Verstärker-Beratung für Wunsch-sound

von xezna, 01.08.08.

  1. xezna

    xezna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Ich bin grad dabei zu überlegen mir einen neuen Verstärker zu holen, da mein alter es nicht mehr so tut ^^
    Doch bevor ich in ein Geschäft rein gehe um sie anzutesten und die ungeduldige Blicke von den Verkäufern zu ertragen, würde ich gerne meine Auswahl an Amps beschränken.

    Ich habe da eine gewisse Vorstellung in welche Richtung es gehen soll.
    Der Sound sollte laut, druckvoll und "trocken" sein. Bei dem Amp soll es um einen mit min. 2 channel gehen wo der clean-kanal auch recht gut kling. Der Hauptpunkt liegt trotz all dem in high-gain Bereiche.

    Als soundbeispiele für "so in etwa sound" kann man das hier nehmen:
    Sceptic
    Amoral
    Vader

    Ich will den sound nicht 100% kopieren soll aber soundtechnisch in die richtung gehen.

    Bei den Amps dachte ich an:
    Laboga Mr. Hector / Annihilator
    Randall V2N / Ninja
    Engl Powerball
    Vht Pittbull

    Welcher von dennen wäre geeignet oder gibt es einen der noch "besser" wäre?
    Übrigens bei dem Amp soll es sich um ein Topteil handeln. Preislich auf keinem FAll mehr als 2000€ drunter wäre angenehmer und auch kein gebraucht kauf. Box Vorschläge wären auch willkommen XD
    P.S. ich spiele eine Jackson RR24 mit EMG 81

    Danke im voraus^^
     
  2. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Hi,

    hast denn schon mal geschaut welche Amps von den genannten Bands gespielt werden? Wenn du sowieso versuchst nah an diese Art von Sound herran zu kommen bietet sich das doch an.

    Also da denke ich an den Peavey 6505. Er is laut (verdammt laut sogar), hat mächtig Druck und is wunderbar trocken. Das einzige was sich mit deinen Vorstellungen beißt ist, dass man den Clean Channel des 6505 vergessen kann. Einige mögen ihn auch so, aber du könntest dir dann für die Clean Sachen auch einfach zusätzlich n POD oder so holen, machen auch viele und wenn dein Budget eh bis 2000€ geht, is das ja noch locker drin. ;)

    Ansonsten gibt es ja noch den 6505+ der einen verbesserten Clean Channel und für jeden Channel jeweils einen EQ hat, aber ob sich das so lohnt. :rolleyes:
    Außerdem behaupten viele, dass der kernige Zerrcharackter beim 6505+ auf kosten des ein wenig verbesserten Clean Channels flöten geht. Aber da streiten sich die Geister!

    Da hilft nur noch antesten und selbst n Bild machen.

    mfg hombre
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.08.08   #3
    was spricht denn gegen gebrauchtkauf? wenn du in den lindberg oder in den musicshop gehst, was meinste wieviel leute da schon drauf gespielt haben?
    was denkst du wieviel kids sich nicht dafür interessiert haben ob hinten ne box angeschlossen ist, oder nicht? was meinste wie lang dort teilweise die vorführamps stehen, wieviel betriebsstunden die röhren schon aufm buckel haben (und röhren sind kein garantiefall ;))

    ich würde mir die option gebrauchtkauf schon offen lassen. insbesondere wenn du den amp vorher testen und dann persönlich abholen kannst.
     
  4. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Sry aber irgendwie hilft mir dein Post nicht....
    Wer hat es gesagt das ich den Amp neu im Lindberg oder Music Shop kaufe?
     
  5. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 01.08.08   #5
    Danke für deine Antwort.
    Der Peavey 6505 ist so ne sache. WIr haben einen in unerem Proberaum und das ding liefert aber nicht den sound denn ich mir vorstelle. Da ich lead und rhythm gitarre spiele,ist der peavey mit seinem "kernigen" character in lead bereich nett so toll. Und rauschen tut das ding auch ganz schön :-( Dieser Amp war auch bis ich in getestet habe meine erste Wahl, aber jetzt suche ich doch was anderes.
    Mein favorite von den Bands wäre Sceptic, aber finde erstmal heraus was für amp der Gitarist spielt ^^
     
  6. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 01.08.08   #6
    Mhh, an was für ner Box hängt denn der Peavey bei euch?
    Eigenltich wundert mich das, denn normalerweise sollte man mit ein paar Drehungen an den Potis n richtig schönen satten Leadsound herauskitzeln können.
    Der (Lead-)Gitarrist einer befreundeten Metalcore Band spielt auch den 6505 und haut Soundmäßig alles wech! ;)

    Nagut, aber vielleicht reden wir auch aneinander vorbei, weil sich unsere Geschmäcker vielleicht doch etwas unterscheiden. ^^

    Ansonsten kann ich dir auch nur was zum Powerball sagen. Ich fand den persönlich mal ganz geil, aber im Vergleich zum Fireball nich sein Geld wert. Obwohl der Fireball viel "puristischer" Aufgebaut is (einen EQ, 2 Kanäle) bringt er fettere Highgain Sounds als der PB. Der Clean is bei beiden gleich gut, da haste beim PB noch den Vorteil, dass du den extra regeln kannst mit dem extra EQ, was man aber verkraften kann. Desweiteren kompressiert der FB nicht soo stark wie der PB. Also, alles in allem würde ich heute zum Fireball greifen, aber das wird gerade stark OT merk ich gerade. :D

    Was ich damit sagen wollte, dass du den Fireball auf jeden Fall mal mit in deine "Testerliste" aufnehmen solltest. Vielleicht is er der richtige, wer weiß. ;)

    Hier Klicken --->The Band

    Da steht allerdings unter "Gear" auch nur, dass der Gitarrist n Line6 Top annem Randall Cabinet spielt, keine Details.
    Kannst ja ansonsten auch ma hier im Forum fragen, vielleicht weiß es ja jemand genau, der schonma auf nem Konzert von denen war und das Equip begutachten konnte. Hier in der Plauderecke oder speziell im Metalforum.


    mfg hombre

    edit: Ich hab gerade nochma gelesen was ich geschrieben hab und wollt nochma hinzufügen, dass ich dir den Powerball nich schlecht machen will oder so! ;)
    Das war nur subjektiv, was ich geschrieben hab. Is immer noch n Top Amp! :great:

    PS: :eek: Der Sänger is ja ne Frau :D. Manche Leute wollens mir ja schon bei Arch Enemy nich glauben, aber die is ja wohl 1000 mal heftiger! ^^
     
  7. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 02.08.08   #7
    Jaja der Sänger ist ne Frau XD
    Was das Equipment auf der Page angeht ist es nicht ganz korrekt da der Typ Live und auch auf denn Platten die ich kenne nicht das Line6 zeug gebraucht hat. Ich glaube der ist auch jetzt Laboga user, bin mir da aber net 100% sicher.
    Ok werde denn Fireball auch mal antesten, ich dachte eigentlich das es die spar version von powerball ist^^ ,aber es macht denn eindruck als würden die sich deutlich voneinander unterscheiden.
    Kannst du (oder jemand) was zu dem Randall V2H oder denm V2N Ninja sagen?
    Ne meinung über das Laboga würde mich auch interresieren, da ich von den anderen threads nicht so viel für mich schlussfolgern konnte. Kriege ich denn sound mit dem ding so etwa hin?
     
  8. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 02.08.08   #8
    Naja "deutlich" unterscheiden is vielleicht n bissl übertrieben oder eher Ansichtssache. Sie unterscheiden sich schon in den Punkten die ich erwähnt habe, aber der Charakter der beiden Amps ist schon ziemlich ähnlich. Es sind die kleinen, aber feinen Unterschiede. ;)

    mfg hombre
     
  9. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 02.08.08   #9
    es gibt noch den Carvin V3

    soll ziemlich flexibel und hochwertig sein. hier ist ein Review
     
  10. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 02.08.08   #10
    Oh danke denn kannte ich noch nicht. Ich befürchte aber das ich nicht die gelegenheit haben werde denn zu testen :-( da ich nicht weis wo ich denn finden könnte.
     
  11. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 02.08.08   #11
    ein top lässt sich ja noch einigermaßern gut versenden. kannst das ding ja zum testen bestellen. übrigens wird empfohlen die vorstufenröhren zu wechseln, soll den klang zimelichs tark verbessern.
     
  12. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.08.08   #12
    Also einen sehr schönen fetten und trockenen Sound bekommst du auch aus dem Framus Cobra.
    Außerdem ist da noch ein brillianter Cleankanal mit an Bord.

    Ebenfalls sehr trocken fand ich den Triamp MK II von Hughes & Kettner, aber der dürfte auch gebraucht über deinem Budget liegen.
    Den Framus Cobra solltest du dir jedoch mal anschauen
     
  13. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 02.08.08   #13
    derart unkonstruktiv.... außerdem, selten bekommt man in großen läden den amp, den man angespielt hat, sondern einen neu verpackten aus dem lager. ansonsten gilt: vorführpreis.

    @xezna:

    die vier von dir vorgeschlagenen amps gehen definitv in die richtige richtung. ich zum beispiel mag den 6505 (+) überhaupt nicht. wenn dann nen gebrauchten 5150. mein empfinden war (auch wenn hier natürlich andere user völlig anderer meinung sind), dass er im vergleich zum ENGL oder Randall völlig charakterlos und glanzlos klingt und eben der cleankanal wirklich richtig schlecht ist. das ist aber nur mein gehör.

    wenn du nen richtig trockenen sound magst, empfehle ich dir den randall v2. die 100€ mehr aufpreis zum ninja kannst dir sparen, da es eine rein optische änderung ist. der V2 hat eine sehr klaren cleansound mit sehr viel headroom. vorteil, dass der leadsound mit einer röhre arbeitet, so dass der sound sehr warm wird, wobei der transistor rhythmussound unglaublich trocken und druckvoll bleibt.

    auch der powerball ist ne rakete... ist mein favourit (vielleicht auch, weil ich ihn selbst spiele). klingt eben nach ENGL. schwach ist die fehlened midischnittstelle, so dass du noch das engl z5 board brauchst oder den z11 switcher... aber der sound kann dich über dieses manko entschädigen, weil er eben einen unglaubluch tollen clean/crunchsound hat und die zerrabteilung ist für mich das beste was ich je gehört habe

    vielelicht nimmst noch nen line6 HD 147 in deine auswahl. trotz, dass er ein moddelingamp ist, hat er einen druckvollen und sehr klaren ton. vorteil sind die mit "onboard-effekte". auf kleineren gigs brauche ich mit diesem amp nur ne box und mein fußboard... alles andere ist im amp (stimmgerät...)... auch ne preisgünstige allroundvariante.

    box: Marshall 1960 Vinatge v30 oder die Randall XL vintage.... wenn du viel live spielst, würde ich zur marshall greifen, weil du deine box nicht immer mitnehmen kannst udn sehr oft vor ort marshalls zur verfügung gestellt bekommst. die erfahrung habe ich gemacht. außerdem ist die box sehr genügsam und funktoniert mit vielen amps befriedigend. es ist keine hammerbox aber eben sehr ausgeglichen. an meinem PB klingt sie sogar besser als die ENGL v30 und das bekomme ich auch im PB thread immer wieder bestätigt. es ist übrigens ein gerücht, dass der engl komprimiert... es ist einfach eine sache des gainreglers. ich spiel den PB auf 12uhr im gain und das reicht allemal, alles an die wand zu spielen, was ich je gehört habe. der FB kan meines erachtens mit dem PB nicht mithalten, da ihm definitiv die klasse im cleanbereich fehlt und die ergänzende higainfunktion für den leadbetrieb.
     
  14. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 03.08.08   #14
    Das ist eine sehr gute Idee, entsprechendes Kleingeld vorausgesetzt.
     
  15. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 03.08.08   #15
    Da gäbe es eventuell auch andere Möglichkeiten, z.B. das FCB1010 oder ein G-Major mit irgendeinem Midiboard. Damit lassen sich zwar nicht SÄMTLICHE Schaltzustände abrufen, zum Kanalwechsel reicht's jedoch allemal!

    Na das wollen wir doch nicht hoffen, oder? So schlecht isser nun wirklich nicht... :rolleyes:

    Was denn zum Beispiel? Den HD147 vielleicht? Sonst noch irgendwelche Vergleiche?
     
  16. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 03.08.08   #16
    ach ja. das g-major ist natürlich auch ne ganz kostengünstge variante..... man man, aber hauptsache was gepostet.

    sehr hifreich... vielleicht auch mal was konstruktives?
     
  17. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 03.08.08   #17
    Danke für deinen ausführlichen Beitrag :great:
    Ich werde auf jeden Fall denn Randall V2 testen (ohne Ninja)^^ und denn Powerball.
    Von dem Peavey lass ich gleich die finger da ich den schon gespielt habe. Line6 ist immer so ne sache mit der persönlichen Abneigung gegen Modelling und 5000 Effekte und Kombinationen. Ich finde solche amps immer zu kompliziert. Ich persönlich benutze denn Boss me-20 und die paar effekte reichen mir alle mal, da ich mich eh eher auf die zerre verlasse.
     
  18. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 03.08.08   #18
    @psywaltz:

    Die Sache mit dem G-Major und dem FCB halte ich für wichtig genug, um in diesem Thread gepostet zu werden. Viele wissen nämlich nicht, daß die beiden Geräte (und andere) diese Funktion besitzen - psywaltz als alter Hase natürlich schon. Sollte der Threadsteller vorhaben Effekte zu benutzen, dann wäre das G-Major eine mögliche Alternative - und in diesem Fall sicher nicht teurer als ein Z11 + Midiboard + entsprechende Effekte.

    Dass der Powerball nicht komprimiert ist - ich kann's nicht anders sagen - quatsch.

    Sorry, aber für "hilfreich" und "konstruktiv" halte ich das auch nicht gerade... Gib doch einfach mal ein paar Beispiele - das würde helfen!

    Nur damit wir uns richtig verstehen: Ich hab nix gegen den Powerball - hab ihn oft genug und gern gespielt. Also - einfach hin und wieder mal den Ball ein bissle flacher halten! ;)
     
  19. xezna

    xezna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    247
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 03.08.08   #19
    So ne frage, habe ich überhaupt irgendwie ein Kommentar zu dem Midi zeug gesagt? Nein! Also brauchen wir nicht darüber zu diskutieren. Ich wollte eine Beratung bzw. vorschläge von Verstärkern und nich von effekten. Ich will auch kein Midi benutzen. Ich bleibe bei meinen gewöhnten vorgehensweise. Multi ins FX-Loop und fertig!
     
  20. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 03.08.08   #20
    Und das Multi bedienst du per Gedankenübertragung? Inklusive Patch- und Kanalwechsel? Na dann... :great:

    Sorry - werde dich in deinem Thread nicht weiter belästigen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping