Vergleich: NI Guitar Combos / Line6 Pod II

von lowkey, 16.01.08.

  1. lowkey

    lowkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 16.01.08   #1
    Hallo,

    Ich stehe entscheidungstechnisch gerade zwischen den NI Guitar Combos und dem Line6 Pod II und hätte gern eure Meinung darüber eingeholt.

    Hier mein Anwendungsszenario:

    Ich spiele ausschließlich Akustikgitarren und recorde diese via Mikrofon in Cubase. Ab und an brauche ich ein paar Overdrivesounds und ansonsten eher subtile Effekte. Ich schicke auch schonmal gern virtuelle Bässe und Drums durch Amp-Simulationen um den Sound authentischer zu machen oder anzufetten.

    Mit der Guitar Combos-Demo habe ich bereits einige recht passable Sounds hinbekommen. Diese bieten außerdem den Vorteil der direkten Integration in den Sequencer. Mit dem Pod würde ich das cleane Gitarrensignal durch die Hardware schicken und deren Output auf einer separaten Spur aufnehmen.

    Den Herstellerangaben zufolge bekomme ich beim Pod II wesentlich mehr für's Geld, nur leider kenne ich dessen Klangeigenschaften nicht.

    Könnt ihr mir ein bißchen was darüber erzählen? Ich lese halt häufiger, dass das Pod eher für Highgain-Bratsounds prädestiniert ist. Wie sieht's eurer Meinung nach mit der cleanen Seite oder leicht angezerrten Klängen aus?

    Danke! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping