Unterschied e606 zu e609 (Abnahme der Gitarrenbox)

von mikroguenni, 19.04.04.

  1. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 19.04.04   #1
    Unter dem Thema "Welches Mikro für die Abnahme der Gitarrenbox" wurde der Unterschied zwischen dem Sennheiser e606 zum e609 diskutiert.

    Die Daten gibt es hier: http://www.sennheiser.com/sennheiser/anleitungdb.nsf/vw_artnratt/987489053.pdf/$file/89053.pdf
    http://www.sennheiser.com/sennheise...drahtgeb_buene_amplification_04522?Open&row=2


    Moin, moin,
    da war ich heute morgen wohl noch nicht so ganz da! :(
    Weiter unten habe ich die verbesserte Version reingestellt.



    Gruß Mikroguenni
     
  2. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 19.04.04   #2
    Hi -

    mal bitte uns nicht verwirren -

    das E606 ist neu (und präsenter) und hat einen Plastikkorb, das E609 war eher da, hat einen neutralen Frequenzgang und Metallkorb, Richtig?

    Also: Gitarristen E606 (=billiger und etwas "schärfer" klingend) kaufen, nicht 609!

    Michael
     
  3. mikroguenni

    mikroguenni Threadersteller HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 19.04.04   #3
    Fast richtig, das e606 ist neu und präsenter, aber der Mikrofonkorb ist nicht aus Plastik sondern aus Edelstahl, der Rahmen am Mikrofonkorb ist aus Kunststoff. (kein Plastik wie popeliges ABS o.ä. sondern was richtig stabiles)

    "Gitarristen E606 (=billiger und etwas "schärfer" klingend) kaufen, nicht 609" ---- ist Geschmackssache (sagte der Affe und biß in die Seife :eek: )

    Gruß Guenni
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.04.04   #4
    auf der Sennheiser Page ist's genau andersrum beschrieben :confused:

    Gruß, Jürgen
     
  5. mikroguenni

    mikroguenni Threadersteller HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 19.04.04   #5
    Unterschied e606 zu e609 (Abnahme der Gitarrenbox)

    --------------------------------------------------------------------------------

    Unter dem Thema "Welches Mikro für die Abnahme der Gitarrenbox" wurde der Unterschied zwischen dem Sennheiser e606 zum e609 diskutiert.

    Die Daten gibt es hier: http://www.sennheiser.com/sennheiser/anleitungdb.nsf/vw_artnratt/987489053.pdf/$file/89053.pdf
    http://www.sennheiser.com/sennheise... 522?Open&row=2
    Das e606 ist der Nachfolger des e609. Das 609 wurde einmal als universelles Intstrumentalmikrofon entwickelt und hatte einen weitgehend linearen Frequenzgang.
    Als typischer Anwendungsbereich für das Mikrofon ergab sich dann immer mehr die Schlagzeugabnahme und auch die Abnahme von Gitarrenboxen.
    Hierfür wurde seitens der Anwender eine etwas präsentere, "schärfere" Wiedergabe gewünscht und daraufhin das e 606 mit einer Präsenzanhebung auf den Markt gebracht. Technisch wurde die Präsenzanhebung durch eine tiefere Abstimmung des Höhenresonators erreicht. Dieser hebt nun nicht mehr die Höhen im Bereich 15-18 kHz an, sondern arbeitet im Bereich um 5 kHz. Daher auch die Unterschiede in der Angabe des Frequenzgangs (-3dB): e609 bis 18 kHz, e606 bis 15 kHz. (Bei 20 kHz sind beide Mikrofone übrigens wieder gleich.)
    Der Rahmen für den Einsprachekorb war beim e609 aus Metall und ist beim e606 aus einem speziellen schlagfesten Kunststoff. Wie alle Sennheiser Mikrofone muß auch dieser Rahmen die ausgiebigen Klima, Feuchte, Falltests usw. über sich ergehen lassen und bestehen. Eine geringere Festigkeit braucht also niemand zu befürchten.

    Zusammengefasst kann man also sagen: das e606 ist ein für die Abnahme von Gitarren und Schlagzeug optimiertes e 609.

    So jetzt ists hoffentlich richtig ;)

    Gruß Mikroguenni
     
  6. mikroguenni

    mikroguenni Threadersteller HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 19.04.04   #6
    Stimmt!, siehe oben
     
Die Seite wird geladen...

mapping