Usb 2.0

von gitarrensüchtler, 08.12.05.

  1. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 08.12.05   #1
    Hallo!
    Nun, ich habe vor, mir zu Weihnachten ein geiles Recording-Interface zu wünschen. Um mit dem besagten Ding(Edirol ua-101 https://www.thomann.de/thoiw4_artikel-180675.html?sn=66eee897080e8c8ed1b776da3c1b86f3)
    überhaupt arbeiten zu können, braucht mein Pc Usb 2.0.
    Woher weiß ob meine Computer das hat? Wo kann ich das herausfinden? Und falls er es nicht hat, was ich vermute, kann ich das dann einfach so einbauen, wie man z.b. Firewire einbauen kann? Hoffe auf Antworten, Danke im Voraus
    Gitarrensüchtler
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.12.05   #2
    guck mal bitte in die Bedienanleitung deines PC bzw. deines Boards (das sollte eigentlich vorhanden sein).
    Grundsätzlich ist USB abwärtskompatibel, d.h. USB2.0-Devices arbeiten auch an USB 1.1-Ports. Das ist jedoch nicht zu empfehlen, da USB 1.1 eine Durchsatzrate von maximal 12 Mbit/sek hat und hingegen USB 2.0 arbeitet mit bis zu 480 MBit/sek.
    Das kann bei Audio-Anwendungen zu bitteren Enttäuschungen führen, wenn der USB-Port hier zum Flaschenhals wird.

    Im Fachhandel gibt es jedoch durchaus auch günstige PCI-Einsteckkarten mit Firewire- oder USB2.0-Ports. (ich schätze mal im unteren 2stelligen Euro-Bereich)
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.12.05   #3
    25 - 40€
     
  4. Steff01

    Steff01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #4
    Beachten solltest du auch das Betriebssystem des Rechners.
    So ist z.B. Windows XP erst ab SP1 in der Lage mit USB 2.0 umzugehen.

    MfG
    Steff
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.12.05   #5
    JA!!! Und das BIOS sollte auch aktuell sein....
     
  6. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 09.12.05   #6
    Vielen Dank, Leute!!!
    Schönen Tag noch, gitarresüchtler
     
  7. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.12.05   #7
    willst du drums recorden, oder warum braucht du 10 eingänge? und warum usb 2.0? firewire is minimal lanngsamer aber im moment einfach stabiler.
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 10.12.05   #8
    Das stimmt so nicht ganz. FW ist auf dem Papier langsamer, aber es kommt auch auf die Bustopologie darauf an. Bei FW habe ich weniger Overhead und v.a. klar definierte Signallaufzeiten. Bei USB hingegen nicht.
     
  9. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 10.12.05   #9
    Spricht das jetzt eher für FW oder USB 2.0? Ich soll nem Kumpel einen Karte für sein Laptop raussuchen, bisher war ich bei USB, weil in dem Zusammenhang immer las (oder meine gelesene zu haben), dass billigere FW Karten nix taugen und eher unzuverlässig sind?
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 10.12.05   #11
    IMHO vertrete ich die Meinung, dass ab 8 Kanälen gleichzeitig der FW Bus dem USB xx vorzuziehen ist. Nichts destotrotz hat MOTU nun das 828MKII neu auch als USB 2.0 Version zum selben Preis wie die FW Lösung herausgebracht.
    Also muss es auch mit USB gehen. Ich glaube nicht dass sich MOTU sonst zu einer solchen Lösung bewegt.

    Noch eine Bemerkung zu den FW - Geräten: Es ist mind. bei MOTU Devices so (bei anderen Anbietern dürfte das ähnlich sein), dass die Interfaces nicht mit jedem x - beliebigen FW Chip harmonieren. Hier sind eindeutig die Chips von Texas Instruments (TI) zu bevorzugen.

    Aber letztlich hängt deine Entscheidung wie so oft, neben den konkreten Anforderungen, vorallem vom Geldbeutel ab.
     
  12. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 16.12.05   #12
    Danke! Ich hab mich jetzt vorläufig für die USB-Variante von der Audiophile entschieden, ist das günstige was ich bisher gefunden habe. Dazu habe ich aber noch eine Frage, vielleicht weiß jemand hier was:
    Kann man die USB und PCI Version auch miteinander kombinieren, also gleichzeitig betreiben = 4 analoge Eingänge/Ausgänge oder funktioniert das nur "Busintern"? (Pci + Pci / Usb + Usb)
     
Die Seite wird geladen...

mapping