoked" machen ....das mit dem steinherz passt dann schon, da hatte ich nur den zusammenhang nich gesehn.
     
  5. _Shifter_

    _Shifter_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #5
    Danke. Ich habe den Text jetzt soweit geändert. Habt ihr noch z. B. thematisch Kritik für mich, damit ich weiß, was ich besser machen kann?
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 31.01.08   #6
    Hi shifter,

    stell am besten die geänderte Version noch mal rein.

    Ein paar Stellen haben mich irritiert:
    They claim they tried it all
    Da weiß ich gar nicht, wer diese they sein sollen ...

    I excused hundred wars made oder a hundred wars waged
    Da kann ich mit dem excused nicht viel anfangen ...

    I wish you would send me
    - The right words

    Das kann ich auch nicht so richtig zuordnen ...

    Also der Text ist sehr offen, wobei das kein Kritikpunkt ist sondern eher eine Frage, wieviel Eindeutigkeit/Konkretes als Autor man liefern will und wie nachvollziehbar der Text sein soll. Ich persönlich würde mir mehr "Butter bei die Fisch" wünschen - aber das ist Geschmacksache. Da nate nix angemerkt hat, ist er wohl sprachlich bis auf die Anmerkungen okay und auch verständlich.

    Wichtig ist, ob Du mit dem Text zufrieden bist.

    Generell könntest Du mal einen Blick in den workshop lyrics (link in meiner Sig) werfen - möglicherweise sind da ein paar Anregungen drin, mit denen Du was anfangen kannst.

    x-Riff
     
  7. _Shifter_

    _Shifter_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Die überarbeitete Form. Nun zu den Stellen: "They claim [...]" soll darauf verweisen, dass vllt. Ärzte alles für die verlorene Person getan haben, das lyrische Ich dies aber nicht anerkennt und bestreitet. Wenn man von einer zerbrochenen Beziehung ausgeht, könnten es auch Freunde sein, die mit der Person, die sich getrennt hat, noch einmal reden sollten.

    "I excused a hundred wars [...]"
    Kleine Übertreibung, die Aussagen soll, dass das lyrische Ich seitdem die geliebte Person weg ist, ihr alle Fehler verziehen hat und es diese einfach nur wieder zurückhaben möchte.

    "The right words"
    Das lyrische Ich sehnt sich nach irgendeinem Rat, der helfen kann, diese Situation durchzustehen. Z. B. nach dem Verlust einer Person wünscht man sich ein Zeichen von der "Person im Himmel". Ich hoffe, dass der Text nicht zu christlich angehaucht ist, das war gar nicht mein Plan.

    Verse I:
    --------
    As I'm lying on the floor
    I'm glancing out the windows
    Starring at whipping rain
    Dripping down like my tears
    These days life feels empty
    Uncertainty swallows me
    Everything was in vain
    And I can't let go


    Verse II:
    ---------
    The vault has darkened fast
    Protected by low clouds
    Will I ever see you shine
    A phrase burned into my mind
    Emotions evoked by the sounds
    Of dazing loneliness
    They claim they tried everything
    But you won't rise from the dead


    Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    You turned into ashes and I
    Hope you aren't gone forever
    I wish you would send me
    - The right words


    Verse III:
    ----------
    I excused a hundred wars waged
    Since our roads did separate
    Tell me what am I living for
    Is it wise to follow you
    I still recall every single day
    Thought we'd smile in eternity
    Shall I just cut out this stone
    And throw my grief far away


    Final Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    The pendulum stands still
    My memories keep on fading
    I wish you would send me
    - The right words
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Dann schau ich noch mal:

    Verse I:
    --------
    As I'm lying on the floor
    I'm glancing out the windows
    Das "I´m" könnte hier weg - für mich stört es etwas den Lesefluß - kommt aber drauf an, wie es gesungen wird ... Warum nimmst Du nicht den Vorschlag von nate mit looking?
    Starring at whipping rain
    Dripping down like my tears
    These days life feels empty
    Uncertainty swallows me
    Everything was in vain
    And I can't let go


    Verse II:
    ---------
    The vault has darkened fast
    Protected by low clouds
    Will I ever see you shine
    A phrase burned into my mind
    Emotions evoked by the sounds
    Of dazing loneliness
    They claim they tried everything
    But you won't rise from the dead


    Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    You turned into ashes and I
    Hope you aren't gone forever
    Ah ja - also bis dahin weisen einige Stellen darauf hin, dass die Person, die angesprochen wird (you) tot ist - aber diese Stelle paßt für mich nicht so dazu ... Es geht ja nicht um physische Widergeburt oder sowas ... Verstehst Du was ich meine? Vielleicht sowas wie: Hope you / your soul is somewhere oder Hope you´re looking down on me wherever you are oder sowas?
    I wish you would send me
    - The right words
    Und hier sowas wie: a sign? something to hold on to?


    Verse III:
    ----------
    I excused a hundred wars waged
    Since our roads did separate
    Tell me what am I living for
    Is it wise to follow you
    I still recall every single day
    Thought we'd smile in eternity
    Bezogen auf ein christliches Weltbild oder so wäre das ja noch möglich: also nach dem Tod sozusagen in Ewigkeit wieder vereint zu sein ... warum ist das nicht mehr möglich? Oder meinst Du was anderes?
    Shall I just cut out this stone
    And throw my grief far away


    Final Chorus:
    -------
    And everything I felt was
    - Just so real
    I wish I could kiss the sleep
    - From your eyes
    The pendulum stands still
    My memories keep on fading
    I wish you would send me
    - The right words s.o.


    Ah ja - so im Zusammenhang und noch mal gelesen kommt es schon deutlich raus.
    Die paar Stellen, an denen ich was angemerkt habe, sind natürlich nur Vorschläge oder so - nix was geändert werden müßte.

    Gefällt mir sehr gut der Text - intensiv, aber nicht aufdringlich.
    Sehr von Glauben oder Religion oder Christentum finde ich den nicht durchzogen.

    Bin auf die musikalische Umsetzung gespannt.

    x-Riff
     
  9. _Shifter_

    _Shifter_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #9
    Danke dir, ich schaue mir das genauer an.:) "Hope you aren't gone forever" soll ausdrücken, dass das lyrische Ich im Moment nicht weiß, woran es glauben soll. Ist die Person nun für immer verschwunden oder wird es irgendwann irgendwie wieder Kontakt geben. Die Stelle mit Eternity war etwas "flapsig" gemeint und sollte einfach ausdrücken "ich dachte, dass wir zusammenbleiben würden". Musikalische Umsetzung? Die ist nicht möglich, da ich nicht mit Instrumenten vertraut bin, geschweige denn gute Vocals liefern kann oder jemanden kenne, der es könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping