Vergleicchtest Stageorgeln

von Gatschli, 01.08.05.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 01.08.05   #1
    Hallo! Ich suche eine Stageorgel (einmanualig) Könnt Ihr mir Vor bzw. Nachteile aber auch einfach nur Unterschiede zu den am Markt befindlichen Modellen geben?
    Also bezügöich Sound, Tastatur Leslie &Co usw..
    Ich denke da kämen Hammond XK2, XK3
    Roland VK7 VK8
    ode rKorg Ch3 in Frage.
    Welche Kaufempfehlungen könnt ihr mir denn bitte da geben?
    Danke


    Was haltet ihr stattdessen von B$D BundleSet - Motif ES 7 Tastatur?

    Danke
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 01.08.05   #2
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.08.05   #3
    Das muss jeder individuell entscheiden...sehr viel Geschmachssache, bzw. auch eine Sache wie genau man es einsetzen will...vielleicht beschreibst du mal genauer was für Anforderungen du an ein gerät stellst!
     
  4. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 04.08.05   #4
    Nun ja, ich spiele viel zuhause (dort über mittelklassike Studiomonitore) und aber auch in der Band so Funk und Rocksachen. Ich ahbe mir die B4 überlegt (Computer habe ich) aber live, ich weiß nicht, da ich gerade ein Computerproblem hatte..
    Außerdem fehlt mir eine passende Tastatur. spiele über die Tastatur eines alten roland Keyboards (klappriges 61 Tastending um ca. 400 EUR)
    Wie siehts denn mit der XK3 aus? könnte man die zur Steuerung der B4 nehmen? (also Zugriegel, Leslie Effekte, ..) Habe gehört mit der Cx.3 soll das ja toll gehen. (genauso einfach und toll wie mittels B4d.)
    Stimmt das? Beziehungsweise geht das miit XK3?

    Was haltet Ihr sonst von der? Die einen sagen DIE IST ES, die anderen: NEIN MAN ZAHLT NUR FÜR DEN NAMEN, CX-3 UND VK8 SIND VIEL BESSER!

    Bin mal gespannt was Ihr meint.
     
  5. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 04.08.05   #5
    Dieses Thema haben wir zwar schon x-mal durchgekaut, trotzdem eine kurze Zusammenfassung:

    Wenn Du möglichst nah ans Original willst, ist die XK-3 sicher die beste Lösung. Von Tastatur, Bedienung, Verarbeitung und Sound steht sie ein ganzes Stück vor den genannten Mitbewerbern. Mit einem echten Leslie gespielt ist sie schon recht nah an einer B3/C3/A100 ohne diese jedoch zu erreichen. Sie ist aber auch schwerer und größer (durch die zusätzliche Oktave) und auch ein paar Euro teurer.

    Die Korg setzt sich im Soundgefüge einer band gut durch, hat dadurch aber auch mehr einen eigenständigen Klangcharakter, der sicher nicht schlecht ist.

    Die Roland ist die preisgünstigste von allen. Auch sie klingt nicht schlecht, lässt aber in puncto Zugriegel, Tastatur und auch beim Sound (Chorusvibrato, Lesliesimulation) doch einiges gegenüber den anderen beiden vermissen.

    Wenn Du es einrichten kannst, fahr zu Thomann nach Treppendorf, dort kannst Du immer alle drei Probanden in A/B/C-Vergleich testen !

    Manne
     
  6. Henry38NRW

    Henry38NRW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    43
    Ort:
    47xxx Geldern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #6
    Was wäre mit einem Nord Electro?

    Die 61-Tasten-Version ist nicht mehr so teuer und klanglich sicher eine gute Alternative zu den B3-Clones von Roland, Hammond und Korg ...
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.08.05   #7
    Ich mag Nord, aber zum Orgeln sind die Tasten nur 2. - 3. Wahl!
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 05.08.05   #8
    Mein Tip: Voce Key5. Authentisches Feeling, zwei Manuale mit Fatar-Waterfall-Tastatur, leicht (27Kg), vier Sätze Drawbars, gute Midiimplementierung und (das ist wirklich so): besserer Sound als die Rolands und Korgs. 11-Pin Leslie-Anschluss.
    Aktueller Preis: knapp $3000 US. Beschreibung siehe www.voceinc.com - für Vetriebsfragen einfach eine Mail an DRStaff@DRStrings.com (weltweiter Vertrieb).
    Problem: ich habs noch nirgends in Europa gesehen.
    Problem2: keine Lesliesimulation eingebaut

    ciao,
    Stefan
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.08.05   #9
    Problem 3:
    Schon mal probiert jemanden von Voce zu erreichen..ich schon, ist quasi unmöglich!
    Die haben keine europäische Vertretung, Kundendienst existiert hier also nicht etc...
    Schöne Geräte, du darfst nur kein Problem damit bekommen, dann bist du auf dich selbst gestellt...hatte auch in die USA gemailt, mehrmals, nie eine Antwort bekommen..soviel dazu!!!
     
  10. RayCharles

    RayCharles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.08.05   #10
    @Hernry38NRW:
    Vertrau' mal ruhig dem Manne. Der hat sich in jüngster Zeit sehr intensiv mit Stageorgeln beschäftigt und weiß, was ernstzunehmende Orgeln sind.

    Der Nord Elektro wird hier maßlos überschätzt. Ein paar Pseudo-Zugriegel machen doch noch keine Stageorgel, geschweige denn einen guten Orgelsound. Die Orgel des Nord Elektro ist aus meiner Sicht viel zu dünn und mittenlastig. Orgeln sind jedenfalls keine Stärke des Nord. Somit völlig zurecht keine echte Alternative zu den drei von Manne genannten (XK-3, CX3, VK8).
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.08.05   #11
    Der Haken an den 3 Geräten...alle nicht perfekt, aber alle ihre Stärkern, man müsste das beste aus ihnen kombinieren können, quasi ein Orgelbuffet, das wäre geil, dann würde keiner mehr eine Hammond schleppen!!!
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 05.08.05   #12
    hm, ich habe gegenteilige Erfahrungen - Rückantwort innert 2 Tagen - Rückruf, sogar eine Einladung zur Musikmesse Frankfurt....

    ciao,
    Stefan
     
  13. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 08.08.05   #13
    Danke. Also zwischen XK-3 Cx-3 B4+B4D und electro ist es schon ganz schwer!

    Kann denn eine B4+B4d mit einer Synth Tastatur (z.B: Motif 7) mithalten?

    Wie aufwendig ist es die B4 von der CX-3 zu steuern (im Vergleich B4D)?? Geht das mit EVB3 auch?

    Ist es wirklich so, dass dies mit der XK nicht möglich ist? (also nur tolle Tastatur, Pitch und Mod Wheel?) Danke
     
  14. raeton

    raeton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.05   #14
    Der Vollständigkeit halber, obwohl ich es schon in div. anderen threads geschrieben habe: Ich habe ne VK-8 und bin sehr zufrieden. Die Werks-Presets sind zwar für'n Eimer, aber muß man nicht in jedes Gerät ein bißchen Arbeit stecken?!

    Jedes Gerät hat seinen eigenen Charakter, kommt halt auch drauf an, was man machen will. Z.B. für reinen Jazz würde ich die Roland nicht nehmen, da etwas 'schmutziger' im Grundsound -> hier passt die CX-3 besser (deutl. cleaner)
    Zu den Hammonds: (auf die Gefhr, daß alle schimpfen): Ich finde, daß einer riesigen Preisdifferenz eine ziemlich kleine klangliche Steigerung gegenübersteht. Im Klartext: ich finde den Hammond- Sound nicht wirklich besser, und den Preis wirklich übertrieben. Dann lieber Roland, und für das Gesparte nen Leslie oder ne Röhrenvorstufe oder ...
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.05   #15
    Ich spiele bei kleinen Gigs auch nur noch Mididtastatur von Edirol und das VK-8M, bis jetzt hat noch keiner gekotzt!!!
    Und ich kann soft mit ca. 3 Kilo in jeder Hand nach Hause schlendern...
    Hammond nur noch bei erlesenen Gigs, grössere Bühnen etc.
     
  16. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.08.05   #16
    Kannst Du mal etwas über die Tastatur sagen?
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.05   #17
    Das ist die PCR-M80, keine Waterfall-Tastatur, habe ich aber an meiner M-100 auch nicht...sie ist sehr leicht und eigentlich sonst recht gut.
    Spielt sich wie die Tastatur an einem teuren Synthie, keine Anschlagdynamik (bzw. nur sehr wenig), viel besser als die älteren Edirol, M-Audio etc. Bretter...
    Wiegt nichts und man kann damit spielen, darum ging es mir!

    http://www.edirol.it/europe/details.asp?ct=3&gid=3&gruppo=Keyboard+&+Controller&id=18&la=DE&code=357

    Ist hässlich, ich weiß, aber leicht und funktioniert...von den anderen Funktionen des Teils habe ich keine Ahnung!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping