Verschaltung von Bassboxen

von Babba, 21.08.07.

  1. Babba

    Babba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #1
    Hallo,
    ich weis, ich sollte die Suchfunktion verwenden, die ist aber mittlerweile schon seit 2 Tagen "temporär deaktiviert"..warum auch immer :screwy:
    Also frag ich so, ich hab mir eine 4x10er Box gekauft, diese hat einen Eingang und natürlich auch n Ausgang. Sollte ich jetzt von diesem Ausgang in eine weitere Box gehen, ist diese dann in Reihe oder parallel verschaltet?
    Vielen Dank schon mal im Voraus
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 21.08.07   #2
    Ja - an den 2. Ein-/Ausgang kann die andere Box -> Die ist dann parallel verschaltet.

    also 2 Boxen mit 8ohm => 4ohm :)
     
  3. Babba

    Babba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #3
    Das ist gut, weil im Moment hol ich nur die Hälfte der Leistung aus meinem Amp, wegen der unterschiedlichen Impedanzen
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Naja sagen wir eher zweidrittel :o

    Bsp. 400W-4ohm / 260-280W-8ohm (beliebig umzurechnen) :)
     
  5. Babba

    Babba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #5
    wenn ich jetzt eine zweite box hinzukaufe, erziel ich dann auch mehr lautstärke oder was wird durch die größere leistung/membranfläche erzielt?!
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 21.08.07   #6
  7. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 21.08.07   #7
    Hierr spielt noch ein Effekt eine große Rolle, die dem 8x10 Kühlschrank aus der Antike zu großer Beliebtheit verholfen hat: Ein Teil der Box bzw. die obere Box steht endlich mal in Ohrhöhe und erscheint daher deutlich lauter und druckvoller. Leider braucht man dazu einen geeigneten "Unterständer" (=Box), da bei einfacher höherer Positionierung der Anlage z.B. auf Bierkästen die Ankoppelung an den Boden verloren geht (=weniger Bass).

    Grüße, Uwe
     
  8. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #8
    Äh, wenn ich mich nicht irre isses doch so:

    zweite 8Ohm an den zweiten Ausgang des Amps = 2x8Ohm paralell = 4Ohm (weniger Impedanz) = mehr Leistung.

    zweite 8Ohm an den Ausgang der ersten 8Ohm = 2x8Ohm seriell = 16Ohm (mehr Impedanz) = weniger Leistung.

    oder :confused:
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 21.08.07   #9
    Nein die Bassboxen Ausgänge sind in der Regel alle Parallel geschaltet deswegen an einem 4Ohm Ausgang zwei 8Ohm Boxen, es soll ja durchaus Bassamps geben die nur einen Boxenausgang haben....
     
  10. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.08.07   #10
    [​IMG] Achtung,
    aber eine kleine Anekdote aus meinem Bühnenleben.

    Gig in nem relativ kleinen raum (200 Leute) in einer Uni. Der ein oder andere mag es kennen, das "Abyss Arise!" in Düsseldorf. Nunja, mir wurde zugesagt das da eine Box stünde, tat sie auch. 4x10 der Backline Serie. Naja.. ok Klinke->Speakon adapter rausgezogen (die box hat ein fest verlötetes boxenkabel :screwy:) und ran an den Amp. Da die Bühne sehr klein ist haben wir diese durch tische an den seiten etwas erweitert, bis der Mischer mir die Bassbox auch darauf gestellt hat, und die jetzt genau neben mir stand.
    daneben eine 4x12er gitarrenbox und genau gegenüber davon die nächste.
    Darauf ich nur zum Mischer "Die Bassbox auf dein kleinen Tisch zu stellen haltte ich nicht für so gut, da hab ich ja nichts von den Bässen" Er: "Ja? Bisher hab ich das immer so gemacht und es gab noch keine Probleme."
    Naja, lange geschichte mit kurzem ergeniss: Auf der Bühne war natürlich kein Bass (in dem zug als frequenz zu verstehen) zu hören....

    @Babba: Ich fang mal so an... Hättest du informatives interesse an einer diskussion ob sich in deinem fall eine zweite Box lohnen würde? Wenn ja dann schreib mal bitte deinen Amp sowie die eine Box hier rein :great:
     
  11. Babba

    Babba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #11
    Also ich sag mal so, eine zweite Box lohnt sich in jedem Fall, da ich im Moment einen 4Ohm verstärker an einer 8Ohm Box betreibe. Soweit ja kein problem, funktioniert alles gut, ich will nur die "volle" leistung des Amps ausschöpfen können. Da mein Amp nur 300 Watt hat (völlig ausreichend für unsere proben, da ich auf gigs eine größere anlage gestellt bekomme, da unser keyboarder der sohn eines musikhaus und PA verleihs ist :great:), würde ich diese gerne voll ausnützen, da ich teilweise den amp schon sehr hoch belasten muss(Warwick Profet 3.2). Deshalb ist für mich (denke ich) die Frage nicht relevant, ob ich mir (k)eine neue Box zulege. Ich will einfach den Druck erhöhen^^
    Aber ich bin für jede Antwort und jeden Ratschlag dankbar und für alles offen
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.08.07   #12
    Hallo Babba,

    das geht jetzt nicht gegen Dich, denn schließlich scheinst Du dich vorher bereits informiert zu haben und willst lediglich auf Nummer sicher gehen.

    Generell ist es Interessant, dass Benutzerhandbücher hauptsächlich dazu benutzt werden, wackelnde Tische zu unterlegen. Warwick schein seine zu verstecken, aber bei vielen Herstellern kann man sie sogar vor dem Kauf des Amps downloaden. Da steht dann (meistens) auch drin wie man Boxen mit welcher Ohmzahl anschließen darf. Wirklich vorbildlich sind die Handbücher von Gallien-Krueger. Ashdown sollte sich davon eine Scheibe abschneiden.

    Zu deinem Problem:
    Ob die Parallelschaltung am Amp oder an der Box geschieht ist egal. Beides ist möglich und richtig.
    Falls das Boxenkabel lang genug ist, würde ich eher beide an den Amp hängen. Fliegt bei der Schaltung über die andere Box aus Versehen das Boxenkabel aus dem Amp oder gibt es Kontaktschwierigkeiten sind nämlich beide Boxen direkt still. Steckt man beide in den Amp ist diese Gefahr verteilt. Außerdem ist der Kabelweg zu allen Speaker ungefähr gleich.
    Das sind aber mehr theoretische als praktische Überlegungen.

    Es gibt Amps mit 10 Speakeranschlüssen (bei manchen Röhrenamps), wo man die tollsten Anschlussmöglichkeiten seriell und parallel hat. Daher ist es auch immer wichtig, den Amp zu wissen um den es geht.
    Für Transistorendstufen gelten ja auch teilweise andere Gesetze als für Röhrenendstufen.

    Wie bullschmitt richtig erwähnte, wir die Leistung bei deinem Transistorverstärker um ca. 1/3 zunehmen. Genauso vorteilhaft ist die größere Membran- und Abstrahlfläche. Und last but not least, dass die obere Box fast in Ohrenhöhe ist. [Witz] Derzeit wäre deine Lösung nur optimal, wenn Du ein Arsch mit Ohren bist. [/Witz]
    Nimmst Du genau die gleiche Box nochmal dazu, wirst Du merken, dass der Gesamtsound voller und wärmer werden wird.

    Gruß
    Andreas
     
  13. Babba

    Babba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #13
    Danke, sehr gut und verständlich erklärt. Ich wär ja auch in meinem Beruf falsch, wenn ich E-Technik net verstehen würde, nur in den Audiosachen bin ich (noch) net so fit.
    Die Lösung von dir wäre auch nicht schlecht. Bleibt aber ein anderes Problem. Der Amp hat nur einen Speakon Ausgang, bzw einen Klinke Ausgang. Da wird das wohl nix mit parallel verschalten am Amp, oder?!
     
  14. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.08.07   #14
    Die liegen beide paralel zueinander. Könntest also eine box an speakon und eine an Klinke anschleißen.

    Ansonsten haben Boxen auch meisstens 2 Ein-/Ausgänge die paralel geschaltet sind.
    Wenn alles nichts nützt, gibt es auch sowas:
    https://www.thomann.de/de/the_sssnakespeakonadapter.htm
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.08.07   #15
    Hallo Babba,

    ich schätze, dass die intern einfach parallel sind - aber ich weiß es nicht.

    Aber wenn der Amp einen Speakon Out hat und die Boxen auch Speakon haben, wäre eine Verkabelung mit Klinke Blödsinn. Speakon ist in Sachen Verbindungs-Sicherheit und -Kontakt nun mal meilenweit der Klinke überlegen.
    Die Klinkenverbindung ist das MS-DOS der Musik. ;)

    Wenn ich etwas bei meinem GK Backline Amp bemängeln soll, dann vor allem die fehlenden Speakon-Ausgänge.

    Gruß
    Andreas
     
  16. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.08.07   #16
    Liegen die auf jeden fall :-)

    Wenn die in serie geschaltet wären, könnte man die ja nicht einzeln benutzen,
    da dann beide belegt seinen müssen damit der stromkreis geschlossen ist.
    Da man aber endweder klinke oder Speakon nutzen kann, liegen die definitiv parallel.
     
  17. Babba

    Babba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #17
    Klar, die Box ist natürlich über Speakon angeschlossen. Ist halt nur die Frage mit der zweiten... Die Box hat ja auch einen Speakon Ausgang, wobei ich wieder bei meiner ursprünglichen Frage bin, ob diese zum anderen Anschluss parallel oder in Reihe ist. Ich hab ja jetzt schon von einigen gehört, das dieser parallel ist. Also wird das so meine Lösung. Vielen Dank und großes Kompliment an alle:D. Immer weiter so machen:great: :great: :great:

    PS: Das mit der Reihenschaltung hätt ich normal selbst drauf kommen müssen. Ist ja klar, dass ansonsten der Stromkreis offen ist^^
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.08.07   #18
    Hallo Babba,

    Reihenschaltungen bei Boxen sind mehr als ungewöhnlich (aber nicht auszuschließen).
    Es würde aber garantiert groß und fett drauf tehen, da es so ungewöhnlich ist. Alles andere würde in den USA zu Klagen führen. ;)

    Das mit der Reihenschaltung ist aber kein Problem!
    Habe ich hier im Forum schon mal als Schaltplan gepostet.
    Es gibt Buchsen mit Zusatzkontakten. Die kann ich so verschalten, dass ohne eingesteckte Zusatzbox der Kreis geschlossen ist.

    *kram* hier:

    [​IMG]

    Ich finde für jede Lösung das passende Problem. :D

    Gruß
    Andreas
     
  19. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.08.07   #19
    Du liegst schon richtig, auf der internationalen Warwickseite sind die Manuals nicht zu erreichen.

    Aber auf der Deutschen http://www.warwick.de unter "Support" > "Manuals" (im Bereich Support gibt es sogar die Schaltpläne als Download *sabber*)
     
Die Seite wird geladen...

mapping