Unsicherheit

von spike1179, 04.05.06.

  1. spike1179

    spike1179 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 04.05.06   #1
    Hi,

    ich brauch mal ein paar Tips.
    Folgendes Problem: ich hab gestern die ersten Songs mittels eines Plugins für den Winamp
    vom Originalgesang befreit und heute mal versucht, dazu zu singen. Beim Mitsingen war ich mir irgendwie, warum auch immer, wesentlich "stimmsicherer" und habs recht gut hinbekommen. Jetz wo ich solo dazu singe, fange ich dabei an zu flattern, kann die Töne kaum halten und bin irgendwie verkrampft. Bin dabei einfach sehr unsicher. Shouts klappen prima, aber clean geht´s mehr schlecht als recht.
    Wie habt ihr das anfangs gemacht, wart ihr gleich selbstsicherer, oder ist das einfach ne "Startschwierigkeit"? Was kann man dagegen machen?
    Please help

    Grüßle, Martin
     
  2. JuliUSA

    JuliUSA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.05.06   #2
    Wenn du unsicher in Mathe bist, übst du.
    Wenn du unsicher im Geige Spielen bist, übst du.
    .
    .
    .
    .
    .

    Rate mal, wie´s weitergeht:cool:

    Um Unsicherheiten wegzuschaffen:
    Sing weiter. Mit der Zeit kommt die Sicherheit. Natürlich hilft es auch, dich einzusingen, dann kommen die Töne leichter... Ein bisschen Atemübungen, Einsingen, und dann tralalalalala

    Liebe Grüße,
    Julius
     
  3. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.05.06   #3
    hmm, auch wenn ich heute dadurch etwas entmutigt war, werd ich weiterüben, das ist klar, zum aufhören macht mir die Singerei einfach zuviel Spaß.
    Komisch ist auch, dass ich meine Gesangsstimme irgendwie nicht mag, bzw mich mit ihr noch nicht wirklich wohl fühle.
    Naja, diese Woche kommt meine Freundin mal mit ihrem Keyboard vorbei, um mir ein paar Dinge (beispielsweise Töne zu den Noten :D ) zu zeigen. Vielleicht hilfts...
    Anscheinend sollte ich mich in Zukunft wirklich vorher einsingen, hab ich bisher noch nie richtig(also Tonleiter) gemacht, hab eigentlich nur mit ruhigeren Sachen angefangen um warm zu werden.
    Mich wunderte nur dass ich solo so unsicher werde, dass ich die Töne kaum halten kann, die mir sonst recht leicht fallen, und mein gerade gewonnenes Gefühl fürs Vibrato wie weggeblasen ist. :confused:
     
  4. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 05.05.06   #4
    Huhu,

    meine Lehrerin sagt immer, ich soll so tun als ob ich das Lied wirklich einem Publikum vortrage und mir vorstellen, wie eine Opern-/Musical-/Wasauchimmer-Sängerin das singen würde. Immer raus damit.
     
  5. Jojase

    Jojase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    16.07.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Beckingen (Saarland)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.06   #5

    Hallo Martin,


    ich glaube deine Unsicherheit resultiert tatsächlich daraus, dass du deine Singstimme noch nicht wirklich akzeptiert hast. Dieses Akzeptieren ist ein unheimlich schwieriger Prozess weil man sich, ob man nun will oder nicht, anfangs permanent mit denjenigen vergleicht die man irgendwo als Vorbild ansieht. Zumindest ging es mir immer so.

    Ich weiß nicht ob du das kennst, aber es gibt ganz viele Leute die sich immer entschuldigen ihre Stimme sei an diesem Tag angeschlagen gewesen, man wäre heiser, heute würde es irgendwie nicht so klappen etc. D.h. nun nicht das jede dieser Aussagen gelogen ist :p aber es gibt wirklich Sänger die JEDEN gesungen Ton mit irgendetwas zu entschuldigen versuchen.

    Dabei sind die besten Sänger diejenigen die diese Eigenarten der Stimme BESONDERS hervorheben. Sie müssen nicht astrein sein, an solchen Stellen ist es das Gefühl was den Charakter eines Liedes ausmacht :great:


    Mal davon abgesehen das Einsingen sicherlich nicht verkehrt wäre *g* und sich das Noten zeigen lassen generell eine gute Sache ist, solltest du deine Stimme genau analysieren. Welche Töne oder Eigenarten irritieren dich an deiner Stimme? Spiel damit :D Versuch nicht sie irgendwie zu verformen, sondern versuche mit dieser Eigenart deine Stimme einzigartig zu machen, hervorzuheben. Deine Stimme ist dein Markenzeichen. Etwas das niemand kopieren kann. Und wenn du plötzlich nicht mehr auf die Musik singst merkst du sehr deutlich dass du niemanden 1 zu 1 kopieren kannst, weil diese Eigenarten anderer Sänger auch dich an deine Grenzen bringen.

    Selbstsicherer wirst du in dem du zu deiner Stimme stehst, die Vorteile entdeckst und sie gezielt einsetzt. Ich vermute du hörst einen Ton der bei dir völlig anders klingt, bist dadurch verunsichert und verhaust dann auch den Rest.

    Es ist eine Vermutung von mir die mir einfach, wenn ich so zurückblicke, in den Sinn schießt. Vielleicht liege ich auch völlig falsch und es hat bei dir andere Gründe. Aber wenn ich Recht haben sollte, hoffe ich dir ein wenig geholfen zu haben.

    LG Jojase

    PS: Du hast geschrieben: "Folgendes Problem: ich hab gestern die ersten Songs mittels eines Plugins für den Winamp vom Originalgesang befreit"

    Wie haste das denn gemacht *neugierigfrag* ??? Wäre für mich nämlich auch interessant...
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 05.05.06   #6
    Hallo Spike!

    Vielleicht wirst Du Dir jetzt denken "Blöde Frage" - aber hast Du Dich schon mal über eine gute Verstärkeranlage gehört? Also nicht über den Cassettenrecorder?
    Da drin fand ich meine Stimme auch immer grauenvoll. Dann haben wir über eine Anlage singen können und auf einmal hab' ich mich gefragt, wer da so geil klingt...

    Was so falsch auch nicht ist. Ein oder zwei ruhigere Songs in bequemer Lage können einem genauso gut beim Einsingen helfen, wie Tonleitern.
    Wenn Du Unterricht hast singst Du klar Deine Übungen zum warm werden. Das allerdings liegt bei mir eher daran, weil ich mit den Übungen die rauhen Stellen in meiner Stimme bügeln kann.

    Ich denke mal, es ist die Nervosität. Es könnte ja wer hören, was Du da machst... ;)
    Mir selber flattern die Nerven beim Solo singen teilweise so übel, dass Du das Mikro in meiner Hand zittern sehen kannst. Und das nicht nur vor Publikum.
    Deine Intonationsschwierigkeiten könnten tatsächlich - wie Jojase schreibt - daher kommen, dass sich jeder anders hört, als er singt. Da kann Üben zum Klavier/Keyboard sehr viel bringen, weil Du dann lernst, wie Du den Ton ansetzen musst, dass das "richtige" rauskommt.

    Ice
     
  7. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 05.05.06   #7
    Huhu nochmal,

    das mit dem Stimme akzeptieren ist wirklich so eine Sache. Ich mag eigentlich eher tiefe bis rauchige Frauenstimmen. Und wat hab ich? Ein glockenhelles Sopränchen. :rolleyes: Nach ein bisschen grummeln hab ich dann Marla Glen, Anastacia und Konsorten auf die Seite geschmissen, suhle mich gerade in Musical-Stücken, zirpe im Auto hemmungslos bei Nightwish und Within Temptation mit und fühl mich sauwohl dabei. :D

    (*zugeb* Allerdings hab ich noch nie vor Publikum (ausgenommen Lehrerin und standesamtlich zugewiesenes Männchen) gesungen. So eine Halb-Premiere wird es übernächstes Wochenende bei meinem ersten Chorauftritt geben, aber da kann man sich ja auch fein in der Menge tarnen.)
     
  8. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.05.06   #8
    @ Tanita: ich glaub dann bekomm ich keinen Ton mehr raus, anfangs hab ich mich garnicht getraut irgendwem was vorzusingen, mittlerweile traue ich mich das immerhin vor Familie und Freunden, aber die Vorstellung vor nem mir unbekanntem Publikum zu singen macht mich schon alleine bei der Vorstellung nervös :o

    @Jojase: hmm, was mich an meiner Stimme stört, ist vor allem die Tatsache dass ich meiner Meinung nach immer nasal klinge. Bei dem Sänger von Mudvayne ist das auch so, nur bei ihm klingts toll :D . Wie ich schon im Erkältungsthreat geschrieben habe, liegts an meinen engen Nasennebenhölen(zumindest laut HNO)
    Bisher versuche ich immer das irgendwie auszubügeln , damit man es nicht hört, vielleicht hast du Recht und ich sollte es mal andersherum versuchen.
    Wegen dem Plugin: hab das benutzt: http://www.analogx.com/contents/download/audio/vremover.htm
    Aber begeistert bin ich nicht, da die Qualität des Songs stark darunter leidet, nehme an es werden die Frequenzen, auf denen i.d.R. der Gesang liegt, rausgefiltert. Stark bearbeiteter Gesang, der mit viel Hall oder mehreren Spuren versehen wurde, lässt sich kaum rausfiltern. Suche auch noch ne bessere Alternative, wenn ich was hab geb ich gern bescheid! ;)

    @Ice Princess: Ja hab ich, bei mir *g*, hab ne recht gute Anlage aus PA Komponenten, ist zwar keine Gesangsanlage, aber klingt gut. Da gehts auch , aber wenn ich mich ohne Anlage singen höre, naja... Wills auch acapella können. Hab jedenfalls den Unterschied zwischen meinem ersten Billigmikro und méinem jetzigen, besseren Sennheiser ganz schön gemerkt, hätt ich nicht gedacht.
    Unterricht würd ich gern nehmen, aber kann ich mir momentan leider beim besten Willen nicht leisten. :(
    Ja so hab ich mir das mit dem Keyboard gedacht, will halt mal nen Gefühl für Noten und die entsprechenden Töne dazu bekommen. Dachte mir, dass man so auch besser üben kann, einen bestimmten Ton schön gerade zu halten.

    @all: dank euch, glaub jetzt weiss ich schon eher, wo ich ansetzen sollte :great:
    Vielleicht setz ich ja auch irgendwann, wenn ich mal geübter bin, ne Gesangsprobe von mir ins Forum, aber das kann noch dauern, übe ja erst ca 3 Monate aktiv. Momentan fehlt mir dazu noch das Selbsbewusstsein.

    Grüßle, Martin
     
  9. Jojase

    Jojase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    16.07.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Beckingen (Saarland)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.06   #9


    :D Das kenn ich doch :D

    Ich hab damit zum ersten Mal ausschließlich zu Schlagzeug gesungen :p Wirklich mies das Programm. Ich dachte schon es gäb mittlerweile was Gutes :rolleyes:

    Auf jeden Fall alles Gute für dich und bleib dran. Das Selbstvertrauen kommt irgendwann ganz von selbst :great:
     
  10. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 06.05.06   #10
    Stell dir einfach vor, du bist der geilste Typ der Welt und alle anderen sind unwichtige Nebensächlichkeiten... Das klingt jetzt zwar echt ein bisschen komisch, aber so mach ich das.
    Wenn ich auf die Bühne gehe, mache ich mich etwa eine Stunde heiss. Wenn ich dann das Publikum sehe, sind sie für mich alle minderwertig. Dadurch habe ich überhaupt kein Problem mit Selbstbewusstsein (auch wenn ich mal nen schlechten Tag hab). Es ist aber sehr wichtig, dass man nach dem Konzert wieder runterkommt und das dann wieder ablegt. Ich kenne Musiker, die das nicht gemacht haben und naja. Reden kann man nicht mehr wirklich mit denen...

    Ob das in der Wohnzimmer-Atmosphäre funktioniert, weiss ich nicht.

    Das mit der Stimme akzeptieren kenne ich nicht von mir aber von anderen... Vieleicht solltest du mal eigene Sachen singen und nicht covern, denn wenn du ein Lied spielst, was nicht von dir ist, hast du automatisch den Gesang des anderen Sängers im Ohr. Den kannst du natürlich von deiner Stimme her aber auch wegen mangelnder Technik nicht erreichen. Deswegen schreib doch einfach mal 2 oder 3 Songs (muss ja nix grossartiges sein), nimm die für dich auf und hör es dir an. Vieleicht hilfts...
     
  11. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.05.06   #11
    Hmm, dass das auf der Bühne funktioniert glaub ich, aber im Wohnzimmer, glaub ich weniger, werd mir den Tip aber mal merken, falls das mit unserer Band noch was wird.
    Denke dazu muss ich erstmal mit meiner Stimme "klarkommen"

    Hab damals 6 Texte geschrieben, müsste ich aber erstmal wiederfinden und dann in "Form" bringen.
    Bin gerade an nem neuen Text dran, vielleicht sollte ich das damit mal versuchen, das Problem ist nur, ich kann noch keine Noten lesen/schreiben, kann dazu also keine feste Melodie aufs Papier bringen(auch wenn mir Melodien irgendwie immer schon beim schreiben des Songs im Kopf herumschwirren...). Müsste den Song also komplett improvisieren. Naja, werds mal irgendwie versuchen. thx :)
     
  12. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.05.06   #12
    Ich habe 'mal im Fernsehen eine Doku über Vorbereitungen für eine open Air Oper gesehen.Dort wurde den Sängern geraten ,die Weite nicht als Distanz, die es zu überbrücken gilt zu betrachten ,sondern als erweiterten Resonanzraum.Das erscheint mir als prima Gedankenbild gegen Unsicherheiten.Gleichzeitig unterstützt es bestimmt die Bauchatmung und den Stimmsitz.Stell Dir vor ,wie der Raum um Dich herum vibriert während Du singst (was physikalisch auch tatsächlich so geschieht),suche entfernte Gegenstände und bringe sie zum schwingen mit Deiner Stimme.---Ich hoffe das hilft Dir.
     
  13. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 06.05.06   #13
    Ach das mit der Sicherheit kommt ganz automatisch mit der Zeit :)
    Versuch einfach mal überall nen bisschen zu trällern und nimm dir das nicht extra zu nem bestimmten Zeitpunkt vor, Singen ist ein Lebensgefühl- keine schwierige Aufgabe oder sonstwas stressiges und wennde mal Töne verhaust ist das ganz normal, das passt scho! ^^
    Hab früher nur gesungen, wenn ich allein war... Die mangelnde Selbstsicherheit zu Beginn ist völlig normal. Irgendwann hab ich dann auch in Anwesenheit meiner Mom gesungen und mittlerweile sing ich fast überall :)
    Also mach einfach, statt an 73477868612313 Sachen zu denken, wobei du nur verkrampfst und dich schlecht fühlst. Die Zeit wirds richten!
     
  14. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.05.06   #14
    Hey ich danke euch allen für die Tips, hab mich einfach mal gehen lassen und mit meiner Stimme gesungen, ohne den Versuch ähnlich wie das original zu klingen, mit dem Ergebnis, dass es jetzt wesentlich besser klingt, ich selbstsicherer geworden bin, und sogar mein Vibrato teilweise von alleine kommt(für 3 Monate Übung bin ich schon ganz zufrieden*g*). Was mir bei der Stimmfindung sehr geholfen hat, ist mein Versuch, zu Nightwish - sleeping sun einfach nen männlichen Part dazu zu singen. Da muss man improvisieren und kann nicht versuchen, jemandem ähnlich zu klingen.
    Brauche jetzt keine Karaokebastelei mehr, sondern singe einfach so laut und selbstbewusst, dass ichs Original eh nich mehr hör :D
    Also nochmals danke euch allen, ich mag dieses Forum :great:

    Grüßle, Martin
     
  15. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 10.05.06   #15
    Ooooooh... mein Lieblingslied! Lass uns doch mal fix ein Duett anstimmen.
    :D
     
  16. Gunnar

    Gunnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 10.05.06   #16
    Hallo Martin,

    Nnaja, das rausfiltern von Originaltiteln hat mit Karaoke nicht so viel zu tun, da meist die Qualität derart leidet, dass es für Anfänger - zum Singen üben - echt nicht zu empfehlen ist - aber als Ansatz schon ganz richtig. Warum besorgst du dir nicht mal ne gute "richtige" Karaoke DVD? Da hast Du (meist) ne ordentlich aufgenommene Melodie, und kannst bei Bedarf den Sänger an- und abschalten. Denn es ist ja immer einfacher (und eben ein Riesenunterschied) mit einem anderen mitzusingen (als Orientierung) als dann alleine. Außerdem siehst du den Text und wann die Einsätze sind... Ich hab so angefangen und kann dir sagen, es ist vieeeel einfacher, als gleich mit nem "gebastelten" Playback klarzukommen (mach ich inzwischen auch - geht aber eben nur, da schon mehr Erfahrung...).

    Ansonsten geh doch einfach mal zum Karaoke singen irgendwo hin, hat die Vorteile, dass du mit ner Gesangsanlage singen kannst, dass du dich mal mit anderen Amateuren vergleichen kannst (und nicht mit den Vollprofis von der CD) und natürlich ists als Auftritt prima fürs Selbstbewusstein... und macht einfach nur SPAß!!!

    Da du aber gerade erst 3 Monate singst, wirst du feststellen, wie du dich (und deine Stimme) praktisch täglich entwickelst - wenn du täglich übst... Das wird dir vermutlich sogar manchmal unheimlich vorkommen ;)

    Viel Spaß noch beim Singen

    Gunnar (der auch erst seit 1,5 Jahren singt und die Anfänge noch sehr gut im Gedächtnis hat)
     
  17. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.05.06   #17
    Hi Gunnar,
    ich hatte mal nach DVDs mit Karaoke geguckt, aber von den Titeln die ich gerne singe war nicht einer dabei. Daher hab ich es mit diesem Plugin versucht. Mit den Einsätzen komme ich ganz gut klar, zumindest bei den Songs die ich gut kenne, aber die Atmosphäre ist, naja, weggeblasen. Schlagzeug hört man kaum (was ich für das Einhalten der Takte schon noch brauche), teilweise hört man spezielle Instrumente kaum, und der Hall(oder andere Effekte) des Originals irritieren mich ständig. Hab jetzt das Mikro was lauter (sehr laut geht wegen Rückkopplungen nicht :confused: ) und Musik etwas leiser, so gehts eigentlich. ;)
    Karaokebars haben wir hier nicht, aber ich glaub das wär auch nichts für mich, muss erstmal selbstbewusster werden. Wir planen ja gerade unsere Band, und ich denke, wenn ich dann mit meinen Freunden arbeite, wo ab und an Leute dazukommen, um sich das Ganze mal anzuhören, wird sich das auch bessern, glaub man muss sich an "Publikum" erst gewöhnen. Zumindest mir gehts so.
    Was das Stimme entdecken angeht, das hab ich in letzter Zeit gut gemerkt, wie ich schon mit dem Nightwish - Beispiel beschrieben habe. Experimentiere dabei viel mehr rum, auch wenns teilweise auch für mich was zum lachen gibt, wenn ich mir die Aufnahme danach anhöre :D
    Wünschte mir zwar oft genug:"boah, ich hätte gerne so ne geile, einzigartige Stimme wie yx..." , aber habe mich damit abgefunden, dass nunmal nicht jeder damit gesegnet wurde und ich das Beste aus meiner eigenen Stimme machen muss.


    Grüßle, Martin
     
  18. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.05.06   #18
  19. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 15.05.06   #19
    Na dann nimm halt alles auf... Du hast doch dazu die Möglichkeit.
    Ich schreibe meine Melodien auch selten in Notenform auf sondern nehm mir mein Billigmikro aus der Schublade, schliess das an und nehme die paar Stunden des Schreibens auf... So geht nix verloren und du kannst dir auch Ideen von vorher nochmal anhören.

    Am Anfang steht immer die Improvisation...

    Arbeite mal an deinem Selbstbewusstsein. Das kann man lernen! Ich such mal irgendwann die Tage ein paar Bücher raus, die mir sehr geholfen haben (nicht nur aber auch beim singen). Sich selbst (und damit natürlich auch seine Stimme) als gut und cool zu akzeptieren fällt vielen schwer, ist aber relativ einfach mit ein paar Übungen zu erlernen... Wie gesagt ich poste bald mal ein paar Bücher zu dem Thema. Dass du es aber als schlecht ansiehst, dass du deine Stimme nicht akzeptieren kannst ist schonmal ein guter Schritt... Es sind dann nicht mehr so viele Schritte bis zum Ziel :great:.
     
  20. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.05.06   #20
    hmm, die Idee ist zwar nicht schlecht, aber ich glaube dazu muss ich erstmal besser singen lernen *g*. Aber wenn ich sicherer bin werd ich das machen und mich mit unserem zukünftigen Gitarristen zusammensetzen, der wirds aufs Papier bringen können.
    Das wär mal interessant, muss mir eh mal ein paar Lektüren dazu besorgen.

    Dank meiner Freundin werd ich jetzt wohl etwas Gesangsunterricht privat, gegen Kaffee und Kuchen bekommen :) Sie kennt nen Mädel dass 3 Jahre ausgebildet wurde und damit sogar ihr Studiengeld aufbessert. Denke sie wird mir ein paar Dinge beibringen können *freu*

    Grüßle, Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping