Unterschiede Velocity 100<->120

von HertzschlagGit, 18.09.05.

  1. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.09.05   #1
    Moin,

    Ich habe nach langem mitbieten bei ebay dann doch bei meinem Dealer des Vertrauens ne gebrauchte Velocity 120 für 150 €uronen gekauft. Die 100er gehen bei ebay für mehr weg ca.180€.

    Was sofort auffällt:
    -Die 120 hat mehr Power und pro Kanal einen Definition Regler.
    -Das Handbuch ist nicht sehr aussagekräftig.

    Fragen die offen sind:
    -Hat die 120er auch diese Röhrensimulation oder eher einen "Flat" Charakter?
    -Preis OK? noch kann ich zurückgeben?
    -Gibtes sonstige Unterschiede im SOUND oder anderen Eigenschafften?


    Danke
     
  2. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.09.05   #2
    Definition sollte wahrscheinlich die einstellbare "Dosis" der Röhrensimulation sein, hab die Velocity 150 die selbiges Feature hat.
    Klingt imho nur in der 2ten Hälfte dieses Reglerwegs besser als die Velocity 100 aber die Röhrensimulation gibt einfach etwas mehr Druck und lebhafteren Sound (kanns nicht besser beschreiben, grad erst aufgestanden).
    Ich würde sie jedenfalls der Velocity 100 vorziehen, alleine schon weil man einfach auch etwas mehr Headroom hat, imho sind 150 oder 120 bei Transen besser als nur 100.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.09.05   #3
    wenn ich mich erinnere müsste die 120er auch auf mono brückbar sein, im gegensatz zur 100er. 150euro sind n guter preis, ich würde sie behalten.
     
  4. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.09.05   #4
    Danke und: Ja, sie ist per Druckschalter auf Mono brückbar.

    Ist es bei der Velocity eigentlich besser die Lautstärke mit dem Input zu Regeln und Die Velocity immer voll aufzureissen, oder besser den Output des Preamps auf 95% und die gewünschte Lautstärke mit der Vekocity regeln?

     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 22.09.05   #5
    bei ner transenendstufe eher mit der endstufe regeln!bei röhre umgekehrt
     
  6. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 22.09.05   #6
    wieso? wenn die vorstufe nen Levelregler hat einfach den Regler der endstufe bis zum anschlag aufdrehen und die Lautstärke mit dem Preamp regeln. ist im pa bereich gang und gebe.
    das einzige wo man aupassen muss ist, das du kein clipping kriegst aber ne ordentliche endstufe hat da eigentlich ne lampe, die clipping anzeigt. (kenne die rocktron nicht)
     
  7. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 22.09.05   #7
    genau wegen der Clipping-Choose isses bei der transe besser den input vorher einmal sauber einzustellen und die Lautstärke über die Endstufe zu regeln. Wenn die transe clippt klingts gar grausig; wenn die röhre übersteuert freut sich der Gitarrist.
     
  8. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 22.09.05   #8
    jo aber bei ner transe solltest du auch auf keinen fall ins clippen kommen, weil das auch schädlich für boxen und amp ist.
    wenn du die endstufe voll aufgerissen ist kannst du die maximale lautstärke rausholen und hast keinerlei nachteile.
     
  9. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 24.09.05   #9

    zeige mir EINEN Pa'ler der seine Pa bis zum Anschlag aufzieht. Wenn man keine Ahnung hat...

    Man regelt zwar im Endeffekt die Gesamtlautstärke ausschließlich übers Pult, die Endstufe zieht man trotzdem nicht voll auf sondern soweit wies passt, ohne das es clippt.

    Ich würde, da wir hier von Gitarren reden und da Masterregler irgentwie nicht der definition entsprechen die ich von "Master" kenne, sagen, dreh die Velocity auf, auf etwas über Zimmerlautstärke, dann dreh den Preamp auf, clean, soweit das nicht knirscht, also keine Zerrung am Ausgang entsteht, und dann regel am der Velocity lauter.
     
  10. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.09.05   #10
    So,

    Mädels bleibt doch mal logga.
    Definition ist übrigens eine Mitten-Anhebung.

    Habe gestern Mein Set neu zusammengesteckt.

    GIT-> GT-3 (Über Metal im Loop)-> Linker Kanal in die gebrückte Velocity -> Selfamde 4x12 / g12-80 // Rechter Kanal in JCM900 FX-Return ->4x12 1960 Vintage

    Das GT-3 habe ich auf 75% Pegel gestellt. Die Velocity liefert gebrückt an 16Ohm 90W und ist nur zu 50% Aufgedreht, Definition auf 70%. Der JCM auf 50W gedrosselt und steht auch bei ca. 50% Level.

    Ergebnis: 90W Transe ist ungefähr 50W Röhre.

    Bei meiner Metal-Wanne kann man nicht wirklich von gravierenden Soundunterschieden reden. Bei klassichen Rock Sounds o. ä. sieht das warscheinlich anders aus.

    Für mich ist im direkten vergleich aber klar geworden, dass ich keine "echte Röhre" brauche.

    Das JCM Halfstack geht demnächst an seinen Besitzer zurück. Die Velocity werde ich dann Stereo an der Selfmade 4x12" g12-80/Classic Lead betreiben.
     
  11. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 24.09.05   #11
    um mal die diskussion um die vollaufgerissene Transenendstufe zu beleben.

    Die meisten Rocktron Velocity 100 haben keinen eigenen Level regler.:great: Sie laufen immer auf 100 %. :eek:

    So. Und nun sagt mir mal, warum die Ingenieure das so machen, wenn es doch nicht üblich, schlecht und was weiß ich nicht ist... :screwy: :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 24.09.05   #12

    Ich vermute mal, dass einfach nur gespart werden sollte. Übrigens MUSS es ja nicht unbedingt schädlich und schlecht und sonst was sein, die Lautstärke am Preamp einzustellen. Vor allem bei der Transistorendstufe besteht dabei aber die Gefahr, dass der Ausgangspegel des Preamp zu hoch eingestellt wird und die Endstufe clippt. Wie schon gesagt, bei der Röhre ist das ja oft gewollt; bei einer transe ganz sicher nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping