Unlackierter Hals vs Satin

von Atrowurst, 03.04.05.

  1. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 03.04.05   #1
    Hi Leute!

    Ich hab mich bei meiner custom ran fuer einen Maple Hals entscheiden, hab aber nun leider erfahren dass die keine unlackierten Maple Necks anbieten, nur Mahagoni.

    Jetzt hab ich erfahren dass Satin finish einem unlackiertem Hals am naechsten kommt.
    Kann mal wer beschreiben wie sich das so spielt? Bzw welche Gitarren haben denn sowas damit ich eventuell mal anspieln gehn kann.
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 04.04.05   #2
    Kann man ja auch selber abschleifen ...
    Kann mir bitte jemand erklären, was der Mod zu deutsch ist :
    http://www.edromanguitars.com/tech/1500g.htm

    Ich kann zwar english, aber der Typ macht mich mit seinen Umschreibungen ganz wirr.
    Soweit ich das verstehe, wird der Hals mit 1500 Schleifpapier am schluss überarbeitet und dann kommt noch politur drauf. Aber wie das alles gehen soll versteh ich net

    Kann man das mit Mahagonie auch machen ?
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.04.05   #3
    meine explorer hat ja auch n satin finish aber das reibt sich am hals ziemlich schnell ab so dass der dann ja auch wieder glatt is
     
  4. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 04.04.05   #4
    Normalerweise lässt man Ahorn nicht unbehandelt, weil's ziemlich schnell ziemlich schmutzig wird. Mahagoni ist ja von Natur aus schon etwas dunkler, da fällt's nicht auf :)
    Frag doch mal, ob die ein Öl-Finish für den Ahorn Hals anbieten, das fühlt sich an wie Natur, hält fast ewig und das Holz dunkelt nur seeehr langsam nach. Aber wahrscheinlich meinen die das mit "Satin"...
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.04.05   #5
    Ich finde, das spielt sich wie unlackiert. Die meisten Leute, die erzählen, dass sie nlackierte Hälse spielen, meinen auch immer Satin. Unlackierte gibts nämlich selten.

    Bei Ibanez oder fender Deluxe USA gibts nette satin-Hälse zum testen. Is ne wunderbar rauhe Oberfläche, gleitet wie nix.

    (is nämlich ein Trugschluss, dass glatte Hälse rutschfreudig sind. Die rauhen sind es natürlich. Hochglanzlackierte spiegelglatte Hälse dagegen sind so glatt, dass die Adhäsionskräfte mit der Hand viel grösser sind. das ist, wie wenn man zwei Fensterscheiben aufeinanderlegt. Die kleben auch irre. Aber eine fensterscheibe und eine rauhe Holzplatte, das klebt nicht)
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 04.04.05   #6
    Jup, richtig. Vor allem bei Ibanez merkt man deutlich, dass die Hälse alles andere als glatt sind, obwohl sie geradezu durch die Handfläche flutschen.

    Irgendwer hat mal erzählt, dass er bei seiner Zakk Wylde LP mit einer feinen Drahtbürste den Lack entfernt hat. Das Resultat war angeblich sehr gut. Ich will dir das jetzt nicht empfehlen, aber wenn du dir sicher bist, dass du nix dabei kaputtmachst, kannst du es ja probieren.
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 04.04.05   #7
    Drahtbürste würd ich da jetzt nicht empfehlen, aber mit 250er-400er Schleifpapier kriegt man da durchaus gute Ergebnisse hin :)
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.04.05   #8
    Ich hab meine alte Fender (noch dicker Lack) mit 600er abgeschliffen. Ganz sanft, damit noch bissel Schutz bleibt. Einfach aufgeraut. Mit 1000er nachpoliert. Bestens.

    Die rauhe Oberfläche eines Glitzi-Schwamms soll auch gut sein.
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 04.04.05   #9
    ALso den Lack abschleifen halt ich bei einer Custom Gitarre fuer unsinnig, weil wozu auf eine bestimmte Art anfertigen lassen wenn mans dann eh wieder anders haben will.

    Also dann bin ich mit Satin eh richtig beraten. (Haette zwar viel lieber den Hals in der Farbe vom Korpus, aber ich schwitz sehr stark beim spieln, und da wurde mir ein komplett lackierter Hals nicht empfohlen).

    Danke fuer die Antworten.
     
  10. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 05.04.05   #10
    so läuft des ..............
     
  11. in2itionalex

    in2itionalex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    29.09.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.09   #11
    hy!
    ich hatte ne epi zakk wylde. der hals ist geil..
    er ist satin-finish..also seidenmatt lackiert!
    fühlt sich aber viel natürlicher an als ein üblich lackierter hals.
    hab jetzt (auch aus diesem grund) ne epi ultra gekauft. auch genauso geil der hals...
    runterschleifen hab ich mal an ner billig-klampfe gemacht.. übel viel arbeit.. die übergänge werden nix optisch aber ok..
    das hauptproblem: du musst laufend den hals wachsen sonst quillt das holz vom schweiss auf..
    und ja stimmt-wenn du nen satin-hals länger spielst wird er auch sehr glatt fast wie normal lackiert..
    ich bilde mir ein das gitarren mit satin-hals "schmatziger" klingen..
    gruß!
     
Die Seite wird geladen...

mapping