Vernünftiger Tuner gesucht

von dotvoid, 14.07.04.

  1. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.07.04   #1
    Hi,

    ich stimme normalerweise mit meinem Korg CA-20 (altes Modell). Das ging schon immer etwas mühsam, da es sich manchmal nicht für eine Richtung entscheiden konnte bei meiner SA260. Ich stimme seit jeher mit einem 6m Kabel dazwischen und mit den SA Singlecoins ging es auch noch einigermaßen. Allerdings hab ich jetzt mit meiner PRS doch einige Mühe mit dem Stimmgerät. Auf Rotary Position 10 - also Bridge-Humbucker (die meisten Obertöne) kriegt man die Gitarre kaum noch gestimmt. Höchstens mit leeren Saiten, aber da geht sogar mein Gehör besser als das. Liegt das vielleicht am langen Kabel? Glaube aber eher nicht daran.
    Ich bin halt ein Purist .. höre jede kleine Abweichung .. und brauche eben was, womit man möglichst flott und vernünftig stimmen kann.

    Frage: Ich brauch wohl ein vernünftiges robustes Stimmgerät bis max. 100€. Bodentreter wär möglicherweise praktisch, muss aber nicht sein. Mir kommt's v.a. auf die Genauigkeit an.

    Falls der Thread in ne andere Kategorie gehört, bitte verschieben. Zubehör würde wohl am ehesten passen :) ...
     
  2. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 14.07.04   #2
    Zunächst versuceh einfach einen anderen PU beim Stimmen einzustellen. Das hilft uU schon weiter.
    Am Kabel wird es nicht liegen, das kan ich dir sagen, außer es ist ein Kabel, durch das überhaupt kein Sund mehr durchkommt (aber es würde erst schlecht klingen, bis es das Stimmgerät merkt).

    Wenn Du dir ein Neues Stimmgerät anschaffst und du schon in Preiskategorien um die 100EUR bist, dann solltest du schon über einen Peterson Virtual Strobe Tuner nachdenken (so 230EUR). Die Dinger sind extrem genau. (Können aber leider nicht wie ein echter Stroboskoptuner Obertöne wahrnehmen - kosten dafür nen viertel).
    Ich habe selbst einen und muss sagen, dass die Genauigkeit wirklich überzeugend ist.

    das Ding gibt es jetzt auch im Bodentreter Format.
     
  3. dotvoid

    dotvoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.07.04   #3
    hmm .. das kostet ja mehr als nen chorus-ensemble :) .. was taugen denn die boss-tuner in der ~ 100€ Preisklasse?
    Anderes PU geht nicht bzw. geht schon, bringt aber nix :( ..
     
  4. Xaero

    Xaero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    27.03.05
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #4
    ich hab das boss tu 2 und bin sehr zufrieden damit! echt bühen und altagstauglich! würd ich dir empfehlen
     
  5. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 14.07.04   #5
    eigne dir nen absolutes gehör an:D
     
  6. albatros

    albatros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.07.04   #6
    Hab auch das Boss tu-2 und ist echt gut!
     
  7. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
  8. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 14.07.04   #8
  9. Andrew2-strat

    Andrew2-strat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.04
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 15.07.04   #9
    :) Wozu brauchst du noch einen Tuner ? :)

    Wenn du die Abweichungen hören kannst , müßtest du ja auch
    den Ton kennen , von dem er abweicht ! :)

    Aber ansonsten sind die von den Vorrednern gennanten Tuner o.K.

    mfG
     
  10. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.04   #10
    Also er fragte nach eienm guten Tuner bis €100,- Warum kommt dann einer mit nem Racktuner für € 200,-???
    Also das ist mein absoluter Favorit: Korg DT10
     
  11. dotvoid

    dotvoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 15.07.04   #11
    na von den übrigen Tönen :D .. ich brauch nen Referenzton, und mit Stimmgabel krieg ich das nicht gebacken. Deshalb Stimmgerät :)
    Die Boss-Tuner und den Korg kuck ich mir mal näher an. Danke!
     
  12. DirkB

    DirkB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.07.04   #12
    Ich hatte mich aufgrund eines Vergleichstests in Gitarre & Bass (weiß nicht mehr welche Ausgabe, ist schon länger her) für das Korg DT 10 entschieden und gegen das Boss-Gerät. Obwohl dort beide als in etwa gleichwertig angesehen wurden, hatte das Korg etwas besser abgeschnitten. Es hat zwar keinen True-Bybass, aber einen Puffer-Verstärker, der dafür sorgt, dass das Gitarrensignal möglichst unverfälscht durch das Gerät läuft. Und stimmgenau ist es auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping