Unerwartete Probleme nach Saitenwechsel!!!

von dupree, 17.12.07.

  1. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Hi Leute,

    jetzt bin ich mal auf eure Hilfe angewiesen. Folgendes Problem.....

    Spiele nun seit Februar eine PRS SE Singelcut. Bisher alles optimal, gibt nix zu Meckern. Auch Saitenwechseln lief bisher ohne Probleme ab. Ich hatte vorher eine Klampfe mit einem wirkliche schlechten Floyd Rose, war also in Problemen beim Saitenwechsel geübt he,he....dachte ich!

    Ich also heute alle Saiten runter gemacht um mal ordentlich Putzen zu können. Habe auch noch extra darauf geachtet, das sich die Einstellschrauben für die Höhenbestimmung des Stoptails nicht zu sehr verstellen. Wollte gerade die E Saite aufziehen und Kurbel und Kurbel, als ich plötzlich bemerke, dass sich der Sattel gelöst hatte :eek:.....ja, genau Schock, was ist den nun los, dachte ich.
    Tja dann halte ich also den Sattel nun in der Hand und denk, soll das so sein? An der Untersaite des Sattels waren zwei (anscheinend) Kleberpunkte zu erkennen gewesen.

    Also Frage 1: Ist das normal, dass sich der Sattel löst?

    Nachdem der Schock überstanden war, Sattel wieder reingemacht und die Saiten aufgezogen. Wollte nun, nachdem alle Saiten drauf waren, mal anschlagen und hörte nur schnarr, klirr usw....................was ist den nun los? Das Problem hatte ich vorher noch nie. Hatte auch in Vergangenheit schon einmal alle Saiten runtergemacht.
    Also dann das Stoptail mittels der Einstellschrauben in der Höhe nach oben hin verstellt und verstellt und verstellt............schnarrte immer noch wie sau. Wenn man nun eine Saite oder einen Akkord griff......nur ein einziges Scharren!!!
    Nun traue ich mich nicht, das Stoptail noch weiter herauszudrehen (weil;wie lang ist die Schraube noch oder fliegt mir gleich alles um die Ohren) und so wie es jetzt ist, ist es auch eher suboptimal. War ja vorher auch nicht so weit draußen.

    Also Frage 2: Was ist da los? Ist es möglich, dass sich der Hals irgenwie verstellt hat, auf Grund des fehlenden Saitenzuges (als alle Saiten runter waren)?

    Hoffe ihr konnt mir helfen. Ein spielen ist grad unmöglich :bang:

    Ein Bild im Anhang, zeigt die momentane Situation des Stoptail´s.

    Vielen Dank im Voraus!
     

    Anhänge:

    • prs 2.jpg
      Dateigröße:
      158,5 KB
      Aufrufe:
      177
  2. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 17.12.07   #2
    Dass ein Sattel lose ist, ist natürlich nicht normal, kann aber schonmal vorkommen.

    Ich habe mal die Vermutung, du hast das Teil nicht wieder festgeklebt, oder? Dann schnarren die Saiten nämlich, weil der Sattel lose ist.

    Die Bridge sieht auf jeden Fall SEHR hoch aus (wobei ich allerdings keine PRS spiele und von daher keinen Vergleich habe).

    Dass sich der Hals verzieht, nur weil man mal die Saiten runtermacht und dann das Griffbrett ölt, wird immer weider erzählt. Wahr wird's dadurch trotzdem nicht. Also mach dir darüber mal keine Sorgen. Son Saitenwechsel (auch komplett) tut dem Hals nix.
     
  3. dupree

    dupree Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 17.12.07   #3
    Nein, den Sattel habe ich nicht wieder festgeklebt. Kann man da herkömmlichen Holzkleber verwenden?

    Ja, kommt mir auch sehr hoch vor das Ganze.
    Dachte ich mir, dass das nur ein Märchen ist.

    Vielen Dank!!
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.12.07   #4
    Laut Deinem Bild hast Du im Eifer des Gefechts wohl die Saiten falsch aufgezogen. :D

    Das sollte doch eher so aussehen, dass die Saiten von der anderen Seite in die Bridge kommen über dann von hinten nach vorn über die Bridge drüber laufen, oder ;)?

    [​IMG]
     
  5. dupree

    dupree Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 17.12.07   #5
    ........:o:o:o........ui,ui,ui das wirds sein, DANKE DANKE DANKE!

    Als Ausrede fällt mir nur ein, dass ich gestern ne 18 Stunden Schicht hatte und noch bisserl neben der Spur bin!!

    Ich werds gleichmal ausprobieren, vielen Dank nochmal :great:

    Aber das der Sattel lose ist, verwundert mich immer noch.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.12.07   #6
    Shit happens. Aber bitte nur 2 x punktuell ganz wenig Kleber anwenden, es reicht ja, dass er nicht verrutscht. Den Sattel nicht vollflächig verkleben. Er geht sonst kaum noch raus, falls man ihn später nach vielen Jahren mal ersetzen muss.
     
  7. dupree

    dupree Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 17.12.07   #7
    So, hat alles funktioniert............VIELEN DANK nocheinmal für den Tip :great::great:
    Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen!! Meine Nerven lagen schon ziemlich brach.....ha,ha...

    Wegen dem Sattel werd ich morgen gleich mal in den Gitarrenladen gehen, wo ich das Teil gekauft habe. Habe ja noch Garantie. Da laß ich mal die Profis ran.

    Also dann, bis zum nächsten Brainout !!

    Gruß
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.12.07   #8
    Gute Idee und berechtigt. Wenn's den Profis sind... Mit der fachlichen Ausbildung im Musikalienhandel steht's ja nicht zum Besten. Ich setze deshalb lieber selber 2 Klebepunkte als mir den Sattel von Kaufmannsausbildungs-Azubis einseifen zu lassen.
     
  9. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 17.12.07   #9
    ...und dann für zwei Klebepunkte möglicherweise trotz Garantie noch zweistellige Geldbetrage zahlen zu müssen.
    Sattel gilt bestimmt als Verschleissteil und ist von der Garantie ausgenommen oder so.
    Haha.
    Aber das mit den Saiten wäre mir peinlich :D
     
  10. dupree

    dupree Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 17.12.07   #10
    ...steinigt mich......scheiße man, das mir so was auf meine alten Tage noch passieren muss ha,ha.........ich glaub ich hab mich damit für den "Dumm & Dümmer Award 2007" ganz weit vorn platziert :ugly:

    Habe es heute leider doch nicht in den Gitarrenladen geschafft (Weinachtseinkäufe können ja wirklich stressen sach ich euch).
    Werde aber diese Woche noch gehen und euch dann mal schreiben wie es war.

    Bis dahin

    ..der verstrahlte yorrge.....
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 18.12.07   #11
    Der Sattel ist ja nicht durch Gebrauch verschlissen sondern schon werksseitig offenbar nicht ausreichend haltbar verklebt.
     
  12. dupree

    dupree Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 19.12.07   #12
    Hallöle,

    so Leute, nun mal der "Abschlussbericht". Bevor ich nun in den Gitarrenladen rammeln wollte, dachte ich mir, ruf ma vorher lieber an, bei dem Weinachtsgeschäft haben die vieleicht für mein "lapidares" Problem vor lauter aufgeregter Käufer gar keine Zeit für sowas und meine heißgeliebte Klampfe muss womöglich ein paar Tage in irgendeiner dunklen Ecke ganz allein so rumstehen :screwy:.....

    Am Telefon wurde ich aber sofort zur Gitarrenwerkstatt durchgestellt. Ich erläuterte mein Problem, ohne natürlich mein kleines....ääh...Missgeschick...hüstel....zu erwähnen.
    Die fachkundig wirkende Stimme am anderen Ende der Leitung erklärte mir, dass es gar nicht so unormal sei, dass so etwas passiere und es auch ne Menge Gitarren gäbe, bei denen der Sattel von vornherein nur eingeklemmt wäre.
    Weiterhin teilte er mir mit, dass ich da ruhig handelsüblichen Kleber (Uhu, Pattex usw.) nehmen könne und, wie du ja schon geschrieben hattest Hans_3, nur ein, zwei ganz kleine Klebepunkte setzen solle, aber nicht muss.
    Ein Vorteil des Verklebens sei die relativ sichere Fixierung des Sattels, so dass sich dieser beim Stimmen nicht verschieben könne, sagte er noch.

    Werd ich also selber machen das ganze.....ui bin ich aufgeregt.......he,he ;)

    Zum Abschluss möchte ich mich nocheinmal bei euch für die Tips bedanken!!!

    Gruß vom nicht mehr ganz so stark verstrahlten yorrge......


    Bis zum nächsten "Strahlenunfall"........
     
Die Seite wird geladen...

mapping