Verklemmter Speakon-Stecker

von neXXus, 20.03.04.

  1. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.03.04   #1
    Hallo
    ich bin ratlos, was reingeht, muss doch auch wieder rausgehen oder?
    Jemand hat bei unserer Endstufe die SpeakonStecker anscheinend falsch reingesteckt. Ich bekomm sie nicht mehr raus.
    Kann man die überhaupt falsch anstöpseln?
    Wenn ja, wie bekommt man sie trotzdem raus, gibs da ein Trick?

    Bitte keine Antworten ála "zieh mal richtig dran".
    Vielen Dank für Hilfe.
    MFG Alex
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.04   #2
    haste n bild? also ich kann mir das gerade nicht vorstellen...die stecker an nem speakon kabel sind an beiden enden gleich...und sonst kann man nix verdrehen, da die teile nunma rund sind ;-)
    es sei denn da wurde ziemlich viel gewalt angewendet und irgendein plastikteil hat sich verhakt
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.03.04   #3
    Speakons haben eine Sicherung gegen unbeabsichtiges rausziehen, gibts allerdings zwei Versionen:

    1. Den blauen Ring drehen, dann den Stecker drehen
    2. Denn Metallclips am Stecker drücken, wiederum dann den Stecker drehen

    Speakons passen normalerweise nur in einer Position, ansonsten mußt du die schon mit einem Hammer reinhauen.

    Gruß, Jürgen
     
  4. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.03.04   #4
    also bild hab ich keins.
    das problem ist, sie stecken in der buchse drin, man kann sie auchdrehen, dass sie dann locker sind, aber rausziehen kann man sie nicht. es ist ganz komisch. da hilft keine gewalt, kein linksrumdrehen, kein rechtsrumdrehen.
    und es ist nicht nur an einem, sondern an beiden SpeakonSteckern.
    Bitte helft mir.
     
  5. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.04   #5
    welcher endstufen/welcher stecker hersteller?
    ich glaub zwar net dass das irgendwie mit minderwertigen bauteilen machbar is, aber trotzdem
     
  6. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.03.04   #6
    irgend so eine billig 100watt endstufe und die stecker sind von neutrik.
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.03.04   #7
    na, hast' den Stecker raus ? :mrgreen:

    hatte letzte Nacht ein ähnliches Problem ;) ;)

    Nee, Quatsch......

    Ansonsten die Buchsen an der Endstufe ausbauen und ablöten, dann was ordentliches einsetzen !

    Gruß, Jürgen
     
  8. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 22.03.04   #8
    nein, der stecker sitzt bombenfest.
    also seht ihr keine chance das noch irgendwie hinzubiegen?
    na toll,
    trotzdem danke für die antworten
    schönen abend noch
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.03.04   #9
    Also den ring, bzw den metallclip etwas rausziehen, den ganzen stecker nach links drehen und kräftig ziehen, oder wenns eh nur nen billig amp ist einfachmal mit nem brecheisen drangehen
     
  10. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 22.03.04   #10
    alles schon versucht
    ich glaub da hilft wirklich nur noch buchsen ausbauen und neue reinsetzen.
     
  11. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.04.04   #11
    mhh einmal kräftig drann ziehen und drehen wie ein irrer,muss dan ab gehen...

    und...:

    wie kann man eine speakon falsch rein machen,naja raus bekommst du die schwer...
    höchsten man macht das:

    amp aufschrauben
    zange
    =
    amp schro stecker drausen
     
  12. Sucher

    Sucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #12
    ..an einem Amp, ich denke ich habe den Stecker falschrum reingesteckt, frag' mich nicht, wie, aber irgendwie geht das.

    Auf jeden Fall habe ich dann die blaue Schutzkappe zurückgeschoben, mit einer Flachzange angesetzt und den Stecker vorsichtig gegen den Widerstand der Schutzkappe "rausgehebelt". Bis auf ein paar Kratzer ist alles heilgeblieben, was man bei der Brechstangenmethode wohl nicht hoffen darf. :o

    Viel Glück
     
  13. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 16.07.11   #13
    Das Problem gibt's immer noch!
    Auch mir gelang es, den Stecker um 180° verdreht reinzustecken (trotz unterschiedlich breiter Nasen). Dann bekommt man ihn nicht mehr raus; jedenfalls nicht so leicht. Mit sanfter Gewalt ein wenig heraushebeln führte schließlich zum Erfolg. Erstaunlicherweise ging dabei gar nichts zu Bruch. Stecker wieder korrekt zusammengeschraubt (nach Anleitung aus dem Netz von Neutrik), und alles funktionierte wieder einwandfrei. Ganz wichtig ist dabei, die Spannzange richtig fest anzuziehen, und darauf zu achten, das die Ummantelung der Kabelisolierung auch richtig von der Spannzange zur Zugentlastung erwischt wird. Das verhindert zukünftige Ausfälle.
    Grüsse von der Ostsee
     
Die Seite wird geladen...

mapping