Verbesserungsvorschläge erwünscht

von Crusher, 28.02.05.

  1. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 28.02.05   #1
    Hallöle liebe Gesangsgemeinde,
    da auf die Sänger heutzutage ja absolut kein Verlass ist hab ich mich dazu entschlossen, jetzt definitiv die vocals für meine Aufnahmen selber aufzunehmen, so dass zumindest welche drauf sind, auch wenn es nicht überragend ist ;). Natürlich hab ich alles andere als einen guten Gesang, aber ich bin jetzt gewillt kräftig zu trainieren. Vor einiger Zeit hatte ich ja schoneinmal etwas hier reingestellt worauf mir gesagt wurde, dass mein Gesang schon ausbaubar ist und für meine Bedürfnisse reichen müsste - jetzt bräuchte ich spezifischere Tipps, wie ich mich verbessern kann.

    Also ersteinmal der Link zur Aufnahme:
    http://mitglied.lycos.de/crushersmusic/Gesangsprobe.html

    Was mir dabei sofort auffällt ist schonmal, dass die Stimme definitiv nicht kräftig genug ist, da muss noch nen heftiger Schubs reinkommen. Gibt es da vielleicht bestimmte Sachen, die ich beachten sollte?
    Habt ihr sonst noch irgendwelche Ratschläge? Wäre sehr erfreut :)

    Und gleich ne Frage nebenbei: Als diese Aufnahme entstand habe ich dauernd im Hals gemerkt, wie sich Schleim nach einigem Singen angesammelt hat - kann das damit zusammenhängen, dass ich eine Woche davor noch erkältet war oder kann das auch an irgendnem Fehler beim Gesang liegen?

    Bitte nicht zu viel schimpfen :D.
     
  2. nirvana_one

    nirvana_one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    46
    Ort:
    koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.05   #2
    auf manche sänger ist kein verlass und andere wiederum -so wie ich zB- finden keine verlässliche, bzw eine band in der umgebung ... es ist furchtbar :(

    aber um auf deinen eigentlichen beitrag zu kommen:

    ich bin natürlich keine professorin der sangeskunde, aber habe mitunter manchmal das gleiche problem mit dem power in der stimme. meißt geht es mir so, wenn ich zu tief singe.
    mein vorschlag:
    nimm dir einfach mal zeit und setz dich ans mic ... sing einfach eine zeile aus irgendeinem song ... fang so an, dass es für dich bequem zu singen scheint und steigere dich dann in der höhe ... geh ruhig damit mal an deine grenzen in höhe und lautstärke ... ganz egal ob du in dem moment die töne genau triffst oder nicht, denn daran kannst du immer noch arbeiten.
    nimm das ganze auf und hör es dir dann an.
    so kannst du dich selbst am besten kontrollieren und hörst auch selber die veränderungen deiner stimme/intensität usw.

    und zum töne treffen:

    ich lege beim singen an "brenzlichen" stellen immer eine hand um ein ohr, knicke es damit nach vorn ein, so dass so eine art "trichter" oder "muschel" entsteht ... damit höre ich mich besser und somit auch, ob ich den ton treffe ;)
    sieht zwar nicht gerade "cool" aus ... aber hilft ungemein :great:

    gruß nirvana
     
  3. Crusher

    Crusher Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.03.05   #3
    Hallöchen,
    tausend dank für die Tipps, besonders dieser Ohr-Trick gefällt mir richtig gut :).
    Für weitere Tipps von anderen bin ich natürlich nach wie vor dankbar.
     
  4. K?C

    K?C Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.05
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Heimersheim (Rheinland-Pfalz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #4
    Hallo, ich bin zwar nur "Anfänger" (singe jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren allerdings ohne Unterricht), daher kann ich wohl keine Tips bzgl. der Gesangstechnik geben, da ich da selbst nich so bewandert bin. An sich fand ich deine Stimme sehr passend zum song und auch die Töne sind einigermaßen in Ordnung, nur fand ich die Quali des Gesangs sehr schlecht. Wenn möglich würd ich daher mal Versuchen n besseres "Vocal-Aufnahme" Programm aufzutreiben. Ach ja sehr hilfreich ist übrigens, meiner Meinung nach, der online Workshop von Roland Loy (findest du unter "FAQ und Workshop´s", hab grad keine Lust nen Link zu machen :D ). Viel erfolg

    GREETZ, K´C
     
  5. Crusher

    Crusher Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 01.03.05   #5
    Moin,
    das wird wohl eher daran liegen, dass ich alles mit nem billigen Headset aufnehme, zum aufnehmen benutz ich nämlich Cubasis VST ;).
    Den Workshop werd ich mir mal angucken, danke!
     
  6. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 05.03.05   #6
    Jo....das Problem mit den unverlässlichen Leuten kenn ich. Wie es auch Nirvana bestätigt hat.
    Ich selbst nehme erst seit knapp 7 Monaten Gesangsunterricht, denke aber, dass ich dir schon ein paar Eindrücke vermitteln kann.
    Zu allererst das positive: Deine Stimmfarbe passt super zu dem Lied und wenn man mal ein bisschen mehr Power in der Stimme hätte, würde das ganze alla Chris Marten von Coldplay anhören. Es hört sich zum Teil auch sehr gelangweilt an und nicht ergriffen.
    Mal ein Tipp....für Lieder in dieser Richtung gehe ich vorher hin (wenn ich sie probe), dass ich das Zimmer verdunkel, mir einen bitteren Song anhöre, und danach mal für ein zwei Minuten in völliger Ruhe im Zimmer sitzen bleibe und versuche an ein paar Dinge zu denken, die mich sehr ergriffen haben. Unmittelbar danach versuche ich dann zu singen und man siehe....durch die erklommene neue Gefühlsebene drückst Du Dich beim Gesang schon ganz anders aus.
    Bei Interesse kannst du mir ja mal eine PN schicken.

    Grüße
     
  7. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 07.03.05   #7
    Hi Crusher!
    Ich hab mir den Song jetzt auch endlich mal anhören können.
    Ich kann mich meinen Vorredner erstmal anschließen. Die Stimme paßt gut zum Song, klingt aber an manchen Stellen etwas "unbeteiligt". Das kann aber sowas wie "Unsicherheit" sein. (???)
    Was auffällt, ist dass Du an der Intonation ein bißerl arbeiten solltest. Nimm Dir ne Gitarre (Bass, Klavier, egal) und spiel die Gesangslinie. Dann sing dazu. Dann sing sie irgendwann ohne Begleitung. Du solltest immer sicherer in den Tönen werden. Mit voller Band-Begleitung hört man die Schwächen in der Intonation meist selbst nicht und Sänger tendieren oft dazu, Töne zu tief anzusetzen. Ganz besonders bei Tönen, die als hoch empfunden werden.
    Der Song ist sonst sehr schön, Stimme ausbaufähig - nur eine Frage der Übung.

    Das mit dem Schleim im Hals ist normal, wenn du a) vorher nicht viel gesungen hast und b) auch noch erkältet warst. Wenn ich mal ne Woche nicht gesungen habe kommt anschließend eine Menge "Mist" von den Stimmbändern runter.

    Wenn Du konkrete Fragen hast: immer raus damit.

    Und zur allgemeinen Verteidigung aller Vocalisten: die anderen Musiker sind auch nicht zuverlässiger. :D

    LG
    Elisa
     
  8. Crusher

    Crusher Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.03.05   #8
    Hallöchen,
    An den Tipp zur Intonationsübung werd ich mich mal halten und zumindest so 10 minuten täglich mal beim Gitarrespielen mitsingen als immer nur zu Studioalben ;).
    Das Mit der Unsicherheit kann sogar stimmen, weil die ganze Gesangslinie nirgends festgehalten war und dadurch vielleicht die Melodie nicht ganz so fest in meinem Kopf war, wodurch dann natürlich immer überlegt werden musste :D.
    Fragen hätte ich dann keine mehr. Ihr habt mir sehr geholfen, danke!

    Und doch: Andere Musiker sind zuverlässiger. Ich mach meine Sachen immer so schnell ich kann, vor allem wenn es für jemand anders ist :D.
     
Die Seite wird geladen...

mapping