Unfrage:Beste NoName-Marke ?

von Walzwerk, 09.08.06.

?

Welche ist die beste NoName - Marke ?

  1. Fame

    14 Stimme(n)
    17,7%
  2. Dimavery

    2 Stimme(n)
    2,5%
  3. Stagg

    14 Stimme(n)
    17,7%
  4. Millenium

    8 Stimme(n)
    10,1%
  5. Magnum

    8 Stimme(n)
    10,1%
  6. Andere (bitte posten !)

    7 Stimme(n)
    8,9%
  7. ist doch alles Schrott

    26 Stimme(n)
    32,9%
  1. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.08.06   #1
    Von einigen von euch werden die Marken zweiter Reihe komplett abgelehnt. Andere wiederum kaufen gern auch mal bei Stagg, Millenium und Co. ein. Mich würde in diesem Forum mal das Meinungsbild interessieren, welche Noname-Marke ihr für die beste haltet oder ob ihr sie komplett ablehnt (bitte mit Begründung). Sollte ich jetzt eine Marke zur Abstimmung vergessen haben, dann klickt auf "Andere" und schreibt sie dann in einem Post.
    Des weiteren bin ich euch über jeden Langzeitbreicht dankbar. Also bitte nicht schreiben, dass ihr vor einer Woche einen Beckenständer von XY gekauft habt und ihr SUERZUFRIEDEN seid. Ob die Teile wirklich ihr Geld wert sind merkt man erst, wenn sie auch noch nach einem Jahr funktionieren.

    Grüße
    Walzwerk
     
  2. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 09.08.06   #2
    Frag mal unsere Drummerin die spielt nämlich so ein No-Name Pedal und ist damit sehr zufrieden. Leider ist mir der name entfallen...
    Ich selber habe ein Magnum Beckenständer mit dem ich sehr zufrieden bin aber mit meinen 2 anderen wirklichen No-Name Beckenständern bin ich überhaupt nicht zufrieden. Die werden bald gegen Pearl-Hardware ausgetauscht ;)
     
  3. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Ich mach jetzt auch gleich mal den Anfang. Habe seit einem Jahr einen Beckenständer und eine Hi-Hatmaschnine von Stagg. beides läuft nachwievor sehr gut.
     
  4. hoschie02

    hoschie02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #4
    Ich habe schon einige Sachen von Fame in der Hand gehabt. Die Gitarren und Bässe sind nicht übel. Die Röhrenamps waren auch nicht schlecht.

    Gekauft habe ich von Fame ein Kondensator Mic und ein SM57 Klon. Mir fehlen zwar die Vergleichsmöglichkeiten, aber ich bin mit beiden Teilen hoch zufrieden.
     
  5. Battery666

    Battery666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 09.08.06   #5
    Ich halte nichts von diesen ganzen No-Name Teilen, weil ich bis jetzt bloß Ärger damit hatte. Ich geb lieber ein wenig mehr Geld aus und hab dafür ordentliche Markenqualität.
    Wo man die Qualitätsverluste besonders merkt sind Sticks, Beckenständer und Fußmaschienen (sound von Trommeln und Becken nicht zu vergessen). Damit kann ich einfach nichts anfangen...

    Gruß Peter
     
  6. Juicy.Juice

    Juicy.Juice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Q
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 09.08.06   #6
    Es ist auch ein bisschen Markengeilheit dabei...
    Der Drummer einer befreundeten Band hat sich ein neues Set geholt, es sollte von Sonor sein, hat aber dann gesehen das Magnum genau das gleiche verkauft, gleiches Holz, gleiches Finish...jetzt hat er das Set von Magnum und war 400ois billiger...nunja Markengeilheit isses bei den meisten...
     
  7. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 09.08.06   #7
    Also, wenn Millenium No-Name ist, dann hab ich auch No-Name-Zeugs. :D

    An meinem Set befindet sich 2x der Beckenarm + Multiklammer und darüber kann ich mich überhaupt nicht beschweren. Hab auch schon des öfteren Umgebaut und es hällt immernoch alles ohne groß irgendwo Dellen zu haben (und das nach mehr als 2 Jahren ;) )... :)
     
  8. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 09.08.06   #8
    Hab von Millenium ne Multiklammer (welche jetzt im regal liegt :D ) und Becken (die ebenfalls im Regal liegen :D)
    Jedes dieser Teile hat ihren Zweck erfüllt, nicht kaputtgegangen und die Becken haben noch halbwegs akzeptabel geklungen.
     
  9. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.08.06   #9
    Hast Recht! Ich hätte vielleicht eher "Zweite Reihe" oder sowas schreiben sollen statt NoName. Wie es bei den bisherigen Beiträgen zum Teil schon anklingt scheinen die Zweite -Reihe-Marken zumindest bei Beckenständern einigermaßen mithalten zu können. Liegt wohl daran, dass die sensible Mechanik bei Beckenständern weniger belastet wird als wie wie zum Beispiel bei einer DoFuMa.
    Ist jedenfalls meine Vermutung
     
  10. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 09.08.06   #10
    Ich habe von anderen (einem bekannten Bassisten und Gitarristen von mir) auch schon gehört, dass die Fame-Gitarren und Bässe nicht schlecht sein sollen. Ich selber habe Ein BD-Mikro und zwei Overheads von der Marke und bin damit eigendlich auch zufrieden. Man muss dazu sagen, dass sie für die höheren Ansprüche meiner Meinung nach nicht mehr geeignet sind. Aber für einen einfachen Probemitschnitt oder für zu Hause sind die Teile voll in Ordnung. Für mich reichen sie zumindest aus :great:
     
  11. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.08.06   #11

    dann will ich dir mal helfen ;)

    ich spiele eine action fußmaschine und bin mit dem preis/leistungsverhältnis äußerst zufrieden.
    Die Maschine kostet bei Schmidkonz Drums: Online shop Versand für Drumsets, Schlagzeuge, Hardware, Becken 49 euro
    Sie ist baugleich zu wesentlich teureren modellen von GMS oder Bigdog.

    Von den Laufeigenschaften her absolut vergleichbar mit IC und Flying Dragon, läuft butterweich, das einzige manko ist eher, dass man nicht ganz soviel verstellen kann wie bei den beiden genannten maschinen (man kann alles verstellen bis auf, dass man die fußplatte und den beaterwinkel unabhängig voneinander verstellen kann... will man die fußplatte "steiler" gewinkelt haben geht der beater automatisch etwas mehr zurück)

    ich hab sie jetzt 7monate im gebrauch und muss sagen: da klapptert und wackelt nichts. Sie ist meine 2. Maschine neben der IC und ich benutze sie vor allem im Proberaum und bei Gigs.

    von daher bin ich sehr zufrieden mit diesem noname produkt :)
     
  12. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 09.08.06   #12
    Naja, im Allgemeinen darf man von "no-name" einfach nicht so viel erwarten. Hardware kann nach vielen Auf-und Abbau schneller mal die Biege machen, als die, von namenhaften Herstellern.

    Sonst sind alle oben genannten No-Name-Marken gleich einzuordnen. Dabei sind zum Teil aber auch von speziellen Produkten ab- bzw. anzuratem.

    Nicht alles pauschalisieren und einfach sagen, dass man ne Hi-Hat Maschine von Stagg hat, denn die für 15,56Euro neu bei E-Bay taugen auch nichts.

    Und Magnum oder Fame haben z.B. ganz nette Keller-Kessel-Ahornsets im Angebot.
    Oder z.B. auch Wolrdmax, bauen zum Teil geile Snares und es gibt nette Ahoornsets, die sehr hochwertig klingen, sie aber meistens nur in einem Finish erhältlich sind und nicht die feinste Hardware am Start haben.

    Ansonsten muss man mit dem Zeuge einfach Erfahrungen sammeln.
     
  13. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 09.08.06   #13
    von denen würde ich stagg als beste bezeichnen. wobei stagg sich bei den becken in der unteren mittelklasse schon fast einen namen gemacht hat.
     
  14. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 09.08.06   #14
    also ich spiele ja auch gitarre und ich hatte mal n stagg stimmgerät was totaler schrott war und n gitarrenständer der auch totaler murks war... also das aht mich abgehalten noch im bereich drums was von stagg zu kaufen.
     
  15. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 09.08.06   #15
    naja ich hab jetzt auch nix von stagg aber ich hab gehört das die becken gar nicht mal soo schlecht sein sollen. meine meinung stützt sich leider nur aufs hören sagen.:D :o
     
  16. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 09.08.06   #16
    Ja die sollen wohl einn bisschen eigensinnig aber recht gut klingen, aber das sind ja alles persönliche Meinungen die man so liest.Hab vor allem öfter mal was über die Stagg Chinas gelesen.Die sollen wohl ganz lecker klingen. Hatte aber noch nie die Möglichkeit life eins zu hören..bzw zu spielen.
     
  17. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 12.08.06   #17
    ......gibts denn nicht mehr Leute, die ne Meinung zu dem Thema haben?
    Moderatoren bitte nicht hauen, dass ich den Tread mit diesem Beitrga hinterhältig hochschiebe:p:o
     
  18. theschaaf

    theschaaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #18
    ich hab eigentlich nur noname ware wenns um hardware geht.
    dofuma, hihat stäner, tom-halterungen, halgen dinger und 2 beckenständer.
    wenn man nicht grade den allergrößten scheiss kauft halten die schon vernünftig finde ich
     
  19. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 12.08.06   #19
    Wie definierst du denn "NoName"?? Wo ziehst du die Grenze? War/ist Basix noch NoName? Wie siehts mit Tamburo aus. Relativ unbekannt, aber sie bauen trotzdem sehr gute Drums für wenig Geld.

    Und wer vegleicht schon schlechte Schlagzeuge miteinander? Ich meine das erste Schlagzeug ist meistens nicht so gut. Das heißt, man hat eine von deinen aufgezählten NoName Drums (außer man liest hier im Forum, dann nimmt man warscheinlich ein Basix). und das nächste spielt dann doch schon eher in der ELX /Superstar Liga. Man beschäftigt sich doch nicht so lange mit NoName Drums. Wer testet schon ausgiebig NoName Drums? Vom Klang her nehmen sie sich wohl nicht viel.
    Und von der Hardware... Keine Ahnung.

    Ich habe auf nem Stagg angefangen. Zum Anfang war es okay. (Gab ja noch keine Basix Custom :D ).
    Magnum sollen ja auch nicht so beschissene Teile bauen.

    Meine abschließende Frage: Wer kann schon einschätzen, welche "Die Beste" NoName Marke ist. Da spielt doch auch persönliche Erfahrung mit rein. Und wer hat schon mit all den Drums Erfahrung gesammelt??

    Ich stimme für Andere. --> Tamburo!
     
  20. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 12.08.06   #20
    tamburo halt ich für keine noname marke!
    diese marke ist in italien höchstbekannt, die haben halt nur nie richtig werbung hier gemacht, machen sie jetzt aber
    ich mein ufip kennt auch nicht jeder, und als noname würde ich das nich bezeichnen ;)

    zudem macht tamburo highend drums ("orginale" serie, da kostet doch schon ne bd soviel wie ein starclassic *g*) was firmen wie basix und stagg in keinster weise aufweisen können ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping