Unterschiedlicher drehwiderstand der Poti?

von Scorpion, 01.06.05.

  1. Scorpion

    Scorpion Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Folgendes:

    Es ist nicht wirklich ein Problem und auch tech. kein Fehler vorhanden, jedoch lässt sich der Volumepoti ein bisschen schwerer drehen als die tone-potis.

    Ich habe aber wie gesagt kein tech. problem weder knacksen oder sonst was sie funktionieren einwandfrei, mich wunderts nur ein bisschen dass die potis unterschiedliche drehwiderstände haben. Vor allem wenns bei den tone-potis gleich ist und bei dem volumepoti ist der drehwiderstand ein bisschen differenziert!

    vielleicht weiß wer ob das normal ist und ich nur herumspinn:screwy: weil ich so heikel auf meine RR1T bin!?:(
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Also normalerweise sind die Drehwiderstände innerhalb der Gitarre schon recht gleich, aber ich denk nicht, dass sie bei der Qualitätskontrolle dadrauf besonderen Wert legen.
    Bei unterschiedlichen Gitarren unterscheiden sie sich dann dafür sehr stark, die GibsonPotis kann ich schon fast Schwunggeben und ausdrehen lassen...
     
  3. Scorpion

    Scorpion Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3

    ok bei mir is ja dies nicht der fall dass sie sooo leicht in bewegung gesetzt werden können, aber komisch find ich das schon. Überhaupt wenn die potis alle von der selben marke sind!

    ps danke dir für AW
     
  4. Scorpion

    Scorpion Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #4
    weiß noch irgendwer was?
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 01.06.05   #5
    also ich würd mir da keine gedanken machen...
    bei meiner strat (kopie) sin auch die TONE-potis viel leichter zu drehen, als der VOLUME.

    ...worüber ich eigtl froh bin, weil man eh sehr leicht am volumen-regler ankommt, und wenn der so leicht gehn würde wie die TONEs, dann hätt ich(bzw mein tontechniker:D) ständig probleme
     
  6. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 01.06.05   #6
    hab letztens bei meiner eclipse bemerkt, das die knöpfe, die hier geschraubt sind, etwas zu tief sitzen, dh. am lack kratzen. evtl. ist dass die lösung deines problems?
     
Die Seite wird geladen...

mapping