UNTERSCHIEDE: Engl Savage 120 und...

von sleazy, 11.07.06.

  1. sleazy

    sleazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.06   #1
    hallo,

    kann mir einer den genauen unterschied zwischen dem savage 120 und dem savage special edition mitteilen. was mich besonders interessieren würde:
    1. hat der savage special edition midi eingebaut
    2. kann ich mit dem savage special edition, per midi zwischen zwei verschiedenen boxen umschalten (wie bei dem großen special edition)
    3. ist der sound der beiden amps ähnlich

    danke an euch im vorraus
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.07.06   #2
    1.ja,kann midi!
    2.KEIN boxenswitching
    3.der 120 klingt roher,der savage se eher runder
     
  3. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.07.06   #3
    dann frag ich doch mal ganz plump hier in diesem thread, wo ich samples zum savage120 herbekomme die NICHT so hard'n'heavy sind wie diese hier:
    http://www.rocksolidamps.com/

    hat da irgendjmd. ne ahnung? oder will vielleicht ein user mal ne gute tat machen und was aufnehmen? :D
     
  4. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 11.07.06   #4
    zu 1: fast, der savage se kann midi NUR mit dem engl midi interface oder midi switcher...
    es lassen sich allerdings nur die funktionen wie beim savage 120 switchen (plus zusätzlich: reverb, pentode/triode und speaker a/b)
    zu 2: wie oben erwähnt, er hat speakerswitching
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.07.06   #5
    hoppla,echt?
    hatte das noch so im kopf,dass die einzige richtige errungenschaft gegenüber dem savage 120 midi war und ein paar modi
     
  6. sleazy

    sleazy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.06   #6
    prima,

    was wird nun mit roher und runder klingen gemeint??? etwa heavy und crunchy ???

     
  7. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 11.07.06   #7
    ich hab zwar beide noch nie angespielt, denke aber das er meint das der savage se, der runder klingt, in die richtung von mesa/boogie geht und der rohe savage 120 eher in die britische
     
  8. Eisy

    Eisy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    274
    Erstellt: 11.07.06   #8
    ich denke genau andersrum, der savage 120 klingt eher rau und geht somit in richtung mesa....
     
  9. dar0n

    dar0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.07.06   #9
    Richtung Mesa? Ich denke nicht Tim. Der Savage 120 klingt nicht im Entferntesten nach einem Rectifier (ich denke der war mit "Mesa" gemeint). Runder heißt einfach weniger sägend, komprimierend. Roh soll wohl dann sägend und wenig komprimierend heißen :D
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.07.06   #10
    der savage 120 klingt sehr sehr offen und roh!vielleicht hat dir der SE deswegen nicht gefallen,der ist auch runder.hat dir der se nicht gefallen gefällt dir der savage se erst recht nicht.
     
  11. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 11.07.06   #11
    sorry, da hatte ich mich oben wohl nicht so klar ausgedrückt:
    mit mesa/boogie meinte ich eher die älteren modelle, wo noch mesa/boogie draufstand. hab mal vor ein paar jahren nen satellite (oder ähnlich) ein paar mal gespielt und der war schön rund im klang. von daher savage se -> rund -> mesa/boogie (ältere)
     
  12. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 11.07.06   #12
    zu den Ausstattungsfragen gabs ja schon richtige Antworten...

    aber jungs... also ihr macht hier aber mal ein Faß auf...
    Die beiden Amps am Beispiel Mesa vs. britisch aufzuhängen is ja fast schon lustig.

    In meiner alten Band habe ich viele Jahre eine Savage SE gespielt, ein paar Jährchen davon an der Seite eines Savage 120 (beide Amps je an einer Engl 4x12, v30)
    Vom Sound kann man beiden den ENGL nicht absprechen, setzen aber vom Schaltungsdesign, also auch vom Sound schon an verschiedenen Ecken an.
    Ich habe den 120 immer als recht bissig, mit spitzen Höhen und tendenziell eher scoop-soundig empfunden. Der SE ist in meinen Ohren die weichere, mittigere Variante mit einer größeren Bandbreite an Sounds.

    Oder mal ganz frei gesagt: ENGL-Sound einmal im kt88- und einmal im 6L6-Gewand (plus ganz viele andere Aspekte... aber der Grundcharakter der verwendeten Röhrentypen ist schon auch Programm) prost
     
Die Seite wird geladen...

mapping