Unterschiede vom Roland GI-10 zum GI-20

von Metalchicken, 23.11.05.

  1. Metalchicken

    Metalchicken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #1
    Hi Leute!
    Ich bräuchte einmal dringend eine kleine Auflistung der Features, die das Guitar to Midi Interface Roland GI-20 im Vergleich zum Vorgänger GI-10 hat bzw. wo eben die Unterschiede liegen. Wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen kann. Auf der Roland Homepage habe ich leider nichts gefunden.
    Danke!
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 23.11.05   #2
    Das GI20 hat einen USB Port und da es neuer ist, wird es auch etwas besser/schneller tracken. Zudem kannst Du das Gerät wie Tapping oder Fingerpicking auf verschiedene Spieltechniken optimieren.
    Das GI-10 ist schon etwas älter, aber wenn es sogut trackt wie der noch ältere Roland GR1, kann man damit auch zufrieden sein. Im Gegensatz zum GI20 hat es einen eingebauten Tuner und eine Pitch-to-Midi Funktion, die mehr oder weniger gut beliebige Tonhöhen in MIDI-Signale umwandelt. Sollte am besten mit monophonen Sachen (z.B: Gesang).
     
  3. Metalchicken

    Metalchicken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #3
    Danke schonmal für deine Info´s!
    Hat denn schon jemand Praxiserfahrungen mit beiden Geräten? Gibt es Unterschiede in der Genauigkeit der beiden Geräte? Auf den USB Port könnt ich noch verzichten und das Ganze über Midiadapter an den GamePort anschließen.
    Sofern das Gerät nich merklich schneller oder besser trackt als das GI-20 würd ich mich für das GI-10 entscheiden weil günstiger.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 23.11.05   #4
    Beim GI10 kannst du das gitarrensignal nicht herausfuehren, d.h. du muesstest (wenn du die Gitarre normal nutzen willst) noch ein 2. kabel von der Gitarre bis zum Rack nutzen.... das GI20 bietet extra ein "Guitar Out".
     
  5. Metalchicken

    Metalchicken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #5
    Das ist schon ein kleines Detail was mich eher zum GI-20 tendieren lässt. Danke!
     
  6. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.11.05   #6
    Noch ein Tipp: Beim großen T gibt's z.Zt. den Axon AX100 inkl. Soundboard für 444, der wäre vielleicht auch noch was und hat einige Einstellmöglichkeiten mehr als die Rolandgeräte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping