unschlüssig zwischen Line 6 gg. Vox

von Fungi, 22.08.06.

  1. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #1
    Hi, ich habe folgendes Problem, bei meinem zukünftigen Combokauf.

    Ich hänge im moment, oder schon etwas länger, zwischen den Line 6 Flextone III XL und dem Vox AD120 VT.

    Ich habe bisher nur den Line 6 Flextone getestet, bin auch recht überzeugt davon, eigentlich war ich schon immer recht leicht von Line 6 zu beeindrucken.
    Und fand ihn von der Bedienung recht einfach handzuhaben und der Ton ist auch schön.
    Also bis jetzt recht überzeugend, nur stört mich daran, dass es keinen Tuner von Werk gibt und kein Octaver dabei ist, was beim Vox gegeben ist.
    Und die einstellbare Leistung des Vox ist sehr interessant.

    Mir ist recht egal, wie authentisch die Models sind, es geht einfach bei mir nur um den Sound, und da ich noch nicht wirklich entschlossen in der Musikrichtung bin, möchte ich auch ein Modeling- Combo, der vieles abdeckt.

    Deswegen wollte ich fragen, welche Combo ihr von den beiden kaufen würdet.

    und noch nebenbei, ich bin mir nicht ganz sicher, bei der durchsetzungsfähigkeit gegen einen schlagwütigen Drummer, wenn ich die billigere 1x 12" Variante nehmen würde(Im Proberaum).

    MFG
    Fungi
     
  2. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 22.08.06   #2
    also ich an deiner stelle würde den flextone nehmen, denn:
    1. er ist wesentlich flexibler (mit den 32 amd models und ich glaub auch mehr kanälen)
    2. auf einen tuner kannst du verzichten (ich hab bei meinem amp auch keinen drin und auch kein bodentuner und in spielpausen kann man das kabel aus dem amp ziehen und in den tuner rein (brauch man beim gig halt nur genügend licht)
    3. alles was der amp nicht hat kannst du dir dazu kaufen (und bei dir fehlt eh nicht viel)
    und schließlich
    4. der ton gefällt dir richtig gut (obwohl ich nochmal testspielen würde, undzwar den vox
    nur um dein gewissen zu beruhigen oder ggf den amp dann richtig geil zu finden :D)

    hoffe ich konnte dir helfen (mein 1. post :D)
     
  3. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #3
    Danke, dass du deinen ersten Post mir widmes ;)

    Ja den Vox werde ich auf jeden Fall auch noch testen, wahrscheinlich am Samstag und dann mal sehen, wie ich damit zurecht komme.

    Kann vielleicht auch jemand was zu der Qualität vom Sound über die Kopfhörer sagen, denn ich spiele oft gern auch mal zu unmenschlichen Zeiten und da sind Kopfhörer wohl wichtig ;) , will ja nicht, dass dann die Polizei mein Liebling mitnimmt.
    Und vielleicht noch etwas zu den Effektqualitäten, habe jetzt noch nicht so viele verschiedene Effekte, bei verschiedenen Amps gehört, dass ich da groß was unterscheiden könnte.

    MFG
    SK
     
  4. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.08.06   #4
    Also, ich kann nix vom LINE6 sagen, aber vom Vox, weil unser Gitarrist will sich den kleinen Bruder holen (AD50 oder so), aber ich finde die Soundmodellings vom Vox wirklich schlecht, kann man fast nicht gebrauchen, und das schlimmste ist ich kann unsern Gitarristen nich davon abhalten das Teil zu kaufen :D Naja back to topic: n Kollege hat n 150W LINE6 Topteil, das hat wirklich geile Soundmodells, für Rock bis zu Highgain ist wirklich alles drin, kombiniert mit sinnvollen Effekten: Chorus, Tremolo, Phaser, Flanger...was weiss ich, also ich würde auch zum LINE6 raten...wenn Vox, dann AC Serie;)

    MfG
    Andreas
     
  5. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #5
    Naja die AC Serie erfordert noch ein "bisschen" mehr Geld und ich kann (noch) einfach nichts mit puren Röhren Amp anfangen, ich find die teilweise wirklich ein bisschen komplizierter als Modeling Amps.
    Mein Gitarrenlehrer schüttelt da auch immer seinen Kopf, wie einfach ich damit umgehen kann und bei Röhries keine richtige Einstellung hinkrieg :D

    MFG
    Fungi
     
  6. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 22.08.06   #6
    Wenn ich zwischen Valvetronix und line6 wählen müsste, würde ich den Hughes&Kettner Zenamp nehmen :D .

    Line6 hat mir nie so ganz zusgesagt. Und meinen AD60 VT hab ich für meinen Zenamp verkauft.

    Imho spielt der Zenamp eine Liga über Valvetronix und Flextone.
    Früher war der richtig teuer (1200 Euro), heute nur noch gebraucht, aber günstig (400-500 Euro) zu haben.

    Evtl findest du irgendwo einen zum antesten.
     
  7. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #7
    Hab grad mal ein bisschen geguckt und so gut wie gar nichts über den Zenamp gefunden, oder meintest du den Zentera???
    Wenn ja, so viel wollte ich dann nicht ausgeben, da könnte ich dann ja auch über einen Vetta überlegen, aber ich wollte so in der Spanne von 700€ bleiben.

    So meine übrigen Fragen mal kurz in Stichpunkte gefasst.

    - Durchsetzungsfähigkeit von den 1x 12" Varianten im Vergleich zu den 2x 12" gegen einen schlagwütigen Drummer

    - Qualität des Kopfhörerausgangs, dauerhaftes Brummen/Rauchen und miese Soundquali plagen mich nämlich bei meinen Amp, deswegen wär mir dieser Punkt auch sehr wichtig

    MFG
    Fungi
     
  8. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.08.06   #8
    Also ich spiel den Flex nun schon seit dem er draußen ist, allerdings in der Standard version (112, 60W).

    Jetz würd mich interressieren was du für ne Gitarre spielst, denn seit ich meinen Flex auch mal mit was anderem als mit meiner Strat gehört hab, denk ich auch anders über ihn (ich hab nicht gesagt schlechter ;-) ).

    Zum Vox kann ich nicht zu viel sagen, mein git. lehrer fährt auf die Kiste ab, ich hab ihn mal kurz angespielt, war eher entäuschend. naja vielleicht muss man sich länger damit auseinander setzten.

    Und nochmal zum Flex: ich hab den 1x12er zuhause niemals über die hälfte aufgedreht, ist immer noch ein gutes stück weg. und ich hör inzwischen ja auch nimmer so super ;-)
    Ob der gegen den Drummer ausreicht hängt natürlich auch vom Raum ab. da ist ein gewaltiger unterschied je nach dem wie groß der Raum ist. Und natürlich weiterhin das Problem dass der Speaker mehr oder weniger ja nur in eine Richtung abstrahlt. Gehts dir drum dass alle dich hören oder reichts wenn du dich hörst. wenn du dich vorn Amp stellst reichts sicher, wenn alle was hören sollen muss man die kiste sicherlich richtig aufstellen. Aber sollte der Raum nicht grad ne halle sein, sollts auch mit dem 112er kein Problem sein.

    Zum Kopfhörer kann ich net viel sagen, da ich nie mit kopfhörern spiel. aber hey, die kiste is n modelling teil, die kannste auch ohne merkliche soundverluste leise machen. man hat zwar mal das gefühl, dass der Sound anders ist, ist aber nicht. leise drückt halt nicht so egal was es ist.

    so hoffe ich konnte dir einigermaßen weiterhelfen.

    mfg

    P.S.: bin am überlegen ob ich meinen Flex verkauf (sicher nicht weil er schlecht ist, bin nur auf der suche nach nem anderen system), bei interresse ->pm, aber ich sag etz besser nix mehr sonst gibts ärger *schluck*
     
  9. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 23.08.06   #9
    Kurz auch noch meinen Senf dazu:

    Ich versuche hilfreich zu sein, wenn auch wie hier immer gilt "antesten".

    Wer die Vöxe als einfach schlecht bezeichnet, hat (sorry) einfach keine Ahnung:screwy:. Bei uns in der Band wird sowohl ein Zenamp, als auch ein 120VTX genutzt (Wen es interessiert, der kann von mir auch noch eigene Erfahrungen im Vergleich VT und VTX bekommen).

    Die Amps sind grundverschieden und sollten auch objektiv beschrieben werden. Der Zenamp hat seine Vorzüge im Bereich der "High-Gainigen" Sachen. Da hat er einfach die Nase vorn. Der Vox ist meiner Ansicht nach flexibler und hat das bessere Handling. Für eine Urteilsbildung gilt bei BEIDEN Amps: Das dauert!!!. Insbesondere bei dem VOX sind die Werks-Presets eher bescheiden. Nimmt man sich allerdings etwas Zeit wird man dafür sehr belohnt. Im Bandkontext setzen sich beide Amps recht gut durch, wobei der Zenamp deutlich enger abstrahlt. Ausserdem kann man keine Zusatzbox anschliessen, was zwar kein Nachteil sein muß, aber man sollte sich darüber im Klaren sein. Im Proberaum setzen sich beide Amps auch gegen unser Double-Bass-Tier durch. Da würde ich mir keine Gedanken machen.

    Daher mein Tipp: Wenn Du musikalisch eher in Richtung Heavy gehst, dann würde ich schauen ob noch irgendwo ein Zenamp zu schiessen ist. Wenn Du flexibler sein willst, ist der VOX eine gute Wahl. Der rockt zwar auch ganz gewaltig, kann aber z.B. nicht richtig "böse" werden.

    CU
    Axel

    P.S.: Kophförer habe ich leider noch nicht getestet. Für diese Zwecke habe ich einen POD.

    P.P.S.: Wenn noch spezielle Fragen sind, dann fragt. Ich habe mich sowohl mit der VOX-Reihe, als auch mit dem Zenamp sehr intensiv beschäftigt, hatte aber keine Lust ungefragt einen ganzen Roman zu schreiben.;)

    P.P.P.S: Der AD50 ist aus einer anderen Reihe und kann daher nicht mit dem AD60 oder AD120 verglichen werden.
     
  10. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 23.08.06   #10
    Das sehe ganz und gar nicht so.
    Die Valvetronix Serie ist von den billigen bis zu den teuren Modellen (ad120vt) Preisleistungstechnisch schlichtweg sehr gut (Das sehe nicht nur ich so).
    Deine angesprochenen Effekte haben die außerdem auch, aber ich finde Effekte wie Flanger, Tremolo, Phaser eher sinnlos statt sinnvoll, aber danach ist hier ja nicht gefragt.

    Der 120 vt hat zudem noch einen integrierten Boost ! und Tubescreamer (Das ist wirklich sinnvoll :) ), das klingt mit den Clean und Bluessimulationen richtig hammer.

    Ansonsten gibts hier noch soundsamples zum ad120 vt Planet Guitar - Online Magazin und Musikschule für Gitarristen und Bassisten
    astreines Teil.
     
  11. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 23.08.06   #11
    Das kann ich so aber nicht unterschreiben! Gerade die High GAin Sounds sind beim Zenamp nicht so der Knaller. Für "böse" Mucke würde ich was anderes nehmen. Aber die 3 Plexi-Modelle sind einfach klasse. Die Clean Sounds bei HK sowieso.
    Und ich bleibe dabei: der Vox VT ist imho deutlich schlechter was Verarbeitung, Durchsetzungsvermögen und Dynamik anbelangt. Ich hatte schließlich selbst einen und hab zeitgleich mir nen Zenamp als Top gekauft. Beide liefen jeweils über die gleichen Boxen (1x12er HK V30 und 4x12er HK Greenbacks). Nach 2 Bandproben (Cover-Band, also nix mit High Gain) war für alle Beteiligten klar: der Vox kommt weg.
    Ob der Unterschied VT - VTX jetzt da so viel ausmacht kann ich nicht sagen.

    @Fungi:
    Den Zenamp gibt es nicht mehr neu zu kaufen. Nur noch gebraucht. Daher einfach mal Augen offen halten, ob du einen findest. Ungetestet würde ich sowieso keinen Amp kaufen. Höchstens wenn du ihn billig gebraucht bekommst und du bei einm Wiedervekauf keinen Verlust machst.
    Schau dich mal im Forum etwas um. Es gibt zum Zenamp auch ein Review. Und die Unterschiede zum zenter stehen da auch irgendwo...
     
  12. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 23.08.06   #12
    @axelf42
    ich bin sehr interessiert:)
    Weiß zufällig hier noch jemand, wieso die Vox VT's und VTH's preislich so nahe beieinander liegen?
    Gibt es beim Top noch das kleine VC-4 dazu oder was anderes?
    Zwischen dem AD-120 VT und dem VTH sind nur 25 € unterschied

    Zum Thema Line6 vs. Vox
    mir persönlich gefällt der Line6 im Highgain-Bereich besser und der Vox im Clean/Crispy
    aber wenn du selbst antestest, dann ist das eh wursch, weil nur deine eigene Meinung zählt
     
  13. Behave

    Behave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #13
    also vetta gibts schon ab 700€ gebraucht ,is ja egal ob 1 oder 2 ,ausser man hat ne Variax.
    würde nen bisschen bei ebay rumgucken ,weil der vetta ziemlich geil ist.
    is aber selten ,dass bei ebay nen gebrauchter drinne is.
    hab selber einen und bin vollkommen zufrieden damit, hab glaub ich 750€ bezahlt vor nem jahr.
    achja und nen Vetta Combo haut mächtig rein,super klang und lautstärke genug :cool:
    is halt bloß nen bisschen schwer:er_what:
     
  14. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #14
    Also, noch habe ich eine billige Stratkopie.
    Spiel jetzt ein gutes Jahr und bevor ich mir ne neue Gitarre kaufe, dachte ich mir, dass ein Amp besser ist, da eine gute Gitarre auf meinen kleinen Anfänger- Combo wohl nicht viel bringt und wenn ich mir eine neue Gitarre kaufe, kann es eigentlich nur noch besser werden.
    Also erstmal Amp, dann wahrscheinlich nächtes Jahr Gitarre.

    Ihr habt mir jetzt schon gut weitergeholfen, Danke!

    Ich muss wohl erstmal abwarten, bis ich den Vox auch mal spielen kann, das wird dann wohl Samstag sein und dann kann ich mehr sagen.
    Ich kann euch dann ja mal berichten, wie ich mich dann entscheide.

    MFG
    Fungi
     
  15. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 23.08.06   #15
    Urban Myth, wie man so schön auf Neu-Deutsch sagt... das mit dem "Metal"

    http://www2.korg.de/media/downloads/products/soundbeispiele/AD100_EvilNuMetal.mp3

    http://www2.korg.de/media/downloads/products/soundbeispiele/AD100_LynchLives.mp3

    http://www2.korg.de/media/downloads/products/soundbeispiele/AD100_UK80sVH.mp3

    Und hier noch ein komplett MP3 mit verschiedenen Stilen und etwas 8oer angehauchtem NWOBHM "Metal" am Ende des Demosongs.

    http://www2.korg.de/media/downloads/products/soundbeispiele/valvetronix_demo.mp3

    :D

    Aber klar du solltest einfach testen was dir (mehr) zusagt.

    Die obigen Soundbeispiele sind von unseren Kollegen aus den USA (Rob Math die ersten 3) und aus dem UK Dave Kilminster, eingespielt worden.

    Rob hat meistens seine Highway Strat mit SSH Bestückung oder seine selfmade SSS Strat für die Aufnahmen benutzt - Dave eine Tele(!) mit SSS Bestückung.

    @ RFC ich bin halte den Vergleich zwischen AD60VT mit 1x12"er Bestückung und dem ZenAmp Head nach wie vor für Äpfel mit Birnen (ja ich weiß die liefen über die gleiche Box) - aber bei unserem Amps laufen immer die internen Speaker mit, d.h. er gibt nicht die volle Leistung wie das Topteil von H&K ab...

    Fairer ist auf jeden Fall der Vergleich zwischen Bauart gleichen Designs in diesem Falle von Combos die 2x12" Varianten der in Frage kommenden Hersteller.
     
  16. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 23.08.06   #16
    @Thomas Türling
    Juhuuuu! Der Fachmann
    Du kannst mir hoffentlich sagen, weshalb Combo und Top
    vom AD-120 preislich so nahe beieinander liegen
    Ich kann es mir echt nicht erklären
    So schlecht werden die Speaker in der Comboversion doch nicht sein;)
     
  17. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 23.08.06   #17
    Hi Banino,

    hat nichts mit Qualität oder Ähnlichem zu tun.

    Das ist sog. Mischkalkuliert um mit dem Combo einen attraktiven Marktpreis zu erreichen. Daher ist das Top im Verhältnis gesehen teurer aber für uns durchaus "normal" gerechnet.

    Beste Grüße
    Thomas
     
  18. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 24.08.06   #18
    @banino:

    Dann schau demnächst mal im VTX-Forum bei Korg vorbei. Ein andere User (Achim) und meiner einer haben die Tage ein kleines "Shoot-Out" zwischen 120VT und 120VTX gemacht. In Bezug auf die hörbaren Unterschiede wird halt viel Subjektives berichtet. Die technischen Unterschiede sind ja (hoffentlich) bekannt. Nur besteht ja bei einigen die Frage, ob die deutliche Preisdifferenz gerechtfertigt ist. Wie gesagt da werden wir demnächst ein wenig zu schreiben. Vorab: Die Unterschiede sind SEHR deutlich zu hören.

    CU
    Axel

    @Thomas: Gibt es Umsatzbeteiligung, wenn ich den VTX ein wenig promote?:D
     
  19. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #19
    So, da bin ich wieder.
    War gestern in Hamburg- Amptown ein bisschen testen und bin schon ein bisschen weiter jetzt.
    Konnte zwar immer noch nicht den Vox testen, aber für mich hat sich das erstmal erledigt, hatte auch einfach nicht mehr so den Wunsch danach.
    Und während ich da rumschlenderte, bin ich noch über den Peavey Valve King gestolpert.
    Ein Vollröhrencombo, der sich gut bedienen ließ und ich kam sofort gut klar damit, was mich schon recht erstaunt hat, da ich sonst mit Röhren so meine Probleme hatte.

    Und dazu würde ich mir dann nach ausgiebigen testen des Valve Kings, falls ich es denn noch brauche entweder den Pod XT oder die Black Box von M-Audio kaufen, welche mir empfohlen wurde und schon so manchen Gitarristen positiv überrascht hat.

    So wird die Wahl wohl auf den Valve King fallen, welcher mich wirklich überrascht hat, für diesen Preis, wie so manche auch.

    MFG
    SK
     
  20. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 27.08.06   #20
    Hallo Fungi,

    schade, Du solltest dem VOX wenigstens eine Chance geben. Aber wie auch immer, ich habe seinerzeit auch mit dem Valveking geliebäugelt und war nach dem ganzen Hype recht enttäuscht. Ich hatte die Gelegenheit den Combo recht lange und auch sehr laut zu testen und muss sagen, (meine Einschätzung, auch auf die Gefahr jetzt Prügel zu kriegen) dass die Speaker nicht sonderlich viel hermachen. Im Anschluss habe ich das Top getestet und siehe da, je nach Box ist da schon wesentlich mehr Spass in der Hütte.

    Letztendlich haben mich aber beide nicht überzeugt, da ich nicht zu denjenigen gehöre, die mit aller Gewalt einen Röhrenamp haben müssen.

    Wie kam es denn zu Deinem Sinneswandel, weil der Valveking hat mit Deinen ursprünglichen Anforderungen ja nunmal so gar nichts zu tun?:confused:

    CU
    Axel
     
Die Seite wird geladen...

mapping