uralt attax 200:was ist zu beachten

von rundd, 19.03.06.

  1. rundd

    rundd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 19.03.06   #1
    so, ich bin jetzt kurz davor, mir einen ca. 10 jahre alten h&k attax 200 zu kaufen...
    meine frage ist, worauf ich dabei achten muss, dass ich davon ausgehen kann, dass der noch ein weilchen funzt...
    z.b. machen die membrane ein paar geräusche, wenn man ihn so richtig aufdreht...ist sowas noch im rahmen, oder steht da ein kollaps bevor???
    mein alter transen amp, war in ordnung und machte die selben geräusche...(vielleicht übertreib ichs ja mit der vorsicht).
    Wie sieht es mit weiteren verschleissteilen aus?
    naja...vll weiss ja jemand bescheid...
     
  2. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #2
    naja 10 jahre ist dann jo auch wieder net so alt wie du tust..

    wenn der vorbesitzer aufgepasst hat dürfte eigentlich alles ok sein
     
  3. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 19.03.06   #3
    danke für die schnelle antwort!
    aber ich bin absolut kein technikgenie, deshalb könnte ich nicht sagen, ob da irgendwelche verschleuissteile dran sind, die man mal "begutachten" könnte
     
  4. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 19.03.06   #4
    10 Jahre sind wirklich net viel.
    Achte uff die Potis. Dreh die mal bei eingeschaltetem Amp hin und her.
    Potis sind so nen typisches Verschleißteil. Manche fange irgendwann an zu kratzen.
    Wenn du mit dem Attax im Cleankanal noch Clean spiele kanns, dann sollt dem Speaker uch nix passiert sein.
    Dann gugg ob du Wackler an den Buchsen hast, also ruhig mal bissel am Kabel drehe und so.

    Wenn dat Teil pfleglich behandelt wurde, sollts noch voll in Ordnung sein.
     
  5. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.03.06   #5
    es handelt sich ja um einen hybrid-amop...wie siehts mit den vorstufen-röhren ausÖ??
    was gibt es hier zu beachten...sry, bin halt vorsichtig:screwy:
     
  6. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.03.06   #6
    was ich meine ist: muss ich bei dem integrierten preamp mit verschleiss rechnen? schliesslich heisst es, dass er eine röhren-vortufe drinne hat...

    ich hab doch keine ahnung:confused:
     
  7. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 22.03.06   #7
    Hab das Attax 200 Top....

    Ich sag nur kaufen! Ist ein spitzenamp!
    Wie viel würdest denn bezahlen? Also mehr als 250-300 auf keinen Fall!

    Wenn noch einzelne Fragen zu dem Amp hast kannst gern mailen oder PM oder ICQ.

    Vorstufenröhre ist ok wenn er gut klingt ;)
    Und sonst ist es keine große Sache die auszutauschen und auch nicht wirklich teuer.

    Hatte mal Probleme, dass er einfach hin und wieder abgeschalten hat. Also nicht aus aber eben kein Ton mkehr kam. Lag laut H&K an den Schaltbuchsen im Loop, die nie gebraucht wurden korrodiert sind und dann mal ausschlaten. Wurden ausgetauscht, hat mich 60€ gekostet.

    Aber sonst mein treuer Bühnenamp (bis ich mir nen 6505 leisten kann)
     
  8. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.03.06   #8
    @LLH: danke für die flotte antwort. du hast das topteil, und meinst, dass da keine massgeblichen unterschiede zur combo sind, und es technisch vergleichbar sind.
    wenn das so is, dann hab ich praktisch schon fast zugeschlagen...hab den schon bei mir zuhause stehn und bin begeistert.meine sorge ist halt nur dass der amp im eimer is, wenn jetzt die röhren m a.. sind...

    tschö
     
  9. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 22.03.06   #9
    ich hab den amp auch , combo, soweit ich weiss ,ist da nur eine ecc83 röhre drin !

    wenn du ganz sicher gehen willst , kannst ja eine neue kaufen und reinsetzen , aber ist glaub ich nicht nötig . das mit den speakern hab ich auch und ist normal , nur was kacke ist , der footswitch hat so ne komische buchse/klinke , ist mir schon kaputt gegangen ,weils zu kurz ist ...

    aber der amp an sich ist echt sehr gut!
     
  10. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 22.03.06   #10
    Ich hab auch das Topteil und bin der Meinung kaufen. Ich hab nem Wackelkontakt in der Buchse vom Footswitch. Weiß aber nicht, ob das n typisches Verschleißteil ist. Wackel mal ein bisschen dran und guck, ob die Lampen an und ausgehen (von den Kanälen oder so).

    @Black-Skull: Die Footswitchbuchse ist doch ne Midi-Buchse oder nicht? Also bei mir ists eine.
     
  11. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.03.06   #11
    jo leute, ihr seid spitze, also ich werd den deal unter dach und fach bringen.wie ist das eigentlich, der amp is ja schon älter...gibt es da andere footswitches, die man da nehmen kann, für den fall, dass einer im eimer ist?

    und: wenn es sich da um eine einzige röhre handelt, denk ich würd ich mir auch grad eine auf ersatz holen! in welchem preisrahmen spielt sich das ab und woher kann man die beziehen?


    :) dann wär ich entgültig fertig mit der ausquetschewrei:)


    vielen dank
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 23.03.06   #12
    gibts noch die originla zu kaufen...

    FS3 von H&K...
    Also ich hab sie mal vor nem halben Jahr noch bekommen.

    Und ja, die Combo ist 1/1 der selbe Amp, nur halt das ne Box dabei ist ;)

    Und die ist nicht über midi angeschlossen. Der Attax 200 hat serienmässig kein Midi. Kann man aber nachrüsten.
    Ist ne ganz normale 3er- Buchse wie sie jede 3-fach FS hat.
     
  13. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.03.06   #13
    die footswitchs bei H&K amps aus der zeit (also attax, Tube 100 usw)
    haben meines wissens nach einen S-Video Stecker kannst du dir sehr leicht wieder richten lassen
    aber stimmt die H&K fussschalter gehen immer kaputt
     
  14. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 24.03.06   #14
    ja ich meine auch das was ihr meint^^ , wusst nur nicht wie der stecker heisst .

    mal sehn was ich da mache , vllt brauch ich den bald nicht mehr wenn ich mir einen roland gp-8+fc100 hole , ist dann ja sowas wie ein switch !
     
  15. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 24.03.06   #15
    wenn ich das bisher richtig verstanden habe, dann klingen digitale multieffektgeräte über röhrenamps nicht gut...wie sieht das mit diesem hybriden aus?
    ausserdem :ist es schlecht, wenn ich das effektgerät zwischen gitte und amp schliesse anstatt den send/return kram zu benutzen? So hab ichs heute ausprobiert und fand den klang hammermässig...;)

    aber ist das irgendwie destruktiv für den verstärker?
     
  16. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 24.03.06   #16
    Das hat nicht mit den Röhrenamps zu tun. Digitale Multis klingen überall ähnlich. Nur wenn jemand einen Röhrenamp für 1500 € hat, stellt er daran andere Ansprüche, wie an eine Transe für 200€. Das heisst ein Gerät was ein wenig rauscht, einen tick Dynamik stiehlt und den Ton ein wenig Dumpfer macht ist vielleicht für einen Besitzer einer billigen Transe kein Problem, aber für den Röhrenampbesitzter grauenvoll. Ich mein, wenn man 1500€ einen Amp ausgibt sollte man ihn nicht mit einem billigen Multi betreiben, da wird am falschem Ende gespart. Da sollte ein Multi mindestens auf dem Niveau eines G-Majors sein.

    Aber da dein Amp wohl etwas billiger war, kannste ruhig ein durchschitts Multi benutzten.
     
  17. rundd

    rundd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 24.03.06   #17
    ja, so war es nicht gemeint, mir kam nur die frage, da ich zum ersten mal ne röhre in der vorstufe habe...ich hau das ding aber nicht in den einschleifweg, sondern vornedran.ich weiss aber sowenig von röhren, dass ich mich gefragt habe, ob das schädlich für die röhre im preamp is, wenn ich dann ja praktisch schon "vor" dem amp da ein übelst verzerrtes signal reinjage..klingt aber überraschend gut...
     
  18. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 25.03.06   #18
    Nein, ist nicht schädlich. Oft blasen Leute ihre Röhrenamps ja auch mit Distortiontretern an, da kommt auch ein verzerrtes Signal in die Vorstufe. WahWahs, Ampsimulationen und Distortionentreter gehören vor den Amp....
     
  19. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 25.03.06   #19
    Ich würd damit vorsichtig sein.
    Zumal die Treter lediglich aus Dioden und paar käbelchen bestehen.
    Kaputt sollte nix gehen.
    Ich würde allerdings das kabel am Ende abschneiden, eine Klinkenbuchse (Mono für FS1, Stereo für FS2, FS3 keine Ahnung) anbringen (alles ordentlich verlöten) und an das Ende des abgeschnittenen Kabels einen Klinkenstecker anbauen.

    So dürfte echt nix kaputt gehen. Und wenn, kann man halt immer ein Kabel auf Reserve mitnehmen:great:
    Hab ich auch gemacht
    Echt klasse
     
  20. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 25.03.06   #20
    ich glaube damit meinte er das die kabel/stecker vom footswitch oft kaputt gehen! der footswitch selber hält viel aus!
     
Die Seite wird geladen...

mapping