valve drive auch clean?

von jacofan, 16.02.08.

  1. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hi Leute,
    ich überlege , ob ich mir einen EBS Valve-Drive und eine günstige Endstufe (eine von denen, die hier immer genannt werden ) und Boxen als neuen Bass-amp kaufen soll. Meine Frage ist nun : Bekomme ich damit auch einen ganz normalen, cleanen Sound hin?
    Ich möchte als Grundsound schon etwas crisp haben, aber Zerren möchte ich nur bei einigen
    Liedern.
    Zum Zerren müsste ich den ja immer hochdrehen. Ich könnte nicht Zerre auf Knopfdruck in derselben Laustärke wie vorher (wie bei einem Bodentreter) erzeugen, oder?

    Danke schonmal für die Antworten.
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 16.02.08   #2
    kenn das Gerät nicht, aber wenn der Röhren in der Vorstufe hat(..hat er?) müsste das ja mit einem Volume Booster davor funktionieren

    edit: ich seh grad, der hat 2 Fußschalter und ist als 2-Kanal-Gerät ausgezeichnet
    hast du schon eine nähere Ahnung, was der Unterschied zw. Vintage und Modern ist? vllt. ja ein Unterschied im Zerrgrad?
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 16.02.08   #3
    falls du dich noch nicht voll für den valve-drive entschieden hast gibts noch andere möglichkeiten die umschalten können..beim valvedrive weis ich nicht was der schalter vintage/modern macht..
    schalten können
    EBS https://www.thomann.de/de/ebs_micro_bass_ii.htm
    Mxr https://www.thomann.de/de/mxr_m80_bass_di_plus.htm
    sansamp https://www.thomann.de/de/tech_21_progr_sansamp_bass_driver_di.htm

    kommt halt drauf an was deine anforderungen sind und wies zerren soll bzw ob du das originalsignal groß verändern willst. möglichkeit wär ja uach preamp/Eq und verzerrer getrennt.

    aber erstmal würd ich schaun was der vintage/modern schalter macht..vom rückgaberecht gebrauch machen oder so...
     
  4. matti90

    matti90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Also ich würde dir aufgrund der Flexibilität zum micro bass II raten. Es sei denn es muss unbedingt eine echte Röhre sein und du willst nicht unbedingt die 100€ mehr investieren.

    Trotzdem kannst du auch beruhigt zum valve drive greifen: Mit dem Teil kriegst du echt alles von clean bis richtig böse hin. Uns es klingt meiner meinung nach sogar doch etwas voller als der micro bass.

    Laut Hersteller wirkt sich der Modern/ Vintage Schalter folgendermaßen aus:
    Vintage: Der Verzerrer greift früher als im Modern-Mode und der Hochmitten-Bereich wird angehoben und das Signal leicht Komprimiert.
    Modern: Das Signal bleibt verglichen mit dem Vintage Sound eher unbearbeitet.

    Hoffe ich konnte dir helfen...
    Vorsicht subjektiv ;)
     
  5. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.02.08   #5
    Mir gefällt Röhren-Sound schon sehr gut. Habe vor,in manchen Liedern den Sound anzuzerren. Ist jetzt die Frage, was die Röhren-Simulation vom Micro-Bass taugt. Hat jemand da Erfahrung mit?
    Die 100€ mehr kann ich schon noch irgendwie verkraften. Der micro-Bass hat für mich den Riesen-Vorteil, dass ich 2 Kanäle habe. Dann kann ich mal locker zwischen angezerrt und neutral hin und herschalten. Den FX Loop finde ich auch ganz nett. Der Valve-Drive hat aber eine echte Röhre, dafür hat er nur einen Kanal und ich müsste um anzuzerren immer den Gain hochdrehen und das Volume runter (um nicht lauter zu werden). Liegt also vor allem daran, wie die Röhren-simulation vom Micro-Bass ist ist.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.02.08   #6
    oder du machst es mit 2 Boosts... wovon einer vor dem Pedal boostet und die Röhre übersteuert und der andere danach wieder abschwächt.. naja, nich die sinnvollste Methode ;)
     
  7. sonic_boom

    sonic_boom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.08   #7
    Ich habe den Valve Drive. Der Vorteil ist, dass es eine Vollröhren-Vorstufe ist und keine Röhrensimulation. Ein feiner, aber hörbarer Unterschied. Den Volume hab ich fast bis zum Anschlag, den gegenüberliegenden Gainregler ungefähr auf 7 Uhr ausgerichtet, die Mitten komplett rausgenommen, Tiefen auf 2 Uhr, Höhen auf 3 Uhr. Damit habe ich folgendes erreicht: Ich habe einen weitgehenst cleanen Sound, der im Grenzbereich ein wenig anzerrt: Overdrive eben. Jetzt habe ich noch die beiden Bodentreter. Du kannst den rechten Schalter wahlweise als Stummschaltung oder als True Bypass umfunktionieren, so dass du den Valve Drive auch als Booster verwenden kannst. Das Interessante ist: Wenn ich den rechten Bodenschalter betätige, hab ich die Wahl zwischen "Modern" und "Vintage", wobei im Modern-Mode der Overdrive-Effekt verstärkt wird, im Vintage-Mode der Bass druckvoller ist.

    Also, ich möchte das Teil nicht mehr missen, denn es hat meinen Trace-Transistor merklich aufgewertet. Das Teil ist natürlich nicht billig, aber mir war es das wert. Die Alternative wäre gewesen, einen Röhrenamp zu kaufen, was aber letztlich noch teurer geworden wäre und auch nicht die Variationsmöglichkeiten geboten hätte.
     
  8. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.02.08   #8
    Würde das so klappen?Wäre ne Überlegung wert. Ich müsste die beiden Geräte eigentlich mal antesten, aber im Musicstore gibt es seltsamerweise kein EBS und das ist der einzige große Laden hier in der Nähe (Aachen). Vielleicht räum ich einfach mein Konto leer, bestell die beiden und schicke einen wieder zurück.
    Was würde denn so ein Booster kosten, den ich brauchen würde. Müsste dann ja ein Bodentreter sein.
     
  9. sonic_boom

    sonic_boom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.08   #9
    Es geht bei mir, also ist es möglich. :)

    Es ist halt nur die Frage, wie weit du den Gainregler aufdrehst. Komplett raus kriegst du den Overdrive eben nicht - aber du kannst ihn minimieren. Das ist genau der Effekt, den ich auch wollte - daher setze ich ihn auch nicht als Booster, sondern lass ich ihn komplett als Vorstufe durchlaufen. Und: Bei der Art von Musik, die wir machen, ist es nicht störend. Ganz im Gegenteil - aber das ist ja ohnehin das Wichtigste: Es muss zum Bandsound und zur Musik passen.
     
  10. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Ich habe auch vor, den als Vorstufe zu verwenden. Das Problem ist halt, dass man nur einen Kanal hat und daher nicht so einfach per Knopfdruck zwischen angezerrt und clean wechseln kann und das würde ich gerne.
    Das würde höchstens mit 2 Boostern gehen, wie es Deltafox vorgeschlagen hat, oder hat jemand noch ne andere Idee?
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.02.08   #11
    oder so wie sonic_boom sagt, einen angezerrten Sound einstellen und den Schalter rechts als True Bypass benutzen, um clean zu schalten.. aber dann hast du eben für clean die Röhre nicht mehr..
     
  12. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 19.02.08   #12
    Ich würde den EBS leicht in die Sättigung fahren und noch einen Zerrer davorschalten.
     
  13. sonic_boom

    sonic_boom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.08   #13

    Wenn ich überhaupt vor der Entscheidung stehen würde, welchen Verstärker ich hole, dann würde ich ohnehin einen Vollröhrenamp bevorzugen - es sei denn, wie bei mir, man will auch weiter auf seinen vorhandenen Transistor-Amp bauen und diesen Sound einfach verbessern. Von der Idee, den Valve Drive nur als reinen Effekt zu nutzen, halte ich nicht viel. Dafür ist das Teil sowohl zu teuer, als auch zu schade -was den Sound betrifft. Warum auf Röhrensound verzichten, wenn er doch eigentlich da ist?

    Daher: Bevor ich mir einen Trans-Amp plus Valve Drive kaufe, würde ich mich nach einem Röhrenamp umschauen und noch einen ordentlichen Overdrive dazuholen.
     
  14. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.02.08   #14
    es würd mich ja auch wirklich interessieren, was so eine angezerrte Röhre mir als Sound-Plus bringen kann

    ich steh ja auf den leicht angezerrten Bass-Sound, aber bisher erfüll ich mir das mit nem Digitech Bad Monkey
    der macht das auch echt richtig gut, obwohl er nicht mal für Bass gedacht ist
    also so "leicht angezerrt" hab ich sonst noch nicht hinbekommen
    ob das ganze auch "nach Röhre" klingt, weiß ich aber nicht.. allerdings hab ich auch nicht vor, deshalb so viel Geld auszugeben... da müsste es mich schon vor dem Kauf überzeugen, dass es wirklich deutlich besser klingt als mit meinem Bad Monkey für 40€ ;)

    denn wie gesagt.. Röhrensimulation hab ich damit schon. Ich seh auch nicht ein, mir etwas zu kaufen, nur weil ne Röhre drin ist.. aber neugierig wär ich schon :D
     
  15. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.02.08   #15
    Wird denn das Signal verstärkt, wenn ich auf Bypass schalte? Das ist ja notwendig, wenn ich den als Preamp benutzen will.Ich will ja vom Valve-Drive direkt in eine Endstufe gehen.
     
  16. sonic_boom

    sonic_boom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.08   #16
    Den Sound des Valve kannst du nicht simulieren, schon gar nicht mit so ner Digikiste. Schließlich kostet das Teil auch 290 €uronen und irgendwo steckt halt auch das Geld. Das ist ein echter Röhrensound, weil eben auch ne Röhre drin steckt. Mich hat´s umgehauen.

    Hier:

    https://www.thomann.de/de/ebs_valve_drive.htm

    hast du 30 Tage moneyback-Garantie. Was willst du mehr? Wenn dir das Teil nicht gefällt, dann schick es halt zurück. Ich kann Dir meinen nicht leihen :p
     
  17. jacofan

    jacofan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.02.08   #17
    Ich glaube ich räum mein Konto leer und bestell mir valve drive und micro bass und vielleicht noch den Sansamp und entscheide mich dann.
     
  18. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.02.08   #18
    ich will ja nicht den Sound des Valve speziell, sondern nur den Vergleich von Röhre zu nicht, was den Overdrive angeht... naja, ist auch egal, ich bin mit der 30 Tage Moneyback-Sache schon vertraut, aber dafür müsste ich trotzdem erst mal das Geld hinstrecken, da hab ich wirklich keine Lust dazu :o von daher ists eigentlich egal.. mich würde nur tendenziell trotzdem interessieren, wie viel besser mein Sound mit ner echten Röhre im Signalweg sein könnte - aber ich werd weiß gott nicht 200€ ausgeben, nur um dann evtl. rauszufinden, dass ich das Valve-Dingens dringend benötige :D
     
  19. sonic_boom

    sonic_boom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aurich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.08   #19
    Das ist halt die Crux. Wie soll man den Unterschied denn plausibel erklären? Das ist in etwa, als würde ich dir versuchen zu erklären, wie Marmeladenbrötchen schmeckt - du hättest ne Ahnung, aber wirklich wissen tust du´s, wenn du mal reinbeißt. :)
     
  20. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.02.08   #20
    ja, stimmt schon, hab auch schon bemerkt, dass meine Aussage nicht wirklich sinnvoll ist... die Quintessenz ist eigentlich die, dass wenn das Marmeladenbrot 200€ kosten würde, es noch so toll schmecken könnte, ich wüsste es lieber nicht, als dass ich danach das Bedürfnis hab, das haben zu müssen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping