Unterschied zwischen Epi SG-400 und Sg-400 Maestro

von KingOfSpades, 07.09.05.

  1. KingOfSpades

    KingOfSpades Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Plüderhausen (Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #1
    In wie weit unterscheidet sich die normale Epiphone SG-400 von der supertollen, limitierten SG-400 Maestro :confused: Gut, die Maestro hat ein Tremolo und sieht (für meinen Geschmack) etwas stylischer aus aber wurden auch andere (bessere?) PUs o. Ä. verbaut :confused:

    Vielleicht kann man ja durch den Kauf der Maestro auf Nummer sicher gehen, keine qualitativ schlechte Gitarre zu bekommen, oder ist das bei Epi ausgeschlossen? :o

    Da ich mir auf jeden Fall eine Epi SG kaufen werde wollte ich nachfragen, ob sich die 100-150€ Aufpreis für die Maestro lohnen :great:

    Hier kann man sich die Maestro anschauen...
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 07.09.05   #2
    Gleiches Modell nur mit Maestro Tremolo.
    Ich würde das Tremolomodell nehmen, weil man Maestros eigentlich sehr schwer bekommt und im Notfall kannst du es ja verkaufen.

    Ausserdem ist es ein Angus Young Ableger :great:
     
  3. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 08.09.05   #3
    200€ für ein technisch veraltetes tremolosystem?
    also ich weiß ja nicht.... :screwy: :screwy:
     
  4. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 08.09.05   #4
    Also ich würd da rein nach praktischen Gesichtspunkten gehn. Wenn ein Tremolosystem für dich wirklich ganz und gar unverzichtbar ist, dann nimm die Maestro. Wenn du eigentlich aber keines oder kaum eines brauchst, wärs mir der Preisunterschied nicht wert!
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.09.05   #5
    Genau, sie es praktisch: 450€ für ein absolut unstimmstabiles tremolo oder 300€ für ne ordentliche Klampf mit fester Brücke. Ich würd net lang überlegen :)
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 08.09.05   #6
    war das nicht mal die epi angus ?! die wurde doch umbenannt soweit ich weiß oder ?
     
  7. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
  8. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 08.09.05   #8
    wie sieht es eigentlich mit der hier aus: SG-400 Custom AI
    lohnt sich der zusätzliche pu in der mitte, also rechtfertigt er 100€ aufpreis?
     
  9. patrickrwa

    patrickrwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    15.08.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 08.09.05   #9
    ich bin ja nun seit etlichen jahren SG-junkie und würde dir dringend abraten überhaupt eine epiphone zu nehmen! zum tremolo bleibt erstmal eines zu sagen, das hält keine stimmung - sowohl bei gibson als auch bei epiphone! die pu´s bei epiphone finde ich persönlich sehr schwach! da steht zwar gibson designed drauf, aber klingen tun die lange nicht so! epi sg´s habe ich erst zwei in der hand gehabt die das gemacht haben was ne sg machen soll, nämlich ein solides, mittiges rockbrett liefern! bei epi weisst du auch nie so recht welches holz die dir da wirklich gerade andrehen! sorry, meine erfahrungen! les pauls hatte ich hingegen schon echt schöne von epiphone in der hand! mein rat: mach 600 draus und besorg dir ne gebrauchte gibson sg special! da kriegst du locker eine für das geld! wenn du nicht soviel hast gibt es da aber auch noch andere alternativen die sicherlich sinniger sind und ungefähr gleich viel kosten! heutige gibson sind auch oft ihr geld nicht mehr wert und es gibt sehr viele gute kopien zu erschwinglichen preisen! ein kumpel hat sich gerade eine sg von sx (gibts immer bei e-bay) geholt und die ist echt gut - noch ein besseren pu rein und du hast ne super klampfe! ansonsten:
    tokai sg - da gibt es jetzt die koreanische serie - sehr gut 400-500€
    ibanez sg aus den 70ern - eine mit geleimten hals - auch sehr gut
    hoyer/framus/klira sg aus 60/70er
    gordon & smith sg - englische superklampfe - 500€ aufw.
    pearl sg - geleimter hals
    und noch tausend andere! wenn du was siehst kannst du dir kritiken unter harmony-central.com durchlesen um dir ein bild zu machen!
    gruss!
     
  10. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 08.09.05   #10
    na, so schlimm ist es nicht. die sg400 ist ein super teil für das bisschen geld (wenn man sg mag).
    wo recht hast: der steg-pu ist mist, weil er sägt. der hals-pu ist ziemlich gut. muß man eben nochmal 70€ für nen jeffi investieren.
     
  11. KingOfSpades

    KingOfSpades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Plüderhausen (Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #11
    Danke für die Auskünfte :great:

    Hmm... da gehen die Meinungen mal wieder weit auseinander. Eine Gibson wäre schon kultig, aber ich bin noch blutiger Anfänger und die Epi SG soll meine erste "eigene" Gitarre werden. Ob ich da gleich eine Gibson brauche :confused: :D

    Aber ich werde mich mal umschauen, ein paar alternative Meinungen abholen und mir die Sache genau überlegen...
     
  12. patrickrwa

    patrickrwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    15.08.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.09.05   #12
    so ists auch richtig! hör dir am besten mal klampfen im laden an. dein ohr entscheidet ja die sache. ich mag halt die epi sg´s nicht sonderlich, aber ich muss sie dann ja auch nicht spielen. es gibt sicher tausend leute die die dinger echt gern haben, sonst würden sie ja nicht soviele spielen. mein hauptanliegen war auch eher dir eine gibson zu kaufen wenn du über die maestro epi nachdenkst! die kostet doch über 500 oder? dann kannste ja auch ne gebrauchte gibson nehmen, denk ich! gutes handwerkszeug ist übrigends auch für anfänger zu empfehlen - zumindest wenn sie wissen das sie dabei bleiben!

    du findest schon was nettes ...

    gruss
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 14.10.05   #13
    Hallo Ihrs,
    also ich habe die SG seit ca. 2 Wochen.....
    also die SG in cherry mit dem Maestro-Tremolo (Vibrato, Vibrator oder wie auch immer:-)Was ich an dem Teil gut finde:
    - das es ein limitiertes Sondermodell ist (Preiserhalt, Sammlerstück, hat nicht jeder..)
    - das Tremolo
    - die Optik
    - den noch akzeptablen Preis (ich habe 429Eur bezahlt, gibts aber auch derweil schon für..)
    - das Feeling und die Bespielbarkeit, besonders in hohen Lagen
    - die Grover Mechaniken
    - die Pickups (sind besser als viele meinen, meine ich... und ich meine das nicht nur weils Meine ist................
    - die Farbe und die Maserung des Mahagonie
    - der Klang

    Was mir nicht gefällt (was sich zum Teil aber ändern liess)
    - die Verarbeitung (das Teil ist rückseitig auf der Kopfplatte mit Custom-Shop u. Ltd. Edition beschriftet).... hier stimmt einiges nicht, betrifft vielleicht nur meine, aber ich habe schon viele Epis gesehen und selber besessen -> das ist definitiv nicht Custom Shop, wohl alles verbesserbar und irgendwie tolerierbar, an meiner 300 Euro IBANEZ SA120 gabs hier keinerlei Mängel u n d das ist für mich der Masstab (geile Gitarre fürs Geld) !!!
    - die Werkseinstellung war strunz (Hals und Seitenlage, sowie PUs musste ich justieren)

    Mein Fazit:
    Ein optisch ansprechendes Instrument, mit verblüffend leichter Bespielbarkeit, differenziertem Sound verzerrt und clean! (ich hab ne Fender Tele die ich dafür liebe) mit eine Tremolo das weit weniger verstimmt als meine Fender vintage-Teile (soll jetzt nicht pauschal sein) aber dafür auch mit etwas weniger Regelbereich. Klasse Tuner, gute Pickups, tolles Outfit und Bespielbarkeit (nach Feintuning), akzeptabler Preis mit besten Wiederverkaufsmöglichkeiten. Allein die Werkseinstellung und das Finish passt nicht zur Vorgabe Limited Edition Custom Shop!
    Eine geile SG die weniger kostet als eine LP aus gleichem Haus, wirklich gut klingt (auch clean) mit keinem oder nur geringstem Wertverlust bei guter Erhaltung. Wenn jetzt nur noch der Verarbeitungsstandard auf Ibanez-Niveau wäre, wäre diese SG ein Top-Hit!
    Eine gute Gitarre ist sie allemal.
     
  14. KingOfSpades

    KingOfSpades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    4.09.06
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Plüderhausen (Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #14
    Cool, danke für deine Meinung. Ich werde mir aber trotz alledem die Standart SG von Epi holen (schon reserviert, muss nur noch abholen sobald sie da ist:D ). Habe mich etwas beraten lassen und gefragt ob es Unterschiede in Verarbeitung, PUs, Mechaniken usw. gibt. Der Verkäufer meinte es sei alles bis auf das Tremolo mit der Standart SG 400 identisch.

    Und da ich gerne ein stimmstabiles Instrument hätte, besorge ich mir die Normale. Wenns dann mal eine SG mit Tremolo sein soll, kann ich mir ja dann die Angus Young Sig von Gibson holen :D ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping