Unterhalten wir uns mal über EQ`s :)

von Headbanger666, 11.02.04.

  1. Headbanger666

    Headbanger666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #1
    Mich würde mal die allgemeine Meinung zu EQ`s interessieren.

    Also ich denkmir das mal so. Im Bereich Gitarre braucht man auf jeden Fall schon den Grundsound den man sich konkret vorstellt. Dh den Grad, die Art der Verzerrung sowie Bass, Mitten und Höhenanteile.
    Mit dem EQ kann man dann so Sachen einstellen wie zum Beispiel das ein abgestoppter Ton mehr DONG! oder BUMM! macht. Seh ich das richtig oder bin ich da falsch gewickelt?
    Konnte leider noch keine Erfahrungen sammeln aber ich würd gern herausfinden ob das was für mich wär. Ich mag eigentlich meinen Sound will ihn aber noch durchsetzungsfähiger machen.
     
  2. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.02.04   #2
    Eigentlich hat ein EQ mehr Einfluss auf die von dir oben beschriebenen Dinge, wie Bässe, Mitten, Höhen, nicht so sehr auf gestoppte Töne. Damit unterdrückst du einige Frequenzen, andere hebst du an. Wenn deine Gitarre von Natur aus zu bassig klingt, nimmst du eben die Bass-Frequenzen am EQ raus. Und wenn dein Verstärker nicht genügend Mitten produziert, drehst du einfach Bässe und Höhen etwas zurück, um die Mitten durchsetzungsfähiger zu machen. Vieles kann man davon aber schon am Verstärker machen und ich kenne nicht viele Gitarristen, die einen EQ unbedingt brauchen.
     
  3. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #3
    naja, hab mir halt gedacht das mein Ton in manchen Bereichen etwas kräftiger kommen könnte. wenn ich an den reglern am amp was verstelle ändert mir das irgendwie schon wieder zuviel am gesammtsound.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.02.04   #4
    Zunächst mal Rückfrage in Sachen Ursache: "durchsetzungsfähiger" gegen was und wen???? Gegen Drummer, Organisten, Bassisten, gegen alles zusammen? Oder mudeligens Arrangement und Stimmenverteilung? Oder anders: Welcher Frequenzbrei buttert deine Gitarre unter?

    Spielst du alleine? Mit anderen? Ü-Raum? Bühne? Studio?

    Mann, es gibt da so viele Sachen, die erstmal musikalisch gelöst werden können und dann erst mit 50-Euro-Geräte-Eingriffen in eine 1000-Euro-Gitarre...
     
  5. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #5
    Also eins vorneweg: ich will nicht unbedingt nen Equalizer. Mich interessiert nur ob man nen Gitarrensound dadurch besser, ausgewogener
    oder wie auch immer machen kann. Im Klartext ob man nen Sound kreiren kann der dem auf einer amtlichen CD - Produktion entspricht.
    Hier wird ja bei der Aufnahme auch noch nachgebessert und eingestellt.

    Ich denke eigentlich das ich schon nen guten, durchsetzungsfähigen sound habe und ich da als Gitarrist eigentlich ganz vernünfitg bin und nicht so wie andere Kollegen Verzerrung bis zum Anschlag und Mitten raus... (spiele in einer Death/Thrash-Metal Band) Bis jetzt war auch jeder Mischer zufrieden was ich ihm von der Bühne aus zur verfügung stellte (also nix wie z.B. zu wenig mitten, zu höhenlastig matschig oder sonst irgendwas).
    Bin halt wie wahrscheinlich jeder immer am Überlegen wie man am Sound etwas verbessern könnte... :rolleyes:
     
  6. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.02.04   #6
    ohne meinen equalizer könnt ich mir mein setup jedenfalls mein setup nicht mehr vorstellen :)

    warum?

    -exakte abstimmung auf meinen persönlichen grundsound
    -abschneiden von nervigen frequenzen
    -dickerer Sound
     
  7. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #7
    -> Hörprobe?
     
  8. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #8
    Hi,
    ich bin der Meinung, dass wir Gitarristen sowieso einen Fetisch fuer den perfekten Sound haben. Und um ehrlich zu sein, war bei mir der Unterschied mit und ohne EQ so gering, dass es mir die 70Euro nicht wert war. Sicherlich kann man damit den Sound etwas wuchtiger machen, aber mein Mutti hoert zum Beispiel nichtmal keinen unterschied zwischen dem OD1 und des OD2 meines Marshalls. Naja ich finde, man kann sehr viel mit seinen eigenen Fingern bewirken und dafuer muss man nichtmal was ausgeben.

    Gruss Christoph
     
  9. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 11.02.04   #9
    Um es wie eine perfekte Studioaufnahme klingen zu lassen, wird ein EQ nicht ausreichen, denn da hängen noch so viele andere Dinge dran...
     
  10. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 11.02.04   #10
    also ich hab den ge 7 und muss sagen, ohne ihn wär mein sound nicht mein sound..
    hab ihn an nem marshall 8080 und lange eine einstellung gesucht die mehr gefällt, aber nun hab ich den sound den ich wollte, unglaublich druckvoll und trotzdem "kreischend".. vielen gefällt er nicht, aber mir sehr
    (zudem hab ich fürs pedal nur 35 euro bezahlt ^^ ist nämlich das von meinem git. lehrer)
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 11.02.04   #11
    was haltet ihr eigentlich von diesem eq:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Effektgeraete/Sound/Yamaha_GQ1031_C_Equalizer_31Band.htm

    ? :D
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.02.04   #12
    Ich hatte mal den Boss EQ

    Ich hab ihn zum boosten genutzt, dass heisst, eigentlich hab ich abgeschwächt.

    Wenn ich normal gespielt habe, hab ich den EQ aktiviert, wobei ich die meisten frequenzen etwas abgesenkt hatte und wenn ich solierte hab ich den EQ deaktiviert und den sound damit geboostet habe.
     
  13. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.04   #13
    wow das ding ist ja nichtmal stereo
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 12.02.04   #14
    Ja was denn nun? Interessiert dich das oder nicht?

    Natürlich kann man das, denn genau das ist ja die Eigenschaft eines EQ, dass man Klang differenzierter verbiegen kann als mit den Standardreglern "Bass, Middle, Treble".

    Bloß: Was "besser" und "ausgewogener" ist, hängt vom persönlichen Geschmack und oft von der jeweiligen Spielsituation (siehe meine Fragen weiter oben) ab. Einstellung X kann für Song Y gut sein und in Song Z nicht OK sein.

    Auf der Bühne oder im Probenraum kannst du nicht ständig am EQ rumfummeln. Also: 1 Einstellung dauerhaft bevorzugen oder EQ an/aus, je nach Song/Sound.

    Recording: Da hast du mehr Zeit, mit EQ deinen Sound hinzubiegen. Ob der hinterher zum Klangbild der Gesamtaufnahme (wenn alle Instrumente daufgenommen sind) passt, ist eine andere Sache.
     
  15. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.02.04   #15
    Also ich kann euch die beiden Schätzchen hier ans Herz legen :

    http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_ultra_curve_dsp8024_prodinfo.html

    und

    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-125480.html

    Gut ... nicht direkt für Gitarre aber es ist echt praktisch Einstellungen vom EQ zu speichern ( Hab nur den oberen getestet ).
    Das Dingen hat ziemlich viel Schnick-schnack ( zB.: Raum-analyzer , aber nur mit nem Messmikrofon ; Kompressor und so Zeug ) aber die sind teilweise echt brauchbar.
    Natürlich Midi-fähig.

    Also auch wenn ihr nur den Equalizer benutzt ... der Preis is ziemlich cool für das Teil.
     
  16. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #16
    Klar interessiert mich das! Sonst hät ich ja net gefragt :D
    Der Thread heißt ja auch "'Unterhalten wir uns mal über EQ`s"
    Soll aber net heißen das ich mir in absehbarer Zeit einen holen will. ;)

    Die parametrischen EQ´s die bei manchen Multieffekten drin sind sind dann wohl eher was für Gitarristen, besonders in Live Situationen, oder?
     
  17. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 12.02.04   #17
    ich kann auf jeden fall schonma sagen, dass so 31band EQ´s nix für die gitarre sind. zu viel geld - verschwendet! so viele frequenzen hat man gar nciht (bzw ein so weites frequenzspektrum)

    was man mit so nem GE-7 auch oft macht, ist einfach boosten - ich hebe alles etwas an -- drauftreten - und der sound wird sowas von extrem druckvoller.

    man kann natürlich auch ganz tolle sounds erzeugen indem man nur bestimmte durchlässt, also nicht nur anhebt oder absenkt.

    also für nen studioaufnahmensound brauchst du schonmehr als nen equalizer
     
  18. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #18
    Hi
    Und was wäre das?
     
  19. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 12.02.04   #19
    Das wird jetzt ne lange Liste...

    Ich fang mal an: Limiter, Kompressor, diverse Digitale Technik und Programme ala Noisereduction-Tools, De-Esser,...

    Du kannst natürlich auch einfacher einen guten Sound hinbekommen, aber wenns ums Professionelle geht, wirds teuer...und kompliziert.
     
  20. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #20
    oha -.-
     
Die Seite wird geladen...

mapping