Unterschied Halfstack - Fullstack

von niethitwo, 22.05.04.

  1. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.05.04   #1
    Hallo!
    Könnt zwar wetten, dass das hier schon mal besprochen wurde, aber die SuFu hat mir mal wieder nix ausgespuckt! (bin wohl zu blöde sie zu bedienen!)


    Was isn der Unterschied zwischen nem Halfstack und nem Fullstack???

    Is halfstack der head und fullstack Head+Boxen??
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 22.05.04   #2
    halfstack =

    [​IMG]


    fullstack =

    [​IMG]

    man beachte die anzahl der cabs. halfstack = eine box, fullstack= zwei boxen
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.05.04   #3
    Halfstack: Box mit 4 Lautsprechern. Fullstack: Zwei Boxen mit 4, also ingesamt 8 Lautsprechern. Obere Box angeschrägt.

    Ursprünglich ne Custom-Order von....äh..Pete Townshend afair.....der wollte mehr Stoff haben und 8 Lautsprecher in einer Box. Hat Old Jim dann auch gebaut. War aber zu sperrig. Also durchgesägt...voila, das Halfstack war erfunden. :-)

    So die Anekdote...
     
  4. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.05.04   #4
    Ah, danke!!

    Wie sieht das den aus, wenn ich mir ein head mit 60 W oder 100W zuleg, kann ich dann irgendwo zwischen Full und Half umstellen??
    Weil dan ändert sich ja theoretisch der widerstand und die wattzahl der boxen!!!

    Ich bin nämlich am überlegen, ob ich auf den VOX AC 120 VTH o.s.ä. sparen soll, bräucht da nur n bissle mehr ahnung wegen box etc. und da ich sowieso net so viel plazt für 2 40kg Boxen hab.... wollt ich da nur eine Box anschließen, 1 mit 100W!
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.05.04   #5

    Wenn du tatsächlich mal ein Fullstakc fahren willst.....lol.

    Also für Mikro-abahme reichen 2 oder 4 Lautsprecher voll aus. (der Rest ist auf der Bühne meist eh nur Show).

    Wenn du OHNE PA ein Stadion beschallen willst, dann sind Fullstacks vielleicht ganz sinnvoll. Hendrix hat das ja auch gemacht.

    Aber alleine von der Raumklangqualität würde ich da noch eher einen Microcube über ne PA fahren lassen als direkt mit einem Fullstack in die Menge zu dröhnen. Stehste als Zuhörer im falschen Eck...hörste nix mehr. Stehste im richtigen Eck, hörste NUR die Gitarre :-)
     
  6. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.05.04   #6
    Äh, ich würd zwar gern Hendrixnachfolger werden
    :D :D :D , aber so ne Dröhnung wollt ich den Zuhöhrern (so lange sies noch sind) net antun, auch wenn sie dann nicht mehr hören können, was ich fürn Krampf spiele!!


    Ich wollt eigentlcih nur ein head, und dann in meinem Zimmer oder mal mit auftritten mit ner band spielen, des wegen überleg ich mir auch noch ob VOx120 oder 60er VoxVTH. Gibts zwischen denen eigentlich auch von der Austattung nen unterschied, obwohl: da mach ich wohl lieber n neuen Thread auf, oder??
    ;)
     
  7. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 23.05.04   #7
    Ein Halfstack im Zimmer ist immer ein Problem (von nem Fullstack ganz zu schweigen). Du brauchst bei vielen Amps ne gewisse Lautstärke, damit sie gut klingen, was dann in nem Zimmer meist zu laut ist. Wenn du den am dann mit auf dei Bühne nimmst und dann voll aufreißt, wirst du dann vom Sound enttäuscht sein (Fletcher-Munson-Effekt). Langer rede kurzer sinn: Ein Stack ist imho für ein Zimmer echt überdimenisoniert.

    cu Bastian
     
  8. franky_fish2002

    franky_fish2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #8
    ich würd dir für auftritte/proberaum nen Half/Full Stack empfehelen und fürs zimmer nen 4O watt amp von ebay. würd einen der valvstates empfehelen.

    phil
     
  9. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.05.04   #9
    Da kommt bei mir halt noch n Faktor dazu: ich spiel über Headphones!!

    Undfür zu Hause hab ich ne MG 50, will mir jetzt aber mal langsam auch was größeres zu legen, wahrscheinlich halt nen Vox Modelling amp.

    Also ihr meint, n Halfstack nur für proberaum/ Auftritt??

    Dann kann ichs sowieso vergessen.

    Danke für eure Hilfe!!!
     
  10. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 23.05.04   #10
    Also ein Halfstack im Zimmer kannst du vergessen. Ich reiß ja meinen 60 Watt Amp nur auf 3/10 auf, weil es sonst zu laut ist. Und im proberaum steht noch ein 100 Wat Marshall Halfstack (keine Ahnung was genau), und den reißen wir immer zu 1/4 auf, sonst ist es zu laut. Wohlgemerkt im Proberaum wenn dabei noch ein 100 Watt Warwick BassAmp, mein 60 Watt Amp zur hälfte und Schlagzeug ist.
     
  11. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.05.04   #11

    ich machs genau gleich:

    - proberaum: marshall halfstack (hoffentlich mal fullstack :D )
    - zuhause: 40 watt combo amp.... :p


    MfG Lucki
     
  12. agonie

    agonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #12
    was ist der fletcher-munson-effekt ? :confused: :D
     
  13. franky_fish2002

    franky_fish2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #13
    gute frage ! :eek:
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.05.04   #14
    ich nehm mal an, das beschreibt eben den effekt, den er angesprochen hat:

    voll ausgefahren klignt ein verstärker einfach komplett anders als mit nur wenig lautstärke.

    Dreht man sich alles so hin, dass es auf 10% gut klingt, ist man ja zufrieden, beim üben etc.

    wenn man daran jetzt aber nix verändert und nur die lautstärke auf 80-100% aufreisst, klingt das in den meisten fällen "seltsam" bis scheisse.

    dann muss man halt wieder alles mögliche umstellen, damit man auf DER lautstärke auch n schönes klangbild hinbekommt.

    Da lob ich mir dann die Vettas oder SPiders etc, weil das sind modelling amps mit speicher. Da stellt man einmal was ein, nennts "zimmerlautstärke" und speichert das. Nochmal mit "Stadionlautstärke" und man kann einfach umschalten, das is super =D
     
  15. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 23.05.04   #15
    Ales klar?
    cu Direwolf
     
  16. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 24.05.04   #16
    kann man eigentlich ein fullstack auch so stellen (mit langen kabeln) :

    Box ------------- Topteil ------------------ Box

    ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    mfg
     
  17. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 24.05.04   #17
    natürlich geht das, sieht aber uncool aus ;)
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.05.04   #18
    Klar, klingt auch besser. Raumklang ist was feines...

    Wer wars nochmal, der sich in alle 4 Ecken so ein Ding stellte? Äh...irgendeiner ausm Interview in Guitar oder G&B...
     
  19. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 24.05.04   #19
    das ist bestimmt der dimebag darrel,
    der hat 2 stacks fuer rhythmus (mit a/b switch), eins fuer clean und eins fuer lead, der spinner :),
    lw.
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.05.04   #20
    ne, der wars net. Dat is ja auch kein Raumlang, das sind ja einfach verschiedene Amps für verschiedene Sounds.

    Ich meinte Shawn Lane. Der laut G&B (habs wieder gefunden, letzte Ausgabe) auch live quadrophonisch auftrat. 4 Amps in den Ecken gleichzeitig und alle mit verschiedenen delay-Zeiten...lol :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping