Verstärker defekt?

von velvetunderground, 11.03.06.

  1. velvetunderground

    velvetunderground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #1
    hallo ich habe ein großes problem...

    ich spiele eine fender roc pro 1000 die letzte zeit habe ich wenn der verstärker lange im betrieb ist (ca. 2,5-4,0 Std) ziemlich heftige lautstärkeschwankungen...
    woran kann das liegen?
    ich beutzte zudem einen pod gehe aber in den input(nicht send/return) aber das kann doch nicht das problem sein...
    am gitarrenkabel kann es doch eigentlich auch nicht liegen oder?
    kennt einer das problem und weiß rat? es ist ziemlich ätzend bei auftritten wenn man sich aufeinmal nicht mehr hört und es dann wieder losbläst...
    hoffe jemand kann mir weiterhelfen
    schönes wochenende
    mfg
    rene
     
  2. Earthshaker666

    Earthshaker666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    7.04.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Edenkoben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #2
    Ich habe keine Ahnung an was das liegen kann.
    Aber gehe doch mal den Shop in dem du den Amp gekauft hast.
    Viele Läden reparieren diese dann.
    Evtl. wissen die auch an was das liegen kann.

    Wünsche deinem Amp ne gute besserung ;-)

    Gruß
    Marco
     
  3. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 16.06.06   #3
    Ich tippe eher auf Kabel/Lötstellen. Oft liegt es auch an den Röhren, ob das auch für nur eine Vorstufenröhre gilt weiss ich nicht. Bei mir war´s einmal die input Buchse und einmal Das Kabel von Endstufe zu den Speaker.

    Steve
     
  4. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 16.06.06   #4
    Ja das gilt auch für Vorstufenröhren. geh mal von ner Tretmine oder von nem Bodeneffekt in den FX return reinund schau ob leise was kommt...
    Auf jeden fall setz mal für nen 10er ne neue Röhre rein - schadet nie. und dann nimmst nen Lötkolben und verteilst im amp auf jeder Platine und jedem Lötpunkt etwas extra Zinn. Das geht nach kurzer einarbeitungsphase recht schnell und sollte zusammen an einem Abend gemacht sein.
    Wenn das Signal weggeht, geht das aprut und schlagartig oder stirbt das Signal langsam?
     
  5. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 16.06.06   #5
    Wenn du aktive Tonabnehmer benutzt, könnte es daran liegen, dass die Baterie langsam zur Neige geht...
    Hatte das auch. Hörte plötzlich fast überhaupt nichts mehr. 3-4 Minuten später dann wieder alles normal.
    Falls es passive sind, dann hab ich keien Ahnung
     
Die Seite wird geladen...

mapping