Unzufrieden mit Shadow 661, Wechsel auf Tone Zone S?

von Bastard3, 08.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.940
    Erstellt: 08.05.16   #1
    Hallo,

    meine Fenix SM 40 (Deren Hals gerade von Rainer verartztet wird, vielen herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle) ist werksseitig mit 3 Shadow 661 Humbucker im Singlecoil Format bestückt.
    Leider klingen mir diese viel zu "Dünn" und zu sehr nach Singlecoil... Undifferenziert und einfach nur billig. Vor allem High Gain geht meiner Meinung nach gar nicht...

    In meiner Hauptgitarre (Jackson Dinky mit umbau auf Fixed Bridge) werkelt ein Dimarzio Tonezone Fullsize HB am Steg sowie ein Satch Track am Hals. Ansonsten nur ein Poti und ein 3 Wege Switch :D

    Der Tonezone in der Dinky macht mir verdammt viel Spass, ich spiele viel in Richtung Paul Gilbert, Mr. Big, Andy Timmons etc... Also entsprechend viel Leadgitarre mit "rotz". Rein gehts dann in einen Marshal 6100..

    Meine Frage ist nun an euch wie sehr wäre ein Tonezone S geeignet? Kann ich das gleiche erwarten wie bei dem mir bekannten oder klingen die Singlecoil Versionen völlig anders?

    Ich würde ungern an der Gitarre fräsen (lassen) und suche eine Lösung für das derzeitige SSS Pickguard.

    Oder würdet ihr zu einem ganz anderen Pickup bzw. Pickups raten?

    Viele Grüße,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping