Unterschiede Fender Mex Strat '96 und '99?

von Fliege, 04.10.05.

  1. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.10.05   #1
    HI

    Ich wohne hier mit meiner Freundin zusammen, und habe grade ihre Fender Mexico Strat aus dem Jahre 1999 in Empfang genommen, die grad geliefert wurde. Grad ausgepackt und es gibt doch n paar Unterschiede zu meiner von 1996 und wollt wissen ob das so normal ist (net dass ich ne super gemachte Kopie mit Seriennummer habe *g*), und was es sonst noch gibt an Unterschieden.

    Erstmal das was mir direkt aufgefallen ist:

    Headstocklogo ist anders, bei meiner ist es schwarz, bei ihr ist es silber mit schwarzer Umrandung und es ist auch näher am Rand, vor allem die Seriennummer

    Die Mechaniken sind anders, bei ihrer ist alles oben noch geschraubt (also mit einer Mutter auf der Oberseite fixiert), bei mir sieht man nur den Ring, außerdem wirken sie etwas klobiger und es steht hinten Fender drauf, bei meinen steht nichts drauf, aber der Vorbesitzer hat mir versichert, dass er die zwar gern ausgetauscht hätte weil er damit nicht 100%ig zufrieden war, aber keine bekommen hat die in die Originalbohrungen gepasst hätten.

    An ihrer sind die Saitenreiter am Tremolo "offen", also man sieht von oben genau de Saite wie sie aus dem Loch kommt ud auch das hintere Ende der Schraube um den Abstand der Reiterchen zum Ende vom Tremolo einzustellen, und es steht ebenfalls Fender auf den Teilen, bei meinem Trem ist es anders, da seh ich nirgens den Schriftzug und die Reiter sind "geschlossen", also als wenn eine Abdeckung drauf wäre, hat natürlich einen Schlitz wo man die Saiten sehen und auch durchführen kann.

    Die anderen Unterschiede erchließen sich ja von selbst, also Lackierung, anderes Griffbrett und Pickguard, letzteres wurde von dem Vorbesitzer von meiner ja ausgetauscht, ebenso die PUs, daher auch der andere Klang, und die verchromten Potiknöpfe hat er ja auch gemacht, das ist alles nichts was mich verwundert, nur die oberen Punkte hätte ich gerne bestätigt ob das so normal ist oder ob da doch Fälschungsalarm gegeben werden muss, da bin ich grad doch etwas verunsichert. Dass das Kabel bei meiner Buchse flacher verläuft als bei ihrer, wo es doch etwas hochsteht ist hingegen mal ein Pluspunkt für meine Strat ;)

    Ich meine jetzt nicht, dass meine schlecht wäre, sie spielt sich wirklich super und gibt ein tolles Gefühl in der Hand, aber ich wüsste doch wirklich gern ob ich da tatsächlich eine echte habe, und in wie weit sich die beiden Gitarren sonst noch unterscheiden...
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.10.05   #2
    Zuerst: bei Fender ändert sich laufend alles, und bei ein- und demselben Modell der gleichen Serie des gleichen Jahres kann man auf Unterschiede treffen. Sogar bei USA-Modellen. Deshalb isses schwer, verbindliche Aussagen zu machen. V.a. dann, wenn man auf was trifft, was man bislang noch nicht kennt. Das muss nix heissen. D.h. wir haben hier den Fall, dass Falsifizierung ausnahmsweise schwerer ist als Verifizierung ;)

    Also silber mit schwarzem Rand kenne ich von Mexico. Aber nicht nur von neuen, sondern auch von älteren. '95er Modell z.B.

    Auch das mit der Mutter kenne ich von Mex Standard.

    Ohne Mutter klingt nach geschlossenen (nicht gekapselten) Mechaniken mit Einschlaghülse.


    Kenne ich ebenfalls vom 95er Modell.

    Im Moment hätte ich eher deine im Verdacht, keine originale zu sein :)

    Haste mal Bilder?


    PS: da is ein 94er Standard-Kopf:

    [​IMG]

    PS: deine Mechaniken sehen nicht zufällig so aus wie im Anhang-Bild?
     

    Anhänge:

  3. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 04.10.05   #3
    So kenne ich den Mexiko Headstock-Schriftzug auch. Meine Bekannte hat eine Tele von 96 aus Mexiko, die hat ebenfalls diesen silber-schwarzen Schriftzug.
     
  4. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.10.05   #4
    HI

    Danke schonmal, und sorry für die schlechten Bilder, meine Cam ist echt etwas betagt und bei dme ganzen Gitarrengekaufe hier bleibe keine Kohle für ne neue cam über ;)

    Was mich an meiner positiv stimmt ist ja, dass der 50-anniversary-Aufkleber hinten drauf ist, der sieht schon echt aus ;)

    Aber ich lasse erstmal Bilder sprechen. Zuerst mal headstock vorn und hinten von meiner und das Trem:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und jetzt Ihre:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    So, ich hoffe darauf kann man das nötige erkennen, meine soll auch original aus dem Laden sein, hat er mir zumindest erzählt, und dann halt die besagten Veränderungen an PU/Pickguard und Potis, Rest soll so gewesen sein. Und ich glaube auch eher dass die neue echt ist, falls meine es nicht sein sollte. Zumindest laut Fender-Datierung passt ihre etwa nach '99 und meine nach '96, wobei da ja auch eh immer etwas Spielraum ist in den Jahren, habse eher exemplarisch gewählt weils in dem bereich liegt der angegeben wird.
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.10.05   #5
    Na ja sagen wir's mal so das Decale ist eher untypisch für Fender (mexico), denn die sahen auch in dem jahr so aus:

    http://images.andale.com/f2/115/106/3631863/1124388837821_Fender_StdStratLPB_Hd.JPG
    http://i12.ebayimg.com/01/i/05/17/d8/cc_3.JPG

    Also liegt schon die vermutung nahe das es sich bei dir eher um eine fälschung handelt... Oder is das schwarz nur'n Edding?

    MfG
     
  6. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.10.05   #6
    HI

    Leute ihr macht mir angst ;) Es sind jedenfalls keine Spuren zu erkennen, anhand derer ich vermuten könnte, dass da mal ein decal runtergeschliffen wurde und etwas nachlackiert wurde, da sieht nichts unsauberer aus als an der anderen Gitarre. Edding ist das sicher nicht, zumindest sieht man keine Strichverläufe oder sonstiges, ist auch sehr filigran und sauber, auch am kleinen R im Kreis rechts oben vom Fender-Schriftzug.

    Ich schreibe grad eine mail an den Cheftester der Gitarre und Bass, ich hoffe mal, dass der sich das mal anschaut, denke wenn einer weiß ob Fender so etwas überhaupt jemals gemacht hat, dann weiß der das, vielleicht isses ja auch nur was "besonderes" zum 50jährigen ;)
     
  7. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.10.05   #7
    Ich will dir nicht noch mehr angst machen aber die unteren von den beiden besitzt auch den 50iger Aufkleber...
     
  8. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.10.05   #8
    Welche untere von beiden? Wenn du meine meinst, da sehe ich bei der unteren Gitarre absolut keinen, ich meine das goldsilberrote Teil auf dem 2. Bild ob oben, das ist ja mein headstock von hinten, oder bin ich grad was "die unteren von beiden" angeht auf dem Holzweg und check irgendwas nicht?
     
  9. Chris McGregor

    Chris McGregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #9
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.10.05   #10
    Nein: Die Klampfe zur der das Bild gehört...
    http://i12.ebayimg.com/01/i/05/17/d8/cc_3.JPG
    besitzt auch einen 50 Jahre Aufkleber, den gleichen den du auch auf deiner drauf hast...

    MfG
     
  11. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.10.05   #11
    HI

    Danke, jetz hab ichs gecheckt, das geht ja garnich klar ;) Jetzt müsste ichalso nur noch rausfinden, ob so ein Logo überhaupt jemals offiziell benutzt wurde in dieser Zeit, es scheint ja hier keiner definitiv sagen zu können. Wo kann ich das noch rausfinden? hat jemand einen link für mich zu einem solchen Fender-Freak-Forum oder eine Kontaktemailadresse von Fender? Hab auf fender.de unter support und so nichts gefunden und jetzt brennts mir doch n bischen unter den Nägeln, dem Verkäufer oder auch dem Händler von dem er sie hat ein wenig auf den Zahn zu fühlen falls ich die Kontaktdaten noch irgendwo finden sollte... Wenns falsch ist denke ich eher dass der Händler was dafür kann als der Vorbesitzer, der schien mir völlig in Ordnung, und im moment sind ja noch Semesterferien, da kann ich sinnlos Zeit in sowas stecken ;) Also Adressen von irgendwlechen Fender-Experten oder so wären zusätzlich zu dem noch großartig :)
    Aber danke schonmal, auch wenn nicht das rumgekommen ist was ich hörenwollte *g*
     
  12. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.10.05   #12
    Hmm also ich habe hier nen Fenderbuch über die Fendegeschichte und da sind auch Strats/Teles mit schwarzem Schriftzug, jedoch weiß ich nicht, welche Serie/Alter/Produktion...

    Edit: Also den Bildern nach zu urteilen sind das iregdnwelche alten Endfünfziger und Endsechziger Gitarre, aber da sind dann auch mal gleiche Gitarren mit einem Jahr Unterschied mit unterschiedlichen Decals. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass das auf ner Fender Mex auch so sein sollte. Es sei denn, der Hals wurde mal ausgetauscht ? Wäre aber auch merkwürdig...
     
  13. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.10.05   #13
    Frag einfach mal im fender support forum nach (ist nicht offiziell von Fender, aber da wirst du kompentente hilfe finden)...
    http://www.fenderforum.com/

    MfG
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.10.05   #14
    Also im kleinen Fenderbuch mit den Specs steht bei der Mex-Standard: silver-logo since 1991.

    Allerdings ist die fragliche Gitarre oben auch keine Standard, so wie's aussieht. Die Mechaniken sind keine gekapselten, sondern vintage sytle geschlossene. (nur mit aufgesetzter "Staubkappe"). Direkt in Einschlagshülsen. Wobei die Kappe keine Kluson-style ist.


    50er anniversary sticker gabs übrigens, zum 50er Fender-Jubiläum 1996 und zum 50er Strat-Jubiläum 2004. Allerdings weiss ich nicht, ob die mexe das auch alle hatten. Zudem kann man auf den Bildern wenig erkennen. Ein echtes anniversary modell isses wohl nicht. Das mexikanische zum 50er Strat-Jubiläum 2004 war komplett gold, auch mit goldlogo.

    Aber da Fender bei den Jubiläen auch gerne alle Gitarren mit solchen Stickern ausstattet, auch die normalen, kanns schon sein, dass deine aus nem entsprechenden Jahrgang wäre. Wie gesagt, bei den USA wüsste ich das jetzt, bei den mexen nicht. (die 1996er USA Strats hatten so ein eieriges Logo auf der Rückseite des Kopfes)

    EDIT: lese grade, dass es 1996 wohl auch japanisch und mexikanische Gitarren gab, die als Schmankerl ein 50er Decal auf der Kopfrückseite hatten.
    Kann also hinkommen.

    Allerdings wüsste ich immer noch gern, welches Modell. Hat zwar classic-Ähnlichkeit, kommt aber vom Logo irgendwie nicht hin.

    Im zweifelsfall in der Fender Info Base nachfragen. Am besten gleich Mr. Nocaster. Der weiss alles.....

    http://p082.ezboard.com/fguitarsbyfenderfrm35

    PS: ist das Logo richtig gescheit drauf, oder ist das so ein Schiebebild? Wenn du es im Gegenlicht schräg von der Seite anschaust, siehst du dann Umrisse? Und wenn du drüberlangst, spürst du dann leichte Kanten?
     
  15. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 04.10.05   #15
    Hi,

    verständlich, dass du dich absichern möchtest, ob du ne echte Fender oder ne kopie in Händen hältst: aber, mal andersrum gedacht: wenn ich ne Fender fälschen wollte, würde ich ne hochpreisige USA nachmachen und keine Mid-Price Mex Std., der Aufwand wäre vermutlich der selbe, der Profit größer, soll heißen: Es scheint sich wohl entweder um einen Replacement Neck zu handeln, womöglich mit nachträglichem Ebay-decal, oder irgendwo in der Mex Historie wurde mal ein schwarzer Schriftzug verwendet 8was herauszukriegen sein wird). Und übrigens: Die neuen Lita Ash modelle haben nur Fender auf der Platte stehen, auch in schwarz, und die sind auch Original (zum Thema, mal ein Modell mit anderem schriftzug ist auch nicht ungewöhnlich!)

    Viel Erfolg bei der Recherche und wichtiger noch: Viel Spaß mit der Gitarre.

    Dave
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.10.05   #16
    Auch nicht alle Lite Ash Modelle haben ein Schwarzes 70' Fender Logo... Meine Lite Ash hat z.B. ein Goldenes (+schwarze umrandung) ähnlich der Deluxe Serie aus Mexico ;)
     
  17. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 05.10.05   #17
    HI

    Danke euch, also laut Fenderforum.com sind schwarze in den 80ern und frühen 90ern benutzt worden, meine zählt aber nicht mehr in die frühen 90er. Dann habe ich noch eine andere Antwort bekommen:

    [FONT=Verdana, Arial]It's not a fake. You've got one of the famous/infamous "black label" Standards there. Much of the hardware is what appeared on the Squiers produced at the time. In fact, I'm not sure if there's a difference between that an a Squier other than the labels.

    Also eine blacklabel-standard, die viel hardware hat die auch in Squiers benutzt wurden in der Zeit, ich hab mal nachgefragt ob jemand dort weiß welche Unterschiede es gibt, denn ich wär schon etwas enttäuscht wenn ich "nur" ne Squier hätte, auch wenns ne Standard oder Deluxe (wenn es sowas gibt bei squier) wäre, wo nur Fender draufsteht, auch wenn es original ab Werk ist. Das Logo ist jedenfalls original angebracht scheint mir, ich sehe ja keine Eddingstriche, keine "Schleifspuren" von der Entfernung eines anderen Logos und kann auch keine anderen Unebenheiten spüren oder gegens Licht irgendetwas erkennen was merkwürdig aussieht, so scheint es, dass ich eher ne mexikanische Fender by Squier habe? Wär schon blöd ;) Hab die Frage aber auch in der Fender Info base gestellt grade, bin mal gespant was da bei rumkommt. Nocaster kann man scheinbar nicht (mehr) per pn odr so erreichen, zumindest habe ich dort keine Funktion gefunden die das zulässt.

    Auch trocken klingt die Gitarre zumindest etwas anders als die meiner Freundin, aber kann auch nur stumpf daran liegen, dass es andere Saiten sind, ihre scheint etwas klarer/wärmer zu klingen, aber die Saiten sind auch neuer und das Griffbrett ist auch kein Ahorn, vielelicht macht das doch ne ganze Menge aus...

    Und bei black label aus dieser Zeit kann ich immerhin behaupten eine seltene Ausgabe zu haben ;) Immerhin etwas:confused:
    [/FONT]
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.10.05   #18


    wieder was gelernt...

    Das gabs ja auch ganz regulär. Squier made in mex is nix aussergewöhnlich. Es gab sogar mal kurze zeit Squier USA...

    Auch Hardware-Überschneidungen sind nix ungewöhnliches bei Fender. Made in....ist nicht zwangsläufig ne Garantie für ein ganz bestimmtes Setup.


    PS: google spuckt da echt wenig aus...

    http://www.fenderforum.com/forum.html?db=&topic_number=408076&lastpost=2004-04-0816:39:48&offset=0


    PS: im Fendergate /Fender info base muss man natürlich registriert sein :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping