Veranstaltungsfläche in Sporthalle ausleuchten

von Marcelino80, 12.12.16.

Sponsored by
QSC
  1. Marcelino80

    Marcelino80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #1
    Hallo zusammen,

    zur Zeit leuchten wir unsere Ringermatte ( 11 x 11m ) mit 2x 400 Watt (Entladungslampen) Strahlern aus. Diese hängen in ca. 6m Höhe mittig
    Hier ein Bild von den Strahlern:
    [​IMG]
    [​IMG]

    In Zukunft wollen wir das Licht dimmbar haben, so das die Einlaufshows der Mannschaften besser rüber kommt!
    Nach einigem recherchieren habe ich festgestellt, das sich dies nicht mit den Entladungslampen bewerkstelligen lässt.

    Nun ist die Frage was als neue Beleuchtung Sinn machen würde.

    Ich denke das man mit 4x300 oder 500 Watt Halogenfluter es gut ausgeleuchtet bekommt, daher unten meine Ideen inklusive Dimmer.

    Hiervon 4 Scheinwerfer (4x300 Watt):
    https://gebrauchte-veranstaltungste...alogen+++300+oder+500W+inkl.+Anschlußkabel+mi

    Alternative wäre hiervon 3 oder 4x500 Watt:
    https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-147271-Diverse+Fluter+symmetrisch+inkl.+Leuchtmittel+



    Ich dachte zuerst an 6x Par56 - 300Watt Scheinwerfer, allerdings glaube ich das die Fluter die bessere Lösung sind.


    Als Dimmer habe ich an diesen gedacht:
    https://www.thomann.de/de/stairville_ds2_rf_dmx_1ch_dimmer.htm
    Es reicht völlig aus alle Scheinwerfer auf einmal zu dimmen.


    Ich hatte auch mal 4x50 Watt LED Fluter gedacht, allerdings überzeugt mich das Licht davon nicht wirklich.
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 12.12.16   #2
    Doch, eben mit mechanischem Dimmer/Shutter.

    Nein, denn eine Entladungslampe hat einen signifikant höheren Lichtstrom und ist dadurch auch signifikant heller. Zudem ist das Lichtspektrum ganz anders. Entladungslampen wie HTI/MSR/MSD haben eine deutlich höhere Farbtemperatur, meist in der Ecke um 5600 Kelvin, also Halogen bzw. Glühleuchtmittel, meist um die 3200 Kelvin.

    Mit den Baustrahlern ist kein Blumentopf zu gewinnen. Das ist Mist. Zudem verreckt das Leuchtmittel laufend. Diese R7 Halogenstäbe sind sehr empfindlich. Auch die anderen Fluter sind nicht wirklich dafür geeignet. Das ist gut für Stufenlicht oder Arbeitslicht auf einer Bühne.

    Seit euch erstmal im klaren welche Farbtemperatur (Glühlicht oder Tageslicht) ihr haben wollt. Dann können wir nochmal darüber reden.

    Die zweiten Fluter wären deutlich besser als die Baustrahler, da der Reflektor hochwertiger ist und das Licht gliechmässiger verteilt wird. Das wäre, falls kein Tageslicht benötigt wird, mit dem Dimmer machbar. Pro Dimmer kannst du dann 4 von den Fluter bei 500W dran klemmen. Wird allerdings ganz anders wirken als die Entladungslampen.
     
  3. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #3
    Mechanische Dimmer hab ich gerade mal geschaut, das dürfte wohl aber preislich ausscheiden wenn die per Funk gesteuert werden sollen... Da gibt es wohl in der Preisklasse bis 300€ nichts.

    Also wären wir wohl mit solchen Flutern gut bedient, muss kein Tageslicht sein:
    https://www.thomann.de/de/ultralite_ulflu1.htm
    Das sind vom Aussehen her die selben wie die aus dem ersten Beitrag (zweiter Link).

    Ich habe mal ein Bild angehängt wie die jetzige Beleuchtung ausschaut.
    Würden da vier von den Flutern reichen, oder sollte da eher sechs oder acht angebracht werden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.12.16 ---
    Hier das Bild:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 12.12.16   #4
    Um diesselbe Helligkeit zu bekommen sollten es schon 6-8 von den Dingern sein. Da liegst du also gar nicht falsch.
    Wieviele sind denn bisher in Betrieb oder waren in Betrieb?
     
  5. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #5
    Das Bild vom Wettkampf zeigt die 2x400 Watt Strahler mit den Entladungslampen. Wie man sieht ist mittig gut ausgeleuchtet und ab dem roten Kreis wird es deutlich dunkler.
    Deswegen war ich der Meinung 4x500 Halogen könnte reichen.
     
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 12.12.16   #6
    Naja, die 4x 500W Halogen machen eben gerade mal 60-70% der beiden Entladungslampen. Um das gleichmässig und ohne große Schatten auszuleuchten brauchts eben schon 6-8 und die eben quadratisch oder triangular um den Kreis angeordnet, d.h. pro Position zwei Fluter.
     
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 12.12.16   #7
    Mir kommt das Licht verdammt fokussiert vor (du schreibst ja auch selbst, dass es ab dem roten Kreis schon deutlich dunkler wird). Meines Erachtens bekommt man das bei immerhin 6m Höhe nie im Leben mit normalen Flutern hin. Da wäre im oben gezeigten Bild auch das komplette Publikum hell erleuchtet.

    Eigentlich ist das ein Anwendungsfall für einen Profiler oder mindestens eine vernünftig fokussierbare Stufenlinse. ETC Source Four PAR EA bzw. PARNel ginge auch noch.

    Wenn das natürlich eine Turnhalle ist, die auch für andere Sportarten genutzt wird, passiert einem Profiler natürlich mehr als einem schnöden Fluter, wenn da mal einer volle Kanne einen Fußball dagegendonnert, sofern da kein Fangnetz dazwischen ist.
     
  8. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #8
    Wir hätten ein viereckiges Gestell mit 2,50m x 2,50m. Da könnte man sicher die 8 Lampen unterbringen.
    Das ganze wird immer auf- und abgebaut. Wir könnten das Gestell auch auf eine Höhe von 4m ablassen.

    Würde man den einen vernünftigen Profiler oder Stufenlinse beim Budget von 300€ bekommen!?
    Was muss der den erfüllen, gebraucht findet man doch sicher etwas. Allerdings muss im Budget noch der Dimmer untergebracht werden.
     
  9. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 12.12.16   #9
    Mit einem Profiler/Stufe geht das nicht. Du brauchst davon schon mindestens 3-4. Eben als Quadrat oder Dreieck um den Ring.
    Gute, günstige Stufen gibt es schon für unter 300. Allerdings würde ich das in so einer Halle nicht hierfür verbauen. Da sind evtl. Pendelleuchten mit HMI Brenner besser. Ist zwar nicht dimmbar macht aber gutes Licht. Das ganze muss eben auch ballsicher sein.
     
  10. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 12.12.16   #10
    Den Source Four PAR EA mit Wechseloptiken gibt es relativ günstig, da kommt dann halt noch das 750W HPL-Leuchtmittel dazu.

    https://www.thomann.de/de/etc_source_source_4_par.htm
    https://www.thomann.de/de/ge_lighting_hpl_750_lampe_230v.htm

    Unterschätze einen 750W-HPL-Brenner in Kombination mit einer vernünftigen Optik nicht, da kommt schon ordentlich was raus. Mit 2x 400W Entladungslampen kann das natürlich nicht mithalten. Wenn tatsächlich die Helligkeit benötigt wird, muss man da schon ordentlich was an Halogenbrennern hinstellen. Dann ist man aber schnell in einem Bereich, wo ein Einzeldimmer und auch eine 16A-Schukoleitung nicht mehr reicht.

    Prinzipiell sollte das auch mit PAR64 lösbar sein, und die bekommt man ja wirklich günstig gebraucht.

    500W MFL im Long Nose-Gehäuse (zwecks Streulichtverhalten); da es da sowieso einige davon braucht, kann man auch mit der ausgeleuchteten Fläche gut variieren.
     
  11. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.16   #11
    Also Strom hätten wir auch einen Würfel der am Starkstrom hängt.
    Eventuell dann 8x Fluter oder 8xPar64 mit 2x1 Kanal Dimmer!?. Die Par64 gebraucht kaufen, bekommt man ja sehr günstig. Wäre das hell genug!?

    Ballsicher muss es nicht sein, es wird nur zu den Wettkämpfen aufgebaut.
     
  12. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.11.17   #12
    Nachdem wir immer noch die 2x 400 Watt (Entladungslampen) Strahler hängen haben und der Test mit den 6xPar64 Strahlern nicht erfolgreich war ( war zu punktuell) sind wir hier drauf gestoßen:

    LED Hallenstrahler Highbay ufo 6000K 200W.
    https://www.ledpanelgrosshandel.de/LED-HIGHBAY-200W-6000K-PHILIPS-MEANWELL
    Diese gibt es auch als 240 Watt.

    Laut Beschreibungen im Netz ist dieser Strahler ebenso stark von der Ausleuchtung wie eine 400 Watt Entladungslampe.

    Meint ihr hier würden 2 Stück x 200 Watt mit 6000k für die selbe Ausleuchtung sorgen!?
     
  13. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 14.11.17   #13
    Nö, laut Beschreibung einer 200W Hg-Lampe. Das ganze liest sich auch ein wenig komisch und ob des Preises sich man wundern darf. Normalerweise liegen solche Lampen locker bei über 400€. Da ist irgendwo ein Haken dran. Also Vorsicht.

    Auch sollte klar sein, dass man kein Leuchtmittel bei Defekt tauschen kann. Da landet dann in 95% der Fälle die ganze Lampe in der Tonne und oftmals sind es nicht die LEDs die verrecken, sondern die meist voll vergossene Elektronik.

    Nur mal so als Beispiel:
    https://www.slv.com/de-de/leuchten-...lleuchte-led-5000k-aluminium-125w-164006.html
    UVP 699€

    Ähnlich zu der gesichteten:
    https://www.slv.com/de-de/leuchten-...chte-led-4000k-schwarz-200w-ip65-1000829.html
    UVP für die 200W Variante 549€

    Selbst wenn ich jetzt meinen Großhändlerrabatt nehme, liege ich deutlich über dem von dir verlinkten Angebot. Ich hätte da echt bauchweh von wegen Chinazeug.
     
  14. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.11.17   #14
    Die Beschreibung ist wirklich etwas komisch, die hatte ich mal als schnellen Vergleich rangezogen.

    Die Info mit den 400Watt hatte aus den Amazon Links.
    Unter anderem :
    Sparen Sie Stromkosten:ersetzt 500 W HPS (High Pressure Sodium) oder MH Lampe (Halogen-Metalldampf-) von 200 W LED

    https://www.amazon.de/dp/B06WLQWZ9G/_encoding=UTF8?coliid=I3LDP0XG7Y63ZB&colid=3FXGRTYIMY7ZX
    https://www.amazon.de/Lixada-Indust...iebeleuchtung-Ausstellungshalle/dp/B01ICQM9DY

    Lixada hatten wir Funk DMX und einen Moving Head. Bisher keine Probleme.

    Du würdest von den Leuchten aber eher abraten!?
     
  15. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 14.11.17   #15
    Sagen wir esmal so: Ich trau dem ganzen nicht.

    Hersteller soll Lixada sein.
    Lixada macht anscheinend so ziemlich alles, vom Campingkocher über Multifunktionskleidung bis zum Movinglight in Profiqualität.
    Wenn man auf einer deren Seiten auf About us, Contact us, Costumer Service usw. klickt, läuft das voll ins Leere.
    Tante Google weiß auch nicht was das für eine Firma ist und vor allem nicht wo deren Sitz ist. Das ist 100% Chinakram der übelsten Sorte.

    Tut mir leid, aber ich würde an deiner Stelle da die Finger von lassen.

    SLV ist ein korrekter Anbieter und da kostet eine ähnliche Lampe eben 549€ und der Preisunterschied zwischen 549€ und dem Lixada Surrogat zu 120€ macht mich mehr als stutzig, denn entweder ist der Preis bei SLV total überzogen oder das Lixada ist ein super Schnäppchen, mit eben all den Fallstricken und Fußangeln daran.
     
  16. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.17   #16
    Danke schon mal für die Tips.
    Hab mal etwas weiter gestöbert und bin auf die gestoßen:
    https://www.amazon.de/Hallenstrahle...7901&sr=8-17&keywords=led+hallenstrahler+200w
    https://www.amazon.de/dp/B06Y2Z6VV3/_encoding=UTF8?coliid=I2GDGU0S5ENQH4&colid=3FXGRTYIMY7ZX

    Immer noch recht günstig mit knapp unter 300€ zu den seriösen Angeboten von dir.

    Ich muss gestehen weil ich unter "High Bay" und " LED Ufo Hallenbeleuchtung" nur über die günstigen Angebote gestolpert bin hatte ich das gar nicht so im Fokus, bzw einen Vergleich.

    Denke die günstigen sollten wir besser nicht kaufen wenn ich da die Preisunterschiede sehe... Das kann nicht lange gut gehen
     
  17. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 15.11.17   #17
    Bei Amazon wäre ich sehr vorsichtig. Oftmals stecken hinter solchen Angeboten, Firmen welche nicht in Deutschland registriert sind und man daher keine rechtliche Handhabe hat, wenn es stress gibt, z.B. wenn das Produkt nicht dem entspricht als wie es beschrieben/beworben wurde. Auch könnte man Stress mit dem Zoll bekommen, wenn das Direktimporte aus Fernost sind (zollrechtliche Bestimmungen, Plagiate, Müllverordnung, etc.). Auch kann man sich Garantieleistungen oder die gesetztliche Gewährleistung wohl abschminken. Das interessiert den Chinamann so viel wie wenn der Sack Reis vor der Hütte umfällt.

    Nimm dir einfach mal die Zeit und suche nach der Homepage des Verkäufers und durchsuche diese nach Impressum, Kontaktdaten, Handelsregistereintragungen. Du wirst sehr schnell feststellen, dass dies oftmals gar nicht vorhanden ist, was so eigentlich in Deutschland zumindest verboten ist.

    Ich habe gerade mal die beiden Verkäufer unter die Lupe genommen.
    Der erste Verkäufer hat auf seiner Homepage weder Impressum noch Kontaktdaten zur Firmierung oder sonstigem hinterlegt. Sieht also sehr nach Fernostverkäufer aus.
    Der zweite Link sieht da schon besser aus: https://www.augustmuellerlichttechnik.de/impressum

    Letztendlich ist es eh dasselbe Gerät, vielleicht ein wenig anders gestylt und fällt in Fernost zu zehntausenden vom Band. Der Unterschied ist eben, ob man hier in Deutschland dann rechtssicher beim Kauf ist und ob man den gesetztlichen Rechtsraum bezogen auf Gewährleistung und Rückgabe zur Verfügung hat und ob überhaupt eine natürliche Person greifbar ist.

    Die Lampen an sich gehen schon in die richtige Richtung und werden wohl auch generell, zumindest am Anfang, funktionieren.
     
  18. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 19.11.17   #18
    War nicht der Stein des Anstoßes ursprünglich, dass die Beleuchtung dimmbar sein sollte? Das kannst du mit dem Standard-Chinazeug und dessen Vorschaltgeräten ja wieder vergessen.

    Du sagst, ihr hattet die Variante mit PAR64 schon mal probiert. Welche Brenner waren denn drin? Wenn das natürlich die NSP-Version war, dann wundert mich das nicht. Hier wäre mindestens MFL oder vielleicht sogar WFL angebracht.
     
  19. Marcelino80

    Marcelino80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.16
    Zuletzt hier:
    7.03.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.11.17   #19
    Sie sollte dimmbar sein.
    Inzwischen würde es uns aber schon reichen das man an- ausschalten könnte ohne das abkühlen abzuwarten.

    Verwendete Leuchtmittel waren 6x Osram PAR64 500W MFL CP88. Nicht zu vergessen ist auch das wir die Leuchten nur in einer Reihe hängen können, nicht im Kreis oder verteilt.

    Wir bekommen nun zum testen einen dimmbaren LED Hallenstrahler mit 240w - 4.000 K (weiß)– Abstrahlwinkel: 120°
    Wenn der Test glückt werden wir hiervon zwei Stück nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping