Verschiedene Bend bzw Vibrato Arten

von sirsmokealot, 12.07.07.

  1. sirsmokealot

    sirsmokealot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mir vor einiger Zeit Rock Guitar Secrets von Peter Fischer gekauft, vor weg ein klasse Buch (mit gutem Lernmaterial und unverständlicher Erklärung). Nun gut mir sagen viele seiner Themen-Gebiete die er in diesem Buch behandelt etc. Pentaonik Tonleiter, Picking etc. etwas

    Gleich zu Beginn behandelt er den Themenbereich bending.

    Smear-. Release- und Unison Bend
    bzw.
    Circle-, Rock- und Jack off Vibrato

    ich habe im Google bzw. auf Youtube gesucht und bin leider nicht fündig geworden. Ich hab nach einer Video Anleitung gesucht wo einer einfach solche Sachen ich denke mir mal in 10-15 sec zeigt wie jenes funktioniert, eben ohne Erfolg habt ihr vielleicht einen link dazu?

    (Ich meine jetzt nicht Videos die sagen mit einer neigung von 13 grad und einem leicht angewinkelten Finger musst du das und das tun damit du das und das erreichst, sonder einfach nur wie sieht dieses Bending aus?) Ich hoffe ihr versteht was meine..

    lg
     
  2. Nirvanafan13

    Nirvanafan13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Viktring in Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 12.07.07   #2
    Hi, sirsmokealot!

    Also ich weiß jetzt auch nicht alles genau aber zu Smear und Releasebends kann ich was sagen:

    Smear:
    Also von meinem Gitarrenlehrer weiß ich, dass ein Smearbend nur ein - wie soll ich sagen - "kleines" Bend ist, bei dem nicht angegeben ist, wie hoch man benden soll. Das ist einfach so, dass man merkt, dass sich die Tonhöhe verändert. Also nur ein ganz leichtes, angedeutetes Bend. Du findest vielleicht zu dem Thema mehr, wenn du statt Smearbend Bluesbend eingibst. So wirds zumindest im Metal Lead Guitar 1 von Troy Stetina bezeichnet

    Release-Bend: Hast du sicher schonmal gehört. Mal ein kleines Beispiel:

    Angenommen du schlägst im 7ten Bund an und bendest 1 Ganzton (nur ein Beispiel), also in den 9ten Bund. Das wäre ein normales Bend. Release Bends könnts du da jetzt auf zwei Arten spielen:

    Variante 1:
    Du schlägst ganz normal im 7ten Bund an, machst dein Ganztonbending, und anstatt jetzt die Seite abzustoppen kommst du vom Bend wieder zurück in die Ausgangsposition (Finger natürlich noch auf der Saite) , sodass ganz normal der Ton im 7ten Bund erklingt.

    Variante 2:
    Du bendest ganz normal vom 7ten in den 9ten Bund, schlägst die Saite aber noch NICHT an!
    Erst wenn du den Ganzton hast, spielst du die Saite an und kommst mit dem Finger wieder ganz normal in die Ausgangslage zurück, sodass wieder der Ton im 7ten Bund erklingt. Das klingt dann, als ob man ein Bend macht, dass die Tonhöhe nicht nach oben, sondern nach unten verschiebt. Ist auch ein cooler Effekt.

    Zu den verschieden Vibratis kann ich leider nix sagen. :(

    mfg
    Nirvanafan13

    PS: Falls das, was ich hier von mir gebe vollkommener Stuss ist, erbitte ich um Aufklärung. :D

    PPS:

    War das jetzt als Spaß oder ernst gemeint :D

    Und nochmal €dit:

    Zu den Bendings hab ich hier noch etwas gefunden:
    http://www.renesenn.de/bending.htm
     
  3. Nirvanafan13

    Nirvanafan13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Viktring in Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 15.07.07   #3
    Schreibt hier noch jemand? Jetzt hab ich mir extra solche Mühe gegeben. :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping