UNterschiedliche Attacklautstärken

von Stocky, 23.07.06.

  1. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 23.07.06   #1
    Hi. Ich hab das Problem das bei meinem Collinsbass (ja ist noch mein erster) die E Saite deutlich lauter ist als die A Saite. Die D und G kommen wieder gut durch. Mich stört das tierisch. Ich würde auf die Billigbasspickups tippen. Oder woran könnte es noch liegen?
     
  2. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 23.07.06   #2
  3. Stocky

    Stocky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 23.07.06   #3
    Hab grade nochmal über mein ganzen Griffbrett geschreddert. Ich konnte den bereich eingrenzen Kommt auf der A Saite vom A bis zum C/Cis vor. Auf der E Saite sind diese Töne aber sauber und auch gut im Futter. Die Oktaven kommen auch gut raus
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.07.06   #4
    Wie alnge hast du denn schon die jetzigen Saiten drauf?
    Könnte auch daran liegen.
     
  5. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 23.07.06   #5
    Leute... das hatten wir jetzt so oft!
    Das liegt daran, das die Saiten unterschiedlich hoch über den Pickups "schweben". Musst du einfach nur mal mit nem Kreuzschraubenzieher die Pickups hochschrauben, dann müsste das Problem gelöst sein :rolleyes: :great:
     
  6. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.07.06   #6
    Liegt aber wahrscheinlich nicht daran, denn warum sollte die E, D und G Saite gleich laut sein und die A-Saite dann leiser?
    Entweder die E-Saite is am leisesten und di anderen wieder lauter, oder halt wieder genau andersrum.
     
  7. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.07.06   #7
    Könnten Splitcoils sein.
    Wenn dem so ist, dann die eine Seite des PUs für E und A-Saite etwas hochschrauben.
    Könnte vielleicht aber auch sein, dass deine Saiten unterschiedlich hoch sind. Schließ ich aber mal aus, da müsste eine Saite schon ziemlich hoch sein damit ein hörbarer Lautstärke-Unterschied da ist.
     
  8. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.07.06   #8
    Das kann ich auch ausschließen, ich hatte mal die E-Saite sehr flach und die A-Saite mal zum Vergleich hochgeschraubt und ich hab keinen hörbaren Unterschied gemerkt.
     
  9. Stocky

    Stocky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 23.07.06   #9
    Ist kein Splitcoil drauf. Die Saiten sind auch "neu" 2 Tage alte Rotosound 66er 45-105.

    Mit dem Pickup hab ich mir auch schon überlegt nur spricht die Tatsache dagegen, dass Von a bis C/Cis die Töne leiser sind und dann wieder gut im Futter stehen
     
  10. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.07.06   #10
    Ich nehme jetzt mal an, dass die Collins Bässe relativ billg sind.
    Das müsste es doch Deadspots sein. Kommt bei günstigen Bässen relativ häufig vor, jedenfalls bei denen, die ich mal angetestet habe.
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.07.06   #11
    angeblich sollen ja diese "Fat Fingers" gegen Deadspots helfen...
    sind solche großen Metallklemmen diem an an die Kopfplatte macht und dadurch die Masse vergrößert, was auch gegen Deadspots helfen soll
    Ob das klappt weiß ich nicht...:o
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 24.07.06   #12
    Mit der Kombination Saitenhöhe, Pickuphöhe und (neuen) Saiten sollte das Problem aber in den Griff bekommen zu sein.

    Herumprobieren ist angesagt. Hat bei mir bisher immer gefruchtet.

    Deadspots sind auszuschließen, denn wenn kämen sie nur bei ein oder zwei Tönen in Frage. Hier ist aber, wenn ich den Threadersteller richtig verstanden habe, die komplette A Saite betroffen.

    Gruesse, Pablo
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.07.06   #13
    Lesen hilft ;)

    Und seine Saiten sind 2 Tage alt und auch keine Boomers die schon aus der Packung tot sind ;)
     
  14. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 24.07.06   #14
    Das wären aber eine Menge Resonanzfrequenzen.

    Kannst du eigentlich die Lautstärkeunterschiede auch trocken (also ohne Amp) gespielt feststellen?

    Gruesse, Pablo
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 24.07.06   #15
    Naja, über Rotosounds lässt sich leider auch nicht viel Besseres sagen...:(

    wie war es denn mit den alten Saiten? Hattest du dieses Phänomen da auch schon?
    Ohne den Zusatz, dass du es eingrenzen konntest, hätte ich nämlich spontan auf ne tote Saite getippt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping