USB-Problem Blackstar 260TVP

von gexx, 16.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gexx

    gexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    27.12.17
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.17   #1
    Hallo zusammen,
    ich wollte heute meinen 260TVP mal per USB an den Laptop anschließen und mp3 als Backingtrack über den Amp laufen lassen.

    Bekannt ist ja schon, dass der Mp3-Player der Insider-Software nicht in der Lage ist, den Sound an den Amp per USB weiterzugeben.
    Aber der windows-Media-Player soll da ja können.

    Ich habe als Audio-Interface des Laptop den Blackstar ausgewählt, aber es kommt kein Ton an. Nach langem Probieren, neustarten usw. hat es funktioniert. Ich weiß allerdings nicht wieso. Jetzt nach 3h Pause funktioniert es wieder nicht, alles stumm.

    Als es noch funktionierte, war der Sound der MP3 allerdings auch sehr leise, obwohl alles am Laptop auf Anschlag steht.

    Haben die 260TVP Nutzer da schon eine Lösung gefunden?

    Danke!
    Viele Grüße
    Robert
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 16.01.17   #2

    Re-Amping Mode eingschaltet?

    "The amplifier can be switched into Re-amping Mode via Blackstar Insider software. This is a non-storable setting and will be switched off either when the USB cable is removed, or when the amplifier power is switched off."
     
  3. gexx

    gexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    27.12.17
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.17   #3
    Hi Hans,
    nein, das re-amping war immer ausgeschaltet...

    Zumindest habe ich jetzt die Ursache für das Schweigen der Backingtracks über USB gefunden....Es werden erst mp3 wiedergegeben, wenn das Gitarrenkabel eingestöpselt ist. Sonst bleibt es stumm

    Was bleibt ist die sehr geringe Eingangslautstärke der mp3. Auch wenn ich die MP3's per externer Software bearbeite und die Lautstärke hochsetze, bleibt es immer noch relativ leise. Reicht gerade so, dass ein Lead-Gitarrenpart dazu passt. Ein Rhythmus-Part im Hintergrund ist damit nicht möglich.

    Ich muss mal den mp3-Line in ausprobieren, da scheint das Problem nicht zu existieren. Mir fehlt bloß gerade ein 3,5mm auf 6,3mm Adapter.
    Viele Grüße
    Robert
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.405
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 16.01.17   #4
    Eben dann schickt Insider ja nichts vom PC an den Amp.
     
  5. gexx

    gexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    27.12.17
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.17   #5
    Moin Hans,
    nein, selbst mit dem Re-Amping funktioniert nicht der mp3 Player von Insider...funktioniert das bei dir?

    Mit dem Windows Media Player funktioniert es, ist aber halt etwas leise. Ich habe gestern mal den mp3/Line-in an die Kopfhörerbuchse vom Laptop angeschlossen, ist genauso leise und vom Klang wesentlich schlechter.

    Ist echt blöd, dass man die Lautstärke vom USB Audioeingang nicht unabhängig vom Master Volume regeln kann. Bei den ID:Core Amps funktioniert das glaube über "Tap+ Gain Regler"

    Viele Grüße
    Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping