Unterschied zwischen Marshall 1960 und Marshall 1960 AV

von mark.tremonti, 21.05.08.

  1. mark.tremonti

    mark.tremonti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Wie oben in der Frage schon genannt, wollte ich mal fragen wo der Unterschied der zwei Boxen liegt, preislich gesehn macht das ja 100 € aus, optisch fehlen bei der 1960 gegenüber der 1960 AV nur die Rollen, aber ich kann nicht glauben das dies der einzige Unterschied ist.

    Also helft mir meine Unwissenheit zu beseitigen und nennt mir ein paar Unterschiede und Vorzüge der jeweiligen Boxen:)

    schon mal vielen dank ;)
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 21.05.08   #2
    Der Unterschied liegt meines Wissens in den verbauten Lautsprechern.
    Es gibt bei den Marshall Standard-Boxen 3 verschiedene:
    G12T/75
    V30
    Greenbacks
     
  3. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 21.05.08   #3
    Genau. In der standart 12t 75 verbaut, in der av vintage 30 und in der ax und tv greenbacks
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 21.05.08   #4
    echt bei der 1960 fehlen die rollen? also bei meiner sind die dran und soweit ich weiß ist das keine sonderausführung gewesen ^^

    a und b stehen für schräg und gerade, falls du das noch nicht wusstest ;)
     
  5. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 21.05.08   #5
    und das "a" beduetet schräge bauform (b=gerade)
     
  6. mark.tremonti

    mark.tremonti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #6
    ok schon mal vielen dank für die schnellen antworten :)

    Nun stellt sich mir eine weitere Frage, welche der Boxen ist "besser" bzw. lohnt es sich 100€ draufzulegen und für die 1960 AV ~840€ zu zahlen oder lieber das Geld sparen und die 1960 nehmen und "nur" ~740€ hinblättern???
     
  7. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 21.05.08   #7
    Also bei diesen boxen sind drei grundunterschiedliche soundausrichtungen vorhanden.

    Die normale 1960 mit g75t speakern ist meiner meinung nach der beste allrounder. Du hast hier richtig schöne cleansound, bei crunch klingt sie etwas bedeckter und hat meiner meinung nach auch bei höheren lautstärken das problem das sie anfängt zu schreien, sie klingt also auf keinen fall weich.

    Die AV mit vintage 30 lautsprecher ist da tonal ganz anders ausgelegt. Du hast hier ein sehr betontes mittenspektrum, das die gitarre richtig fett und bratend klingen lässt. allerdings sind die höhen zurückgenommen, was dazu führt das cleansounds im direktvergleich zur gt etwas fetter, allerdings auch nicht so schön aufgelöst klingen. Meiner meinung nach ist der V30 ein spezialist, der in heavygefilden eine sehr gute figur macht, an meinem marshalltop, den ich mit relativ wenig gain fahre klingen die v30 allerdings sehr bratig und wenig ausgewogen, was wohl auch an der harley benton kiste liegen mag. Wenn ich allerdings nen richtig derben distortionsound fahre kommen die v30 wieder besser raus. Is sicherlich geschmackssache, aber wenn du dich in gemäßigten gefilden aufhalten willst und da einen schönen holzigen und kultivierten sound haben wbiste vielleicht bei der ax mit greenbacks besser aufgehoben.
    Diese klingen insgesamt weicher, man mag sagen älter, als die v30 und erzeugen eine gewisse süße im sound die mich sehr stark anzieht. Im clean und crunch mit ner stratocaster eine gute combi.
    Allerdings darfst du von diesen speakern keine basswand erwarten wie v30 oder gt erzeugen, deswegen sind die für heavy nicht unbedingt geeignet.
    Letztlich sind das aber meine eindrücke, was dir letztlich gefällt kannst du nur durch anspielen herausbekommen, falls du dich noch nicht spezialisieren willst würd ich zur standard raten, da sie halt alles gut kann und in keinem genre eine schlechte figur macht. Solls spezeiller in eine richtung gehen v30 oder greenbacks, je nachdem was dir gefällt.
     
  8. mark.tremonti

    mark.tremonti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #8
    Zur Zeit bewege ich mich eher in den etwas härteren Gebieten sprich von Rock bis Hard-Rock und Metal, also ist etwas mehr Druck ganz praktisch, und so normale Songs werden darauf ja auch sicherlich n guten Klang abgeben oder ??
     
  9. Herr Ternes

    Herr Ternes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.154
    Erstellt: 21.05.08   #9
    Wie Dredg ja schon ausführlich beschrieben hat, kann man das nicht so pauschal sagen.

    Aber was anderes:
    Solltest du dich für die 'normale' 1960 entscheiden, dann würde ich dir den Gebrauchtkauf ans Herz legen!
    Die bekommst du bei Ebay (oder hier im Flohmarkt etc) eigtl problemlos für den halben Preis!
    Ich habe meine 1960 (spiele damit alles von Indie, Rock, Punk und auch mal die härtere Schiene) hier über das Musiker Board erstanden, war alles kein Problem und ich bin absolut zufrieden!

    cheers,
    Herr Ternes
     
  10. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 21.05.08   #10
    geh doch einfach mal in den laden mit deim topteil/gitarre und teste die boxen aus.die jeweiligen unterschiede die schon genannt wurden mögen vllt zutreffen, jedoch klingt jede box mit anderem equipment logischerweise ganz anders.auch gerade oder schräge bauweise macht einen (kleinen) unterschied im sound. sehr nett ist auch eine kombination verschiedener speaker bzw verschiedener boxen. besonders im studio kann man da einiges rausholen.
     
  11. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 21.05.08   #11
    Und schau dir auch mal Boxen anderer Hersteller an (zB Engl oder Mesa Boogie, wenn es das Geld erlaubt). Nur im Laden kanns du letztendlich rausfinden, welche Box an besten mit deinem Amp harmoniert.
     
  12. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 21.05.08   #12
    genau, weil es echt kombinationen gibt die nicht gut passen, mein amp klingt jedenfalls fast in jeder lebenslage an ner marshall standard besser als an ner v30
     
  13. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 21.05.08   #13
    Beliebt ist auch eine Kombination der V30 und der T75 (X-Pattern).

    Ausprobieren ist definitiv klug, aber auch der Tip mit dem Gebrauchtkauf - schont die Geldbörse, und so hat man schon eingespielte Lautsprecher. Eine 280W bzw. 300W Box hält schon einiges aus und geht nicht so leicht in die Knie, von daher braucht man (in der Regel) wenig Bedenken haben.
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.05.08   #14
    jop und die marshall boxen sind eben nicht gerade der hit, was preis-leistung angeht, deshalb in jedemfall gebraucht kaufen! gibt manchmal welche für 400 die aussehen wie aus dem laden, da sie nur im wohnzimmer gestanden sind :) und falls dir ein paar macken nix ausmachen geht's auch auf jeden noch weiter runter mit dem preis!
     
Die Seite wird geladen...

mapping