Unterschied zwischen MusicMan S.U.B. und Stingray 5?

von szpilman, 18.05.05.

  1. szpilman

    szpilman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #1
    Gibt es dort gravierende Untersschiede? Und wenn ja, kann mir die jemand nennen und erklären?
    Bitte keine Links zu der Ernie Ball-Seite, damit kann ich nicht viel anfangen... :)
    Danke!
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.05.05   #2
    Unterschiede wären z.b. das Korpusholz (SUB: Pappel, Stingray: Esche), verschiedene Elektronik (SUB: 2-band EQ, buchse auf kontrollplatte; Stingray: 3-band EQ, buchse auf Body) und natürlich nicht zu übersehen: die optik (SUB: lackierter halsrücken+kopfplatte, metall-pickguard, strukturlack....).
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 18.05.05   #3
    BlackZ, sag mal, musst du nicht eigentlich schon im Bett liegen?!? :D
     
  4. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 18.05.05   #4
    Das ist soweit richtig, ich will nur noch hinzufügen: Der Sound ist, in meinen Ohren, identisch. (Zumindest beim 4 Saiter)

    -raven
     
  5. thirsk

    thirsk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.05.05   #5
    also ich war arg enttäuscht, als ich mal den SUB angespielt habe. Im Vergleich zum Sterling meines Lehrers imho ein doch deutlich zu hörender Unterschied.
     
  6. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 18.05.05   #6
    Sterling != Stingray

    -raven
     
  7. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.05.05   #7
    soll das das ist-nicht-gleich-zeichen sein?

    also die sind natürlich nicht identisch. es gibt aber so weit ich weiß einen sub sterling und einen sub stingray. an deiner stelle würd ich auf einen "richtigen" musicman sparen. oder für das geld eine mm-kopie bei mayones mit nobelausstattung kaufen
     
  8. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 18.05.05   #8
    Schonmal jemand von euch nen Traben Element angespielt? Wie ich finde, ne sehr geile Alternative zum Stingray!
     
  9. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 18.05.05   #9
    Alle SUBs die ich bis jetzt angespielt habe hatten bei weitem nicht das Spielgefühl eines "großen" MusicMan. Die Saitenlage war überall sehr hoch, die Bespielbarkeit enstsprechend mies. Aber auch bei niedriger Saitenlage (einen hab ich dann erwischt...) war das Gefühl irgendwie nicht ...stimmig.
    Schade eigentlich weil klingen tun sie ordentlich.

    Ich würde jedem empfehlen einen SUB und einen SR nebeneinander zu testen.
     
  10. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 18.05.05   #10
    wobei es auch stingrays aus erle gibt....

    :D
     
  11. szpilman

    szpilman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #11
    Danke schon mal für eure Antworten ;)

    Aber ein S.U.B. ist doch schon n "richtiger" Bass oder net?
    Also ich werd ihn demnächst auf jeden fall mal anspielen und testen.
    Ich find die Form und Farbe absolut geil (https://www.thomann.de/music_man_sub_x04t1rbp1_ebass_prodinfo.html ) und der Preis ist auch gut, wie ich finde.

    Unterscheidet sich die Technik denn nun gravierend vom Stingray?
     
  12. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.05.05   #12
    Tja ! Man kann die saitenlage auch verändern! ;)

    An deiner Stelle würd ich auch einen gebrauchten echten Stingray kaufen! Gebraucht bekommt man da was so für 1000 Euro! :great:
     
  13. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 18.05.05   #13
    Hmm, schon klar, aber irgendwie bin ich bei Bässen die ab Werk mit so hoher Saitenlage daherkommen skeptisch. Und die veränderte Saitenlage kann man wohl auch erst nach dem Kauf beurteilen - obwohl geil wärs schon, im Musikgeschäft den Bass geschnappt und erst mal mit dem Schraubenzieher am Hals herumgewerkt. :D:great:
     
  14. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.05.05   #14

    :eek: stellst du die seitenlage am hals ein?
     
  15. thirsk

    thirsk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.05.05   #15
    urks,Entschuldigung, da habe ich mich tatsächlich verlesen.
     
  16. *Floyd*

    *Floyd* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    19.07.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #16
    Ich hab gestern den SUB 5 direkt mit dem Stingray 5 verglichen und klangmäßig lag der SUB aber mächtig unter dem Stingray. Ich würde daher auch eher nen gebrauchten "echten" kaufen...
     
  17. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 20.07.05   #17
    ... also ich habe seit ca. einem 1/2 Jahr einen SUB (4 Saiter) und bin bisher sehr damit zufrieden. Wenn man den typischen Stingray-Sound mag, aber nicht das Geld für einen "echten" hat - so wie ich :D - dann ist der SUB eine sehr gute Wahl.

    Die Bespielbarkeit finde ich sehr gut, die Saitenlage habe ich beim Kauf zusammen mit dem Verkäufer gleich noch ein bisschen geändert. Ok, über das Design kann man streiten, aber auch damit bin ich zufrieden :).
     
  18. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 20.07.05   #18
    In der G&B gab es mal einen Vergleichtest S.U.B vs. Stingray.... laut dem Test klingen beide gleich und sind beide sehr gut verarbeitet, allerdings bescheinigte der Tester dem S.U.B sogar größere flexibilität...
     
  19. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 25.07.05   #19
    Hi, BlackZ hat die Unterschiede im Material schon dargelegt,
    meine Erfahrung mit einem SUB 4-Saiter: hab ihn genommen weil meine Finger wie von alleine
    übers Griffbrett liefen, da habe ich keinen Unterschied zum Stingray gespürt. Ton ist auch identisch, zumindest verglichen mit einem Ray mit 2 Band EQ. Die Saitenlage war nicht optimal eingestellt, lies sich aber ganz gut nachregeln, die Intonation stimmt jetzt bis zum 15. Bund. Beim tieferlegen setzt irgendwann schnarren ein, liegt aber auch an den verwendeten Saiten. Bei der Verarbeitung gabs aber Probleme: der Klinkenstecker hat die Buchse aus ihrer eingelöteten Fassung gehebelt, da habe ich nach 4 Wochen nachbessern müssen. Außerdem waren die Potigehäuse und das Metall-Pickguard nicht geerdet, was nach einiger Zeit zu Brummen geführt hat. Nachdem ich alles auseinandergebaut aund ordentlich verkabelt hatte war's ok. Bei einem Preis von immerhin 800 Eu ein ziemliches Armutszeugnis. Ob das bei einem 'richtigen' Ray anders gewesen wäre? Das Teil ist jedenfalls eine Allzweckwaffe. Rock, Funk, Jazz - geht alles. Ich glaube nicht, daß der Klang den soviel höheren (neu)Preis eines 'echten' Ray rechtfertigt, aber Musik hat ja wenig mit Vernunft zu tun ;-). Damit ich auf ein Instrument fliege müssen Look & Feel stimmen, dann nehme ich Ihn auch gerne in die Hand und spiele/übe damit.
     
  20. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 25.07.05   #20
    Habe letztens den Sub 5 nochmal angespielt! Die Saitenlage war total vermurkst und er hat sehr doll geschnarrt! Wenn man die Saitenlage höher setzt und andere Saiten drauf macht lässt sich das beheben! Er klang trotz des Pappelkorpus angemessen , jedoch nicht richtig wie nen Stingray! Wie gesagt hol dir einen Gebrauchten, echten Stingray!
     
Die Seite wird geladen...

mapping