Unterschied - Mastersound, New Beat, Quick Beat (Zildjian A-Custom Hihats)

von Iglorion, 07.12.05.

  1. Iglorion

    Iglorion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 07.12.05   #1
    So leute....

    Ich will mir zu Weihnachten ne Zildjian Avedis Custom 14" Hihat holen. :great:

    Guck ich so.... da gibs da 4 Verschiedene...

    - Die Normale
    - Mastersound
    - Quick Beat
    - New beat

    Meine Frage:
    Was is der Unterschied??? :confused:

    Und...gibt es noch andere??
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 08.12.05   #2
    Deine gelisteten Typen gibt's nur in der Avedis Serie, ohne Custom, in der A Custom Serie gibt es die ohne weiter Bezeichung, die Projection und Mastersound. Mastersound gibt's auch in der Avedis, die haben jeweils ein Bottom Becken mit gewelltem Rand.

    Schau einfach auf die Zildjian Homepage und schau genau hin. Da stehen immer Buchstaben in bunten Kreisen, die bezeichnen das Gewicht.

    PT = Paper Thin
    T = Thin
    MT = Medium Thin
    M = Medium
    MH = Medium Heavy
    H = Heavy
    EH = Extra Heavy


    Hier nochmal kurz die Eigenschaften die bei Becken die Unterschiede machen. Das gilt auch für HiHats alleine. Je größer der Unterschied zwischen Gewicht von Top und Bottom ist, desto weniger "spielen sie zusammen", d.h. bei einem leichtes Top mit einem schweren Bottom klingt gecrasht im offenen Zustand fast nur das Top, das Bottom gibt nur seinen Ping dazu. Sind beide Becken ungefähr gleich schwer, dann rauschen die sehr gut im geöffneten Zustand.

    Durchmesser: macht ein Becken lauter und tiefer

    Wölbung: je stärker gewölbt, desto obertonreicher und heller, je flacher, desto dunkler

    Kuppel: je größer, desto lauter und desto mehr Sustain, je kleiner, desto leiser und desto trockener

    Dicke: je dicker, desto lauter, desto heller und schneidender; je dünner, desto dunkler, leiser und weicher

    Hämmerung: Handhämmern macht ein Beckenprofil flacher: das Becken wird dunkler. Außerdem werden bestimmte Frequenzen ausgelöscht und andere dadurch hervorgehoben. Je nachdem an welcher Stelle wie gehämmert wird, bezieht sich das auf die dort vorherrschende, dort entstehende Frequenz. Maschinengehämmerte Becken werden durch die Art der Hämmerung eher gewölbter im Profil und dadurch obertonreicher und heller

    Finish: poliert hat hellere Obertöne und etwas mehr punch, traditionell hat seidigere, dunklere, in meinen Ohren ausgewogenere Obertöne, klingt irgendwie schengeliger und weicher.


    Wenn du nicht die Möglichkeit hast die verschiedenen Typen zu testen, hol dir Avedes Newbeats, Quickbeat oder A Custom Hats (ohne Zusatz) auf dem Gebrauchtmarkt. Die spielst du ne Weile, und wenn sie dir nicht gefallen, verkaufst du sie wieder ohne Verlust.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping