ungewoehnliche ampzusammenstellung

von Molmu, 09.04.04.

  1. Molmu

    Molmu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #1
    ich hab mal ne technische frage:
    wenn ich mir ein zoom 505 (oder so etwas) effektgerät hole ... dazu ein autoverstärker (diese lauten kracher immer ... mit über 1000 watt(musikleistung) is trotzdem noch laut genug!) und als box dann son monitorteil mit 150w in etwa ...
    nun des effektgerät als preamp nutzen, das dingens an den autoverstärker und schlussendlich ran an die box ... hätte ich doch theoretisch für knapp 250 ein superlautes teil ... nur wie siehts mit der qulität aus?
    ein weiterer vorteil: diese autoverstärker haben meist 4 getrennte kanäle, heisst also auch, dass da meist 4 boxen getrennt voneinander angesprochen werden können, für ne band doch super? 2 gitarren undn bass ran ... gesang evtl auch, würde ja von der leistugn her gehen ...
    bin in dem thema leider echt nicht bewandert, also bitte ich einfach mal um aufklärung :)

    dankeschön
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 09.04.04   #2
    :eek: :amKopfkratz:

    neee ist wohl Band untauglich....
    Der auto Verstärker ist doch'n stinknormaler Hifi Verstärker (Endstuffe)!?
    1000Watt Musikleistung ist nicht viel... Gitaren Verstärker sind auf die Gitarren "Zugeschnitten"
    Schliess mal so'n Zoom an die Hifi anlage an... dann hörst du den Klang den du haben wirst. Als Übungsgerät Zuhause ok (die Hifianlage mein ich;)), in der Band eher nicht.
     
  3. elven_king

    elven_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    43
    Erstellt: 09.04.04   #3
    Ohne eine Endstufensimulation klingt das bestimmt nicht nach der wahren Pracht,da die Autoendstufe IMO neutral ist (d.h. sie "färbt" den Sound nicht wie eine Gitarrenendstufe sondern boostet eben nur den Pre-Amp).
    Und ob das mit nem Zoom 505 Effektgerät wirklich die Welt ist? Ich denke da wäre ein POD oder etwas in der Art besser als das Zoom.
     
  4. Molmu

    Molmu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #4
    naja, ist es im endeffekt nicht so, dass die endstufe(der autoverstärker) nur das signal des preamps (zoom) verstärkt? und sonst nix weiter macht?
    wenns so wär, könnte man ja den preamp auch ändern, was gäbe es denn da so für alternativen?
    wie gesagt <- keine ahnung-haber
     
  5. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 09.04.04   #5
    Also car-endstufe zu nehmen is schwachsinn brauchst du erstmal ein netzteil mit dem du das gescheit mit 12 V versorgen kannst! und dann hast du kein lautstärkereglung dran......

    Also wenn Hifi endstufe dann am ebsten aus'm PA - bereich gibts z.b. die t-amps relativ günstig bei thomann.

    Um aber über so ne Normale Box udn endstufe zu gehen Bruahcst du eben ein effektgerät mit Amp-Simulation/Modeling. Ham inzwiscehn sämtliche spitzenprodukte sind da wohl Sachen wie PodXT das teil Von Vox, GT6......

    Aber bevor du dir Amp udn box getrennt hols kannst du dir für den zweck auch ne aktivBox oder nen Aktiven Monitor kaufen.

    MFG Galend
     
Die Seite wird geladen...

mapping