US Präsidentenwahl - davor und danach

von hardrockschlumpf, 14.03.08.

?

wer wird der nächste präsident der usa - was glaubt ihr?

  1. Barack Obama

    238 Stimme(n)
    75,6%
  2. Hillary Clinton

    18 Stimme(n)
    5,7%
  3. John McCain

    59 Stimme(n)
    18,7%
  1. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.03.08   #1
    hey leute was glaubt ihr wer der nächste präsident der usa wird? ich glaube (und hoffe) an/auf barack obama.
    HINWEIS: ich habe nur obama, clinton und mccain in die umfrage aufgenommen, da es mir recht sicher erscheint, dass kein anderer präsident wird. sollten sich viele user melden die anderer meinung sind werde ich selbstverständlich auch die betreffenden anderen kandidaten aufnehmen
    ps: sorry falls es schon so einen thread gibt aber ich habe über die sufu keinen gefunden - zumindest nicht in form einer umfrage
     
  2. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 14.03.08   #2
    John McCain wird Präsident.
    Als ob ein Schwarzer, oder eine Frau in Amerika Präsident wird :D.
    Nein, ich glaube das brauch noch etwas...obwohl die Regierung unter Bush doch schon recht bunt war/ist (Colin Powell, Condoleezza Rice).
     
  3. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 14.03.08   #3
    und ich habe gehofft so ein thread wird nie kommen...
     
  4. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.03.08   #4
    würd ich nich so behaupten ich mein immerhin gibt es glaub auch um die 30 millionen schwarze in amerika (okay es gibt auch fast so viele latinos aber trotzdem) und obama sieht bei den vorwahlen nicht schlecht aus (auch wenn da natürlich der vergleich zu mccain n bissen fehlt). außerdem is er n guter redner aber egal. und frauen gibts natürlich noch viel mehr....aber wie gesagt: jeder hat seine meinung :) (und die könnt ihr auch ruhig kundtun)
    ps: für die zahlen übernehm ich keine haftung aber ich glaub ich hab ma sowas gehört/gelesen
     
  5. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 14.03.08   #5
    Ich weiß nicht, ob die Rednecks und Rassisten nicht auch vorher die Reps gewählt hätten... entscheidend ist eher, wie der Unentschloßene dazu steht.
    Und da rechne ich die Chancen recht gut, wird auf jeden Fall, wie jedes Mal, knapp werden.

    Ich würd sagen, wenn die Democrats gewinnen, wirds Obama... bei den Reps ist da schon recht klar, wer Präsi werden würde.

    Die spannende Frage ist: Bringen Obama oder Clinton wirklich die erhofften Veränderungen?

    Eins weiß ich ganz bestimmt... Reps mag ich auf keinsten^^
     
  6. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.03.08   #6
    warum das? tut mir leid wenn du heute nacht vor alpträumen dieses threads nich schlafen kannst :D nee im ernst was is dagegen einzuwenden?

    persönliche zustimmung :great:
     
  7. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 14.03.08   #7
    Ich würde am liebsten Hillary Clinton an der Spitze sehen, ihr spreche ich noch die höchste politische Kompetenz zu.
     
  8. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.03.08   #8
    clinton wäre wenn sie einma im amt is wahrscheinlich nich schlecht. aber obama is ein besserer redner und bei den wahlen würde ich sagen im vorteil. gebe es sowas wie ne probezeit (lol) wär clinton maybe sogar besser aber das is alles schwer zu beurteilen. allerdings soll clinton ja selbst als der bill noch an der macht war schon immer die fäden gezogen haben (zumindest son bissen) was nun wieder die frage aufwirft wie man die politik von bill clinton fand. aber darüber weiß ich nicht ganz so viel da bin ich dann doch noch zu jung :rolleyes:
     
  9. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 14.03.08   #9
    Eben, sie war ja schonmal im Amt :D.
    Und Clinton war meiner Meinung nach einer der besseren Präsidenten Amerikas.
     
  10. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 14.03.08   #10
    nein, eigentlich ja ein interessantes thema, ich befürchte nur dass hier wieder ein paar trottel reintrudeln und uns erklären dass die wahl nix verändert und die USA das böse imperium sind. da hab ich kein bock drauf halt. :rolleyes:

    keine ahnung wer gewinnt, ich hoffe auf einen bestimmten kandidaten und werde ihm mit meiner wahlstimme helfen ins weiße haus einzuziehen.
     
  11. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.03.08   #11
    okay na dann hast du natürlich nich ganz unrecht :o aber bisher sind die leute hier alle recht vernünftig und ich hoff mal das das auch alles so bleibt. :great:
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.03.08   #12
    ich tippe und hoffe auf mcpommes....
     
  13. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 15.03.08   #13
    Ich tippe da auf Ron Paul? :o

    Ansonsten, zu deiner "Trottel-sagen-uns-wahlen-bringen-nix"-Aussage: Macht hat als oberste Priorität, sich selbst zu erhalten... ;)
     
  14. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 15.03.08   #14
    Darf man erfahren warum? Mir kommt der immer ein bisschen wie so ein durchgedrehter, rüstiger Waffenopi vor.

    Ich hab auf Obama getippt, hoffe dass der mal ein wenig frischen Wind reinbringt. Er ist zumindest der einzige unter den aktuellen Kandidaten dem ich das zutrauen würde.

    Aber eigentlich kann er ja garnich verlieren.
    Er hat schließlich die mächtigste aller Waffen auf seiner Seite: "CHANGE" :D
     
  15. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 15.03.08   #15
    Vielleicht nicht das böse Imperium (lächerlich) aber viel verändern wird sich meiner Meinung trotzdem nichts. Zumindest nichts was für Europa großartig relevant wäre. Und wer ernsthaft glaubt unter einem Obama würde der "Kriegskurs" (sofern man das so nennen kann) nicht weitergehn, der lebt wohl in nem andern Universum (daran scheinen sich ja doch einige zu klammern). Wie auch er hat nich großartig ne Wahl. Daher ises mir egal wer den Wahlkampf gewinnt. Tippe auf Mc Cain. Politik macht sowieso der der am meisten bezahlt. Das is in den USA nicht anders als bei uns.
     
  16. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 15.03.08   #16
    ohje jetzt hast du fast die alpträume von JD erfüllt.:rolleyes: ich würde das so jedenfalls nich unterstreichen. gerade wenn obama - der als es darum ging damals schon gegen den irakkrieg gestimmt hat (im gegensatz übrigens zu clinton) - präsident wird könnte sich schon ein bissen was verändern. gerade schon wegen dem grundsätzlichen wechsel von reps auf demokraten. in sachen klimapolitik wär wahscheinlich clinton etwas besser aber andererseits kann es nach bush da auch nich mehr schlechter werden.:screwy:

    EDIT: hab noch mal die derzeitige verteilung der delegierten bei den demokraten recherchiert. laut einer angabe der nachrichtenagentur AP (hier veröffentlicht: http://www.n24.de/news/newsitem_515827.html) sieht es derzeit so aus, dass obama 1596 delegierte hat und clinton 1484. es sei aber fraglich ob die delegierten den ausschlag geben. evtl. kann es sein das die entscheidung erst durch die superdelegierten fällt und da führt clinton mit 247 zu 211. is also nach wie vor ne knappe kiste.
     
  17. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 15.03.08   #17
    Is mir relativ egal ob er mich oder auch andere als Idioten betrachtet/betrachten. Wenn das Thema aufkommt sollte auch Kritik erlaubt sein.

    Was soll er denn tun..die Truppen abziehn ? Auch er hätte das Erbe Bushs anzutreten und wenn sich die USA nicht vollkommen lächerlich machen wollen werden se das eben bis zum (bitteren) Ende durchziehn müssen. Das der Glaube an die Bezwingbarkeit der einzigen Supermacht dieses Planeten dann noch größer werden würde davon muss ich garnich erst anfangen.

    Vielleicht wird es auf dieser Ebene auch Annäherungsversuche an die Europäer geben. Vor allem an das alte Europa das ja seit ein paar Wochen wieder so wichtig zu sein scheint. Das alles hat aber meiner Meinung nach nur den Grund das am Ende die amerikanischen Verluste veringert werden und dafür eben die Europäer den Kopf hinhalten müssen. Verständlich. Tote Alliierte sind besser als Tote in den eigenen Reihen. Für mich nur logisch

    Wird sich zeigen. Auch hier gilt wirtschaftliche Interessen stehn vor dem Umweltschutz. Das is ja bei uns auch nicht anders.

    Die Spieler wechseln das Spiel bleibt das gleiche.

    Meine bescheidene Meinung. (Ich habe übrigens nichts gegen die USA)
     
  18. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 15.03.08   #18
    ich glaub nich das dich hier jemand als idioten betrachtet. wozu gibs denn meinungsfreiheit? ;) kritik ist natürlich erlaubt.

    ich halte einen truppenabzug gar nicht für so unrealistisch. schließlich ist die meinung der us amerikanischen bevölkerung bezüglich des irak kireges schon lange umgeschlagen und da gibts nichts mehr zu holen (gab es das mal?). und außerdem: selbst wenn die truppen dortbleiben könnte man an der irakpolitik noch einiges verbessern auch wenn ich gestehen muss das ich nich genug drüber weiß um konkrete vorschläge zu machen. das mit der annäherung an die europäer ist eine andere frage. ich geh mal davon aus du meinst das auch europäische truppen in den irak geschickt werden und die amis sich langsam zurückziehen (so würde ich das jetz verstehn). es wäre bush klar zuzutrauen es zu versuchen aber ob es mit dem neuen präsidenten das gleiche wäre? außerdem würden die europäischen länder das wohl nicht so einfach mit sich machen lassen. (siehe deutschland ---> immer möglichst wenige truppen in den krieg schicken)


    sicherlich aber andererseits gibt es bereits studien wie man mit umweltschutz sogar noch mehr einnehmen/sparen könnte (schon henry ford wusste: "reich wird man nicht durch das geld was man verdient, sondern durch das was man nicht ausgibt") man denke zum beispiel an den ganzen solarkram und windparks aber das gehört jetzt schon nicht mehr zum thema :rolleyes:

    jeder hat seine meinung und ich glaub gegen die usa hat kaum einer was von uns. ich auch nichts gegen die usa an sich aber im mom gegen das arschloch (sry für den ausdruck aber das is meine meinung ---> falls man sowas hier nich schreiben darf bitte melden) was an der macht sitzt.
     
  19. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 15.03.08   #19
    Man kann es auch so formulieren: Wenn Kandidaten wie Obama oder Clinton das erfüllen was sie versprechen, gut. Wenn alles eine "Schlierenkomödie" ist die keinen Effekt bringt, naja... auch ok. An den Status Quo haben sich die Amis im Ausland schon lange gewöhnt.

    Für einen Idioten halte ich hier garkeinen. Ich hab nur meine Bedenken geäußert die garnicht so unrealistisch ist, denn im Internet wuseln bekanntlich viele Populisten rum die sich in der Anonymität wohl fühlen. Also immer schön langsam, auch Ich kann Kritik vertragen (sonst hätte Ich meinen Pass schon längst abgegeben).
     
  20. iLLumination

    iLLumination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 15.03.08   #20
    und wen würdest du wählen, wenn man fragen darf?