Unterrichtsvertrag

von Grammy, 19.09.04.

  1. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 19.09.04   #1
    Hi!

    Ich habe vor bei einem Lehrer Unterricht für die Gitarre zu nehmen. Doch einige sachen habe ich vorher noch nie in einem lehrvertrag gesehen (ist ein Privatlehrer):

    - Er unterrichtet nur ausserhalb von Ferien/Feiertagen
    - Ich muss ihm auch die Stunden in den Ferien/Feiertagen zahlen
    - Wenn er krank ist, wird die stunde nur nachgeholt wenn ein Lehrer ihn vertritt (!)


    ist das so "normal"?


    greetings
     
  2. SurfinAhab

    SurfinAhab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    18.01.16
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Koblenz RP
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #2
    kannste nicht stündlich bezahlen oder monatlich allerdings dürfte das teurer sein allerdings musst du das mit den ferien die er holt vergleich
     
  3. Grammy

    Grammy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 19.09.04   #3
    ich verpflichte mich für ein halbes jahr und dann kann ich lt. vertrag kündigen immer 2 monate zum nächsten ersten.


    naja ich werd da nochmal anrufen und abklären wie das da läuft ... aber normal is das doch nicht :confused:
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.09.04   #4
    Das ist ja schon dreist.
    Auf diesen Lehrer könnte ich verzichten.
     
  5. EarlGrey

    EarlGrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #5
    die ersten zwei punkte sind absoluter standard bei öffentlichen musikschulen
     
  6. freedom-call

    freedom-call Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #6
    Also mein Lehrer is da sau locker. Bezahl 7.5€ die 3/4 stunde un wird halt nach Stunden bezahlt. Ich hab mit dem kein Vertrag also kein Stress mit so Mist. Wenn einer net kann wirds halt verschoben
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.09.04   #7
    nur wenn ich nen ganze monat ferien hab muss ich nix zahlen. der rest ist bei privaten Musikschulen normal....
     
  8. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 20.09.04   #8
    Verstehe Punkt drei nicht ganz.

    Also entweder ein Lehrer vertritt ihn bei Krankheit (bei einem Privatlehrer ja eher unwahrscheinlich) oder der Unterricht entfällt einfach so?

    Das ist wirklich seltsam.

    Die anderen beiden Punkte sind sowohl bei Musikschulen als auch bei Privatlehrern völlig normal.

    Sogar bei einem guten Bekannten meiner Eltern, der mir als Privatlehrer Gitarrenunterricht gibt, muss ich die Ferien über bezahlen (naja müsste ich eigentlich auch nicht, aber er als Musiker hat nie Geld und meine Eltern eh zu viel).

    Bei dem kann ich dann auch ne Stunde verschieben, wenn ich nicht da bin.

    Klavier lerne ich an ner privaten Musikschule, da habe ich Pech gehabt wenn ich nicht kann und wenn der Lehrer krank ist, wird er entweder vertreten oder die Stunde wird nachgeholt.

    Staatliche Musikschulen besuche ich seit Jahren nicht mehr.

    Gesangsunterricht kriege ich privat, ohne Anmeldung oder so blah und bezahle nach der Stunde direkt, weil es eh nur unregelmäßig ist, je nachdem ob ich meine, eine Stunde zu brauchen oder nicht.
     
  9. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 20.09.04   #9
    meiner war ein armer student und da gabs jede woche die Kohle bar auf die hand. :D

    Wenns keine stunde gab, gabs auch kein Geld.
    Aus.Basta.
     
  10. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.09.04   #10
    Ich hatte auch privat Unterricht und es gab nur Kröten, wenn auch er unterrichtet hatte. Findet nix statt, würde ich auch nicht zahlen. So einfach ist das. Aber wie ich das hier in den obigen Threads sehe, scheint das wirklich Standard zu sein, was mich allerdings ein wenig verwundert...

    Was soll denn die Stunde kosten?
     
  11. Grammy

    Grammy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 20.09.04   #11
    ich finde das auch sehr unverschähmt... ich würde dann pro monat 76€ zahlen ... 12 wochen ferien = 3 monate + feiertage sind ~4 monate ... =324€ (648DM) die er ohne einen finger gerührt zu haben bekommt ... das ist mit sicherheit nicht normal :confused: :confused:
     
  12. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 21.09.04   #12
    seltsam :(

    mein lehrer is da gaanz anders, ich bezahn ihn stunden weiße udn wen er urlaub is dann is halt keine stunde.ich kann selbsrt noch 3 stunden davor absagen das ich nicht komm, stört ihn nicht, und ist auch ein privatlehrer. udn wen wir mal mitten im spielen sind udn es sich ausgeht überziehn wir auch mal 20 minuten, aber bezahlt will er deshalb trotzdem nicht mehr haben.
     
  13. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 21.09.04   #13
    Doch ist es.

    Wie gesagt, sicher gibt es Leute, die es nicht so machen.

    Du solltest die Fertigkeiten deines Lehrers mal testen.

    Normalerweise denkt man ja, teuer = guter Lehrer.

    Aber ein Bekannter von mir kann ungefähr so gut Klavier spielen wie ich (also zwar ganz gut, aber nicht übermäßig und nicht auf dem Niveau eines normalen Lehrers), nimmt aber xxx Euro pro Monat.

    Die Leute denken also er sei gut und bezahlen ihm das.

    Bei meinen Arrangements weiß ich, dass meine Lehrer das Geld auch wirklich wert sind.

    Ansonsten wirst du sicherlich einen Lehrer finden, bei dem das nicht so ist und dem du nur pro gegebene Stunde was bezahlst, aber da musst du eben eventuell (nicht zwangsläufig!) Abstriche in Punkto Kompetenz machen.

    Am Anfang ist das zwar relativ egal, aber wenn der Lehrer dann kaum noch besser ist als man selbst, stresst das schon.
     
  14. Grammy

    Grammy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 21.09.04   #14
    der lehrer ist hier in der umgebung einer der besten ... der unterrichtet auch an der folkwang musikschule (recht bekannt).

    aber dennoch ist das in der relevanz keine 324€. ich habe nach alternativen gesucht und auch schon zwei gefunden. mal sehen was es gibt ... danke bis hierhin :great:
     
Die Seite wird geladen...