Unterschied zwischen Modeller und Multieffekt???

von Eklundh, 29.03.06.

  1. Eklundh

    Eklundh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    13.10.15
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    769
    Erstellt: 29.03.06   #1
    Hallöchen...
    ich wollte ma fragen, ob es denn einen Unterschied zwischen Modellern (wie V-Amp, POD etc.) und Multieffektgeräten(GT-8 und so..) gibt??? In Modellern sind ja auch Effekte EFX und so drinne :screwy: !!! Im Forum streitet man sich ja auch immmer darum, wie man n(oder frau) denn nun Modeller verstärken soll (direkt über PA, Endstufe über Gitarrenbox,Aktivbox usw.) - würde sich dies denn auch auf Multieffektgeräte beziehen? Will mir (wenns dann endlich rauskommt) dat neue ZOOM G9.2tt kaufen...wie müsste ich das den verstärken???
    Wäre geil wenn jemand ma wat schlauet sacht :great:
     
  2. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #2
    im grunde..denke ich mal...ist es egal. wenn es modeller sind, werden bei den einstellungen die gemodellten amps/fx/boxen/etc namentlich aufgeführt. diverse multi FX drücken sich in ihren bezeichnungen eher allgemeiner aus und klingen vielleicht auch eigen, statt das sie andere amps etc nachahmen.

    aber egal..wenns gut klingt, klingts halt gut.

    zum bleistift, mein vor vor vor letztes multi fx...digitech rp14D...war kein modeller laut hersteller. aber in der menüführung wurden dennoch die ampsounds namentlich an größere firmen angedeutet.

    wegen verstärkung....das ist dir überlassen. wenns ein wirklich guter modeller, multi FX ist, dann würd ich den an eine endstufe hängen, die wiederum an ner box hängt. oder live eben direkt ins mischpult. wenn du das teil direkt zwischen nen normalen amp und gitarre hängst, klingts meist viel zu dünn und synthetisch.
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.03.06   #3
    Es gibt auch Multieffekte die ein Modeler sind...

    auch das GT-8 ist ein Modeler
     
  4. Hoagie

    Hoagie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 29.03.06   #4
    Hi,

    Modeler bedeutet, dass Verstärkerklang digital erzeugt wird, dabei werden meistens bekannte Röhren- oder Transistorverstärker nachgeahmt.

    Mulltieffekt bedeutet, dass das Gerät verschiedene Effekte beinhaltet.

    Oft werden Multieffektgeräte und Amp-Modeler miteinander kombiniert, sodass man sowohl Overdrivesound u. ähnl. erzeugen kann, sowie Effekte benutzen.

    Hoffe,das ist verständlich

    MfG Hoagie
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.06   #5
    Faustregel mit sehr hoher Trefferquote:

    jedes Amp-Modelinggerät ist heute auch Multi-FX. (wobei die Effekte dann auch oft gemodelt sind). Ob GT-8/-Pro, V-Amp, Pod, Tonelab......alles Kombis.

    aber nicht jedes Multi-FX ist ein Ampmodeler. Boss ME-50, Intellifex, g-major....reine Multi-Effektgeräte.
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.03.06   #6
    Du beschränkst hier das "Modeling" aber nur auf AMP Simulationen, und das ist nicht ganz korrekt!
    Das BOSS ME-50 benutzt das Modeling für die Effekte oder Verzerrer (COSM = Composite Object Sound Modeling).
    Das gleiche gilt für viele andere Geräte von BOSS, Line6, Behringer, VOX, usw.
     
  7. Eklundh

    Eklundh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    13.10.15
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    769
    Erstellt: 30.03.06   #7
    sooo....jetz bin ich schonmal schlauer als vorher :) danke für die antworten :great:
     
  8. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 30.03.06   #8
    das ist egal im allgemeinen sprachgebrauch bezieht sich modeler auf ampmodeler. was keine verstärker simuliert sondern nur effekte hat ist ein multi fx.

    ein multi fx allein kann noch nicht klingen, für einen modeler reicht lineare verstärkung. ansonste siehe ray
     
  9. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 30.03.06   #9
    ist vielleicht Deine Meinung...

    Nur im Laufe der letzten Jahre wurde halt immer mehr gemodelt und nicht nur die AMPs.

    z.B. die Effektgeräte von Line 6 DL4, DM4, FM4 und MM4 sind "Modeler" und beschränken sich auf Verzerrer oder Effektgruppen wie Delay- oder Modulations-Effekte. Es sind aber keine wirklichen Multi FX

    Es bleibt also dabei: "Modeler" ist ein weitläufiger Begriff der sich nicht nur auf AMP Simulationen bezieht....
     
Die Seite wird geladen...

mapping