Verschiedene Anfängerfragen (Lehrbuch für Metal, Ampeinstellungen)

von -MetalFreak-, 01.03.06.

  1. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Hallo!
    Ich bin noch ziemlicher anfänger was das e-gitarre spielen anghet.Ich möchte im metal bereich besonders metalcore und slipknot spielen.Meine "ausrüstung" besteht aus: Einer Squier Showmaster Strat HSS Black mit leistungsstarkem Humbucker und Singlecoils.
    Und einem Verstärker Fender Frontman AMP.
    Ich suche ein gutes buch zum lernen das rock oder besser metal gitarre lehrt.
    Außerdem bin ich mit dem klang nicht zufrieden wenn ich das Gain am verstärker einstelle hört sich das zu simmend an ich möchte mir ein effektgerät zulegen womit man auch den klaren sound der gitarre wie be Rose Of Sharyn von Killswitch engage erreichen kann.
    Ich hoffe ihr könnt mir da ein paar gute ratschläge geben:great:
    Vielen Dank im Vorraus
    Gruß Fabio
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #2
    von büchern hab ich keine ahnung, aber die sache mit dem sound wird echt schwer.

    erstens denk ich, dat du dir die günstigste schowmaster geholt hast. soundmäßig nich unbedingt der renner, und vom fender frontman bin ich bei metalkram sowieso nich überzeugt ;).

    gut ok, den sound wirst du so sowieso nich hinkriegen, was ja auch klar sein dürfte, kommt ja auch nich zu letzt auf die spieltechnik an, aber die lassen wir mal außenvor.

    wenn du nen distortion treter haben willst, gibts 2 möglichkeiten von denen ich weiß, dat sie mir immerhin ganz gut gefallen, undzwar entweder das line 6 über metal, oder das boss mt-2. das line 6 is recht vielseitig und kann wen nötig auch recht brachiale death metal sounds, nen kollege von mir spielt das inner death band.

    das mt-2 find ich nich ganz so modern, liefert halt klassische metal distortion, mir persönlich gefällt dat auch nen ticken besser. musst halt ma ab innen laden und ausprobieren ;)
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #3
    Hi und willkommen im Forum :)

    Zum einen: Schreibe doch mal einen Moderator an, dass dein Threadtitel anders lauten soll, so kann niemand was damit anfangen und er wird schnell geschlossen.

    Ein gutes Buch für Anfänger:http://musik-service.de/AMA-Das-neue-E-Gitarrenbuch-prx395339268de.aspx

    Zu dem klang: Da spielt vieles mit. Das eigene Spiel, die Tonabnehmer der Gitarre, der Verstärker, Qualitäts des Holzes, Produktion im Studio des Gitarristen der CD usw.
     
  4. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 01.03.06   #4
    Ein gutes Buch ist z.B. Rock Guitar Secrets von Peter Fischer, da wird ein guter Überblick über die Grundtechniken der Rockgitarre gegeben, mit vielen Übungen.

    Wenn dir der Sound nicht gefällt, dann liegt das ( sorry das klingt jetzt hart ) wenn du ein ziemlicher Anfänger bist, wie Du selbst sagst, eher an deiner Spieltechnik. Dein Equipment hört sich nämlich ziemlich brauchbar an. Auch wenns abgedroschen klingt, der Sound kommt wirklich zum überwiegenden Teil aus den Fingern, wenn man gut spielt, klingt man auch auf weniger gutem Equipment gut.

    Natürlich gibts auch Euipment, dass so schlecht ist, dass man schon Hendrix heissen muss, um da nen ordentlichen SOund rauszukriegen, aber bei Dir ist das nicht der Fall.


    Zum Thema Soundeinstellung ein guter Workshop :

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=86768
     
  5. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #5
    Hi Danke für die antworten erstmal!Ich weis nicht ob ich eine günstige showmaster hab auf jeden fall habe ich mir das metal starter set geholt das vorher 349€ gekostet hat! Ist da die hochwertige bei ?
    Gruß Fabio
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #6
    nuja 350 euro für nen starterset is aufjedenfall nich mehr mit nem 180 euro set zu vergleichen, da kriegste da auf jedenfall schonma was wesentlich besseres geboten. nuja den fender amp find ich aber trotzdem nicht metal tauglich ;)

    hast du ne showmaster mit floyd rose trem? da würd ich dann die einzige wirkliche schwachstelle an der klampfe sehen
     
  7. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #7
    Ja mit floyd rose:eek: hätte ich das mal vorher gewusst ohne floyd rose kostet die nehmlich das selbe:rolleyes: was ist das denn ist das sehr schlimm?worauf wirkt sich das aus?
    Vielen Dank Gruß Fabio
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #8
    Bei einem Floyd Rose ist die Präzision recht wichtig, da es eine doch eher komplizierte Konstruktion ist. Bei "billigeren" Floyd Rose System können die Materialien schneller Materialschäden erleiden (wie wenn das System auß Gußeisen und nicht aus Stahl ist, was bei einigen der Fall sen soll) und die Konstruktion ist vielleicht etwas unsauber, sodass einiges an Potential und Stimmstabilität verschenkt sein kann. Da im Bezug aif Stimmstabilität nach massiven Einsatz des Floyd Rose, beispielsweise Dive Bombs.

    Aber das ist wirklich normal, dass man am Anfang nicht nach sienen Idolen klingt. Wäre das so einfach, dann bräuchten wir die Idole ja nicht mehr da man nach 3 Wochen genauso klingen und spielen kann ;)
     
  9. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #9
    Ja das verstehe ich aber dieses floyd rose müsste doch eigentlich einen vorteil haben weil die gitarre ohne floyd rose kostete genau so viel , es würde sich ja keiner für das gleiche geld die schlechtere gitarre kaufen?
    Gruß Fabio:)
     
  10. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #10
    es geht einfach nur um die qualität von dem floyd, und die is bei sehr günstigen gitarren nunmal nicht gerade überwältigend. zum normalen hauseinsatz wirds reichen, es erschwert das spielen vielleicht etwas, da man die tonhöhe beim abdämpfen auf dem floyd leicht beinflussen kann aber das is wohl eher nebensächlich und man gewöhnt sich schnell dran.

    problem is halt das so günstige floyds bei heftigem einsatz nicht gerade stimmstabil sind. als beispiel meine ehemals 400 euro teure ibanez, das floyd hält keine dive bomb aus ;)

    man muss mich halt mal voraugen führen, das fender die dinger in den ''kleinen'' metal klampfen aufgrund von prestige gründen verbaut. sehr viele teure metalklampfen verfügen halt übers floyd, da es viele gebräuliche metal spieltechniken positiv unterstützt (eben wie dive bombs). nur muss man beachten, dass nen gutes floyd von schaller oder so schon über 200 euro kostet, also so viel wie diene ganze klampfe ungefähr ;)
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #11
    Das Floyd Rose hat für Anfänger Nachteile bzw. ist komplizierter als eine Gitarre ohne Floyd Rose (Beispielsweise beim runterstimmen, Saitenwechsel oder ändern der Saitenstärke). Das Floyd Rose ist hier eher eine spielerei, ein wirklich gutes Floyd Rose kostet schonmal.

    Schau dir an, wie teuer deine Gitarre als Floyd Rose Verson ist und wie teuer ohne Floyd Rose und dann sieh dir mal an, wie teuer ein gutes Floyd Rose ist. Die Qualität kann man sich dann in etwa herleiten ;)
    Aber keine Panik, dadurch ist die Gitarre nicht schlecht, es ist für Anfänger nur nevenaufreibender. Das Floyd Rose ansich hat Vorteile, aber auch einige Nachteile.
     
  12. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #12
    Alles klar danke jetzt hab ichs verstanden!:DIch würde mich nur noch dafür interessieren was die effektgeräte ausmachen (ich bin halt noch ein blutiger anfänger^^) ich hab an meinem verstärker ja nicht so viele möglichkeiten den ton allzusehr zu verändern.
    Grüße Fabio;)
     
  13. DarkspY

    DarkspY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    462
    Erstellt: 01.03.06   #13
    Hi,
    Ich bin auch ein Anfänger und habe mir ebenfalls eine Gitarre mit Floyd Rose gekauft.
    Als ich sie im Gitarrengeschäft (Gitronik iaus Hamburg) stimmen lassen wollte, hat der Verkäufer sich tierisch über diese "Scheißgitarre" (Jackson RR3) aufgeregt und mir nicht erklären wollen, wie man sie stimmt. :mad: Also habe ich danach gegoogelt und mir ein Stimmgerät und tiefere Saiten gekauft. Ich muss sie öfters mal nachstimmen, aber ich habe es jedesmal schnell hingekriegt. Das Saiten wechseln geht auch ganz gut, wegen dem tollen Tutorial von www.musik-service.de und ich bin mit der Gitarre total zufrieden!!! Lass dir den Spaß nicht verderben!!!! Der einzige Nachteil ist meiner Meinung nach, dass beim starken Saitenziehen das Tremolo nachgibt und ich vom Steg abrutsche. :rolleyes:
    Ich empfehle dir Guitar Pro (http://www.guitar-pro.com/de/index.php) zum Üben, denn das ist wirklich einfach, gut zum Begleiten,.... Bei www.mysongbook.com gibts unendlich viele Songs kostenlos dazu.
    Das meine ich nicht weil die mich dafür bezahlen ;) , sondern weil ich das Programm liebe.
    Ich hoffe du kannst was mit meinem Gebrabbel anfangen!
    DarkspY
     
  14. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #14
    Ich benutze das Floyd rose eigentlich sowieso nicht wenn ich den hebel nicht betätige brauch ich mir dann auch keine gedanken machen ob es kapuut geht?
     
  15. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.03.06   #15
  16. -MetalFreak-

    -MetalFreak- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #16
    Danke DarkspY so ein pc programm finde ich besser zum lernen!:)
    Gruß Fabio
     
  17. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #17
    moin darkspy, im gegensatz zu dem tremolo an meiner ibanez, is das floyd an meiner rr3 absolut stimmstabil. und das muss dann wohl ein ''scheißladen'' sein wenn sie sonen ''scheißservice'' haben und dir nichma dat stimmen erklären ;) und ja guitar pro is super klasse, es sollte keinen gitarristen geben, ders nich hat, halt einfach praktisch, nich nur zum üben.

    @threadsteller

    effektgeräte dienen dazu den sound mehr oder weniger zu unterstützen. nen wah wah find ich zum beispiel sehr schön um bestimmte solo stellen besonders hervor zu heben. als beispiel hör dir ma metallica soli an.

    die fülle an effektpedalen is natürlich unendlich.

    da gibts den chorus, der das signal dupliziert und minimal zeit und tonhöhen versetzt wiedergibt was das ganze halt nach nem ''chor'' klingen lässt

    oder nen hall der alles sehr räumlich erscheinen lässt.

    hier nen link

    http://www.musikinstrumente.de/foren/showthread.php?t=13332

    http://www.musikinstrumente.de/foren/showthread.php?t=13432

    http://www.musikinstrumente.de/foren/showthread.php?t=13559

    http://www.musikinstrumente.de/foren/showthread.php?t=13560

    sehr viele gute informationen
     
  18. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #18
    Wenn du Probleme hast dann geh zu nem anderen Laden, hier in Hamburg haben wir genug. Entweder Amptown im Bunker (Feldstraße), No. 1 in der Barnerstraße - beide haben sie einen Gitarrenbauer im Laden - ansonsten gibts noch einen sehr guten Gitarrenbauer im Guitar-Village in der Talstraße.
     
  19. DarkspY

    DarkspY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    462
    Erstellt: 01.03.06   #19
    Ich gehe meist zu No1 Music Park in Altona. Sind sehr nett dort (als Verkäufer aber auch teuer). Wäre ich jetzt in Hamburg, hätte ich die meine tiefen Saiten aufziehen lassen und mein Tremolo feststellen lassen, sodass ich es JETZT wieder hätte freistellen müssen. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping