Universelles Mikro für Live sowohl im Studio in der 100Euro Preisklasse

von BATHOR, 29.11.04.

  1. BATHOR

    BATHOR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #1
    Hallo leute,

    Ich habe jetzt vor mir nen Mikrofon zu hollen
    so um die 100€ Preisklasse. Ich mache so Richtungen
    HipHip und Metal und will es für live nehmen,
    aber was mir auch sehr wichtig ist, das ich damit
    meine Tracks gut am Heimrechner aufnehmen kann.
    Das aufnehmen ist mir dabei wichtiger.
    Sprich nen Allrounder mit dem man Profimässig arbeiten
    kann und für wenig geld, wenns sowas überhaupt gibt :)
    Ich hab mich mal so umgeguckt und die Sennheiser gefallen
    mir schonmal auf den ersten blick.

    z.b.: das Sennheiser E-845 S Mikrofon
    oder das Sennheiser E-945

    Wo besteht bei denen der Unterschied
    und ist der Unterschied gross ?
    oder welches würdet ihr mir empfehlen ?
    Ich hab mich mit dem Thema noch nie befasst,
    und wäre dafür für Hilfe echt dankbar.

    PS.: Ich hab keine Ahnung wo der Thead besser reinpasst
    ins Unterforum "live Vocal" oder ins "Studio",
    egal habs einfach ins "live Vocal" reingehauhen,
    ich hoffe das ist ok.

    Thx
    BATHoR
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 29.11.04   #2
    Da fällt mir das SM58 ein. Weltweit gibt es unzählige Künstler die das SM58 live wie auch im Studio nutzen.

    Besten Gruß
     
  3. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #3
    danke erstmal für dein Post
    das SM58 sieht echt gut aus
    und ist vom Preis her auch ganz ok
    Aber ich habe vom Sennheiser E-845 S
    auch einiges gutes gehöhrt.
    Wo sind die Unterschiede zwischen den beiden ?
    welches ist besser ?
     
  4. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 29.11.04   #4
    Technisch gesehen ist der Unterschied, dass das SM58 eine Nierencharakteristik aufweist, das e845 supernierencharakteristik. D.h. das e845 ist gerichteter.

    Verständlicherweise kann ich dazu kaum eine objektive Aussage treffen. Deshalb verkneife ich sie mir.

    Am besten wird sein, dass Du mal in einen Musikerladen gehst um beide Probezuhören.

    Intertessant ist auch für den Live-Einsatz wie gut Griffgeräusche unterdrückt werden. Werfe das Mikro einfach mal von Hand zu Hand ...

    Gruß
     
  5. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #5
    Ich hab grad mal auf nen paar seiten rumgesurft,
    wo die ganze Mikrofon Technik/Theorie erklärt wird,
    aber irgendwie werde ich da draus nicht schlau
    Wie wirkt sich den eine Niere bzw. eine Superniere auf den Sound aus ?
    und für was wird welche bevorzugt ?

    BATHoR
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 30.11.04   #6
    Hallo Bathor,

    bevor ich nun einen halben Roman schreibe empfehle ich Dir mal unser PocketGuide.

    Eigenlich sollte sich die Richtcharakteristik nicht auf den Klang auswirken. Wenn man es aber ganu nimmt, so hat die Superniere einen größeren Nahbesprechungseffekt (tiefe Freqeunzen werden je näher man ans Mikfrofon geht angehoben) und die Superniere neigt eher zu einem zischeligen Sound.

    Supernieren sind THEORETISCH rückkoppelunempfindlicher wie Nieren - das sagt aber nur die Theorie. Es gibt einige Beispiele in der Praxis wo eine Niere weniger koppelt als eine Superniere.

    Besten Gruß
     
  7. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.04   #7
    moin

    Also das SM 58 scheint ja ziemlich kultig zu sein
    und man kann damit eigentlich nix falsch machen,
    aber andere sagen wieder das es in der 100€ klasse
    auch besser alternativen gibt, aber scheint ja
    alles ziemlich umstritten zu sein Im Forum.
    Naja Objektiv ist Musik eh nicht,
    aber ich hätte halt gern nen paar vorschläge von euch
    den in nem laden antesten wird immer schwer,
    mal abgesehen davon das ich da kein ständchen halten will, :D
    hängt das ja alles dort auch sehr von den Boxen und dem Aufbau
    ab und ich hab im moment ja zuhause nur nen homerechner
    und noch kein geld für Mischpulte und muss halt so aufnehmen
    Wie gesagt die Sennheiser find ich auch nicht schlecht,
    bzw. das E-845 S , hab aber im Forum noch net viel gehöhrt
    von. Ist es besser als das SM-58 ? :confused:
    ich will maximal nur bis 120€ gehen
    und das E-945 kann ich mir nicht leisten.
    und was das nochmal mit Niere und Superniere angeht,
    ich hab echt keine ahnung was für mich besser wäre, :confused:
    Welcher Musiker würden den ehr ne Niere oder Superniere
    bevorzugen ? wenn man das so sagen kann
    Also Hiphop mache ich nur im moment
    ich will eigentlich später wenn ich ne Band habe,
    mehr so richtung Papa Roach gehen (Frontmann + E-gitarre)

    Sorry für den langen Text,
    aber ich hoff mal mir kann jemand Helfen :)

    THX
    BATHoR
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 30.11.04   #8
    Ob Super-, Hyper- oder einfach Niere sagt nchts über die Qualität aus. Das 105er von Neumann ist Niere, das Crown CM 310 ist Niere ... Also mit dem SM 58 ist man für laute Musik gut gewappnet. Bei Mädels sieht es ein bisserl anders aus.
     
  9. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 30.11.04   #9
    Ich hab mir zuerst das SM 58 und dann das Beta 58 von Shure gekauft.
    Den Klangunterschied merkt man schon ganz schön. Beta 58 ist um einiges differenzierter. Wenn, dann würd ich die 50 Euro (glaub ich) noch drauflegen.
    Ich hab keinen Vergleich zu anderen Mikros. Jedoch ist das Beta 58 das einzige Teil meines Equipments, was ich in nächster Zeit nicht gegen was Besseres tauschen würd.
     
  10. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #10
    moin leutz,

    also erstmal danke für eure postings, aber
    ich lese in letzter zeit im Forum immer mehr negative
    postings über das Sm58.
    und das hat mich ziemlich stuzig gemacht.
    Ich überleg mir jetzt ob ich mir doch noch nen
    bissel schulden mache und was besseres kaufe.
    Hab mal auf Ebay geschaut und da werden
    Sennheiser E-935 für 140€ neu gehandelt,
    ist grad noch so meine schmerzgrenze
    und mit dem Shure Beta 58A siehts ungefähr
    genauso aus vom Preis her
    Tendiere dabei aber mehr zum E-935.
    Was meint ihr lohnt es sich ?

    BATHoR
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.12.04   #11
    @BATHOR: du darfst das mit dem SM58 aber auf keinen Fall so interpretieren, dass es ein schlechtes Mikrofon ist. Bei weitem nicht. Es gehört ja immer noch zu den am meisten benutzten Live-Gesangsmikros - nicht ohne Grund.
    Wenn ich es jetzt mal von meiner Sicht (auch aus der Sicht vieler anderer) betrachte, dann sage ich nur: du bekommst dieselbe Klang-Qualität für bereits weniger Geld. Mir und einigen anderen klingt das SM58 etwas zu "muffig" - aber genau deshalb ist es bei vielen anderen so beliebt.

    Für Recording-Zwecke würde ich dir allerdings vom SM58 abraten.
     
  12. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 03.12.04   #12
    ...mal ganz abgesehen davon welches Mikro Du Dir nun kaufst, ohne Mischpult oder zumindest Mikrovorverstärker wird das eh nichts.

    Wenn Du direkt in die Soundkarte Deines PCs mit dem Mikro gehst, wirst Du vom Ergebnis sicher enttäuscht sein, bzw. dann hättest Du auch ein "No-Name" von ALDI für 5,99 Euro nehmen können.
    Die Preamps in den Soundkarten sind leider nicht die Besten.


    Zu den Mikros:
    Ich habe beide, das SM58 und das E-945.
    Beide sind sehr gut. Das E-945 ist etwas unempfindlicher gegen Rückkopplungen im Vergleich zum SM58 und einem AKG"weißdieTypenbezeichnungnicht" von meinem Bandkollegen.
    Vorteil beim SM58, für den Fall das es doch mal pfeift hat es einen Schalter zum abschalten. Das E-945 hat keinen!!
     
  13. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #13
    @Harry

    Das es ein Klassiker ist, will ich ja nicht bestreiten, aber heutzutage solls wesentlich besseres geben, naja was das muffig angeht, das passt glaub ich nicht so in meinen Style, wie gesagt im moment mach ich deutschen hiphop und später ala Nu-metal und eben genau das Recording spielt mir dabei eine sehr grosse rolle.

    @coffeebreack

    Naja sicherlich wirds keine profi Qualität rauskommen wenn ich über soundkarte einspiele, aber ich hab schon einiges gutes gehöhrt von leuten die das direkt in die Soundkarte gespielt haben und ich selber arbeite mit Fruity Loopsund wenn ich mal die zeit hab, werd ich mir auch Cubase aneignen. Aber nen Mischpult werde ich mir später auch noch holen, nur langt da das geld im moment noch nicht. Naja mit dem Schalter haste recht, hat aber das Beta58a auch nicht, glaub ich. Wie Gross ist der Soundunterschied den zwischen den beiden mics ?

    Gruß
    BATHoR
     
  14. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 03.12.04   #14
    Dir ist bewußt, daß Cubase mehr als ein brauchbaren Mischpult kostet, oder nicht???

    Zum Soundunterschied:

    Wie Harry schon erwähnt hat klingt das SM58 etwas "bassiger"/"mulmiger", was aber nicht unbedingt schlechter ist...schwer zu beschreiben.

    Am Besten Du probiertst beide mal bei Deinem Händler. Aber achte darauf, daß die Klangregler beim Probieren in Neutralstellung sind und der Verkäufer nicht zwischendrin daran rumfummelt ;).

    Du schreibst, daß Du in die Richtung Hip Hop willst, ich hab letztens irgendwo gelesen, daß z.b. "Die Söhne Mannheims", Xavier Naidoo und Konsorten mit dem E-935 arbeiten.
     
  15. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #15
    @coffeebreak

    ja mit Cubase hast du recht, kostet schon ne stange geld, aber später werd ichs mir sicher auch hollen

    ich höre eigentlich mehr so richtung Curse,Bushido,... und metal mässig dann mehr so Richtung Papa Roach,..., aber trotzdem danke für den Tipp. Bis auf das das 935 ne Niere hat, sind sie ja eigentlich identisch oder ? und dem Beta58A ? Das mit dem SM58, mit dem mulmig bassig ist für Rock, HeaveMetal sicherlich vorteilhaft, aber für meinen Stil eher net, da ich doch mehr rappe, singe und sehr wenig schreie oder so, aber ich weiss es halt nicht, das mit dem Antesten wie gesagt, ist in nem laden sehr schwer, da ich erstens da kein ständchen halten will und zweitens das doch sehr von den Boxen/Aufbau abhängig ist und ich darin bisjetzt noch nicht so die Ahnung von hab, verlass ich mich doch lieber auf eure Tipps :)

    Gruß
    BATHoR
     
  16. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 04.12.04   #16
    Aber anders kaufst Du immer die Katze im Sack und hast hinterher Rennerei bzw. Ärger mit Umtausch usw.
    Es ist zwar vom Aufbau und den Boxen abhängig, aber wenn die Klangregelung auf Neutral gestellt ist und bleibt, kannst Du die Mikros trotzdem untereinander vergleichen.

    Bei Mikros ist es wie bei jedem anderen Instrument auch, die Geschmäcker sind verschieden. Was dem einen zu mulmig ist findet der andere erst richtig geil und umgekehrt. ;)
     
  17. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 06.12.04   #17

    Der erste Unterschied liegt in der Richtcharakteristik:
    e 845: Superniere
    e 935: Niere

    Hat es einen klanglichen Einfluß?
    Ja. Je stärker die Richtwirkung eines Mikrofons ausgeprägt ist, umso mehr macht sich der Nahbesprechungseffekt bemerkbar.
    Deshalb kannst Du bei Sennheiser-Mikrofonen die Richtcharakteristik zum Teil am Mikrofonkorb erkennen. Der längere Korb läßt den Sänger nicht so dicht an die eigentliche Kapsel ran.
    Supernieren haben häufig etwas schwächere Bässe im Vergleich zu einer ansonsten baugleichen Nierekonstruktion.

    Weitere Unterschiede zwischen e 935 und e 845?


    e 935:
    Richtcharakteristik Cardioid
    Audio-Übertragungsbereich (Mikrofon) 40.....18000 Hz
    Freifeld-Leerlauf-Übertragungsfaktor (1kHz) 2,8mV/Pa bei 1 kHz = -51dB (0 dB = 1V/Pa) = -71 dB (0 dB = 1V/ubar)
    Nennimpedanz 350 Ohm
    Min. Abschlußimpedanz 1000 Ohm
    Abmessungen 47 x 181 mm
    Gewicht 330 g

    e 845:
    Richtcharakteristik super cardioid
    Audio-Übertragungsbereich (Mikrofon) 40.....16000 Hz
    Freifeld-Leerlauf-Übertragungsfaktor (1kHz) 1,8 mV/Pa
    Nennimpedanz 350 Ohm
    Min. Abschlußimpedanz 1000 Ohm
    Abmessungen d 46 x 185 mm
    Gewicht ohne Kabel 330 g

    Wenn Dir im Praxistest der Klang des e935 besser gefallen sollte als der des e845, würde ich dessen "kleinen Bruder" e840 mal antesten.
    Das e840 hat eine ähnlich Klangabstimmung wie das e935, ist dabei jedoch in der Preislage der e800 und wird auch mit Schalter angeboten (e840S). Das e840 wird sehr häufig im Handel günstiger angeboten als das Shure SM58. Dies sollte Dir entgegenkommen.

    Grüße
    Stephan Scherthan
     
  18. BATHOR

    BATHOR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.04
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #18
    @coffeebreak

    ja da hast du auch wieder recht ;)

    @Scherthan

    ersteinmal danke für`s posting,
    aber da ich ja ansonsten eigentlich neben Rappen/Singen eine E-gitarre spiele, ist da nicht eher eine Nierencharakteristik besser geeignet, anstatt eine Superniere, da ich ja nicht das Mic in der hand halten kann und die Enfernung zwischen Mund und kapsel nicht immer gleich ist, wäre doch der Nabesprechungseffekt bei Supernieren eher nachteilhaft oder ? Dann würden ja einige Mics bei meiner Auswahl schon mal ausscheiden.

    Gruß
    BATHoR
     
Die Seite wird geladen...

mapping