Verkabelung des Pults an den PC ?!

von Viper-Narr, 14.12.07.

  1. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 14.12.07   #1
    grüß gott

    hab vor mit nem kumpel mal aus fun so paa amateur aufnahmen zu machen, nix besonderes einfach mal nur so rumprobieren. nun wissen wir aber nicht weiter wie wir son pult mit dem Pc verbinden.. wollen halt in cubase recorden ^^

    1. hab mal gesehen dass einer an den den phones ausgang des pultes kabel drangehongen hat und von da direkt in den pc. geht das? wenn ja, welches kabel muss an den phones ausgang, gibts da irgendwelche bestimmten? wir müssten dann noch son billigen adapter mitkaufen, is der geeignet dafür oder verträgt der sowas nicht (also in beziehung auf quali-verlust)

    2. wo kann ich abgesehen von miniklinkn mic eingang am pc noch reinrecorden, wo quali evtl besser ist, und was braucht man dann genau dafür? wie hantiere ich mit nem interface rum?

    ps: sorry dafür dass diese frage sicher schon 50000 mal gestellt wurde, wir sin absolute recording neulinge und wussten nicht nach was wir genau suchen mussten. haben nur son paa FAQ's gelesen aber die haben nicht so sehr geholen, also wenns geht bitte net verlinken sondern beantworten :D danke schonmal im vorraus an alle
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.12.07   #2
    mhhh
    1. was für ein Pult ?
    2. was für eine Soundkarte oder Audio-Interface ?
    3. was soll aufgenommen werden ?
     
  3. Viper-Narr

    Viper-Narr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 15.12.07   #3
    1. billig behringer pult ausm alten proberaum https://www.thomann.de/de/behringer_ub1202fx_eurorack.htm
    2. nur so ne billige onboard soundkarte, interface gar keins, deshalb fragen wir ja ob und wie man das mim interface machen könnte, wären dann bereit eins anzuschaffen
    3. naja halt bissie gesinge, akustik klampfen oder sowas... keine hohen bandpegel, nur lustiges homerecording bei dem die quali möglichst besser sein soll als z.b. mim headset mikro

    wär klasse wenn ihr uns helfen könntet
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.12.07   #4
    na dann einfach den Mixer-Out auf den Line-In der Soundkarte - braucht wahrscheinlich nen Adapter Cinch auf 3,5mm Steroe Klinke
    die Monitor-Boxen an den Mixer
    und den Line-Out der Soundkarte auf einen Stereo-In des Mixers
    musst dann nur drauf achten, dass du keine Rückkopplung bekommst
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 16.12.07   #5
    Wollt ihr alles parallel aufnehmen? Wenn nicht, dann braucht ihr auch den Mixer nicht.

    Die Qualität von AD Wandlern der onBoardkarten ist nicht immer zu gebrauchen. Ich würde da also keine besonders guten Ergebnisse erwarten.

    Um Latenzen (zeitunterschied zwischen singen ins Mic und ton kommt aus den Monitoren) zu vermeiden (bzw. kurze Latenzen zu erreichen) solltet ihr einen Blick auf den ASIO4ALL treiber werfen. Mit diesem kann man auch mit den meißten onBoard Karten einigermaßen arbeiten.

    Alternativ könnt ihr euch eine geeignete Soundkarte zulegen, diese bringen ihren eigenen ASIO treiber mit und die Latenzen sind dann i.A. sehr gut.

    Grüße
    Nerezza
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.12.07   #6
    Und auch wenn Sie einzeln aufnehmen wollen,wo sollen Sie deiner Meinung nach die Mikros einstöpseln,wenn nicht in den Mixer?
     
  7. Viper-Narr

    Viper-Narr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 16.12.07   #7
    ok danke schonmal für die antworten, es wird schon etwas durchsichtiger für uns newbies ^^

    aaaaalso wenn ich das richtig verstehe sollen wir nich vom phones out des mixxer sondern vom tape out des mixxers mit nem adapter ( welchen genau brauchen wir? mono oder stereo?) in die buchse des Pc's?

    naja je nachdem.. paar sachen wollen wir vllt alles auf einmal aufnehmen, paar auch getrennt. und den mixxer haben wir ja schon ^^ wieso also nicht nutzen?

    was würde jetzt ein interface an der ganzen sache ändern? mein kumpane hat gemeint man könne das evtl mit nem firewire interface machen?!?! würde ich dann vom mixxer ins interface und von da dann in den PC gehen?

    ich entschuldige mich hiermit nochmal für meine boonhaftigkeit ^^ und danke nochmals für eure hilfe
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.12.07   #8
    Hi

    1. wenn der Line-Out schon belegt ist durch die Boxen, dann den Tape-Out - die Phones haben einen zu hohen Pegel und die falsche Impedanz für den Line-In
    2. hat schon wer geschrieben - hat ein Audio-Interface erhebliche Vorteile -
    a. sind die Engangs AD-Wandler in der Regel besser als bei einer Soundkarte
    b. die Latenz Zeit, also die verarbeitungsgeschwindigkeit des Audio-Signals - da kann es bei einer Soundkarte schon mal ne halbe Sekunde dauern, bis ein Ton vom Eingang auch wieder hörbar am Ausgang ankommt.

    letztlich muss Dir bewußt sein, das ein im Mixer gemischtes Signal dann auch nicht mehr großartig bearbeitet werden kann - ist halt die Summe, so wie es gemixt wurde, wenn da ein anderer Mix gewünscht wird heißt es neu machen.

    Deshalb nimmt man ja dafür ein Interface mit mehreren Eingängen z.B. das Alesis IO|14 mit 4 Eingängen (erweiterbar auf 14), die werden dann im z.B. Cubase auf je eine Spur aufgenommen und dann gemischt. Oder die Luxusvariante - ein Digital Mixer ;)
     
  9. Viper-Narr

    Viper-Narr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 16.12.07   #9
    moment muss mal schauen ob der mischer überhaupt ein line out hat ^^ oder is das das gleiche wie main out?

    naja ok gut also das wird mir jetzt ziemlich klar. soll heißen:

    mic in den mischer, kabel an tape out vom mischer, damit ins interface und damit dann in die firewire buchse des rechner = glücklich sein, aber nicht extra abmischen können.

    sollte das soeben geschriebene korrekt sein, danke ich herzlichst und lass die bewertungskeule schwingen.
     
  10. Viper-Narr

    Viper-Narr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 18.12.07   #10
    ich fahr samstag in den musicstore und dachte mir "hey kaufste da grad die berüchtigen kabel die du brauchst".

    welchen adapter, bzw welches kabel bräuchte ichjetzt? chinch auf 6,3 mm und dazu adapter oder gibts auch chinch auf miniklinke?

    danke für die antworten
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 18.12.07   #11
    Adapter und Kabel gibt es wie Du sie brachst ;) ohne Ende - als Kabel 3,5 Stereo auf 2 mal Cinch - ich würde immer nach möglichkeit passende Kabel nehmen, denn jede Steckverbindung ist eine Gefahrenquelle für Störungen.

    Allerdings hat man immer alle Adapter, nur nicht den den man gerade braucht oder man hat ihn, braucht aber 2 und hat nur einen :lol:
     
  12. Viper-Narr

    Viper-Narr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 18.12.07   #12
    ok klasse, danke :)

    ja kann ich bestätigen -.- deshalb kauf ich die ab jetzt immer auf vorrat ^^

    wunderbar, dann bin ich ja gerüstet :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping