Verstärker Frage

von M0D, 28.07.04.

  1. M0D

    M0D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    13.12.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.04   #1
    Also erstmal tag zusammen!

    Ich hatte vor mit E-Gitarre anzufangen. Zu der Frage nach der Gitarre gibts hier im Forum ja schon genug Threads und ich werd mich da noch mal im Gitarrenladen beraten lassen.
    Jetzt hab ich im Internet einen Verstärker gefunden, der sich nicht schlecht anhört und auch vom Preis her ganz ok ist. Hab von Gitarren-Verstärkern nicht wirklich Ahnung...weiß irgendjemand, ob dieser was taugt??
    Schonmal danke für Antworten. :great:

    Link

    greets
    m0d

    PS: Ich weiß, dass 80 Watt für den Anfang relativ viel sind und auch nicht nötig sind, aber ich hab auch noch andere verwendung für den Verstärker, von daher darf er ruhig was lauter sein.
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.07.04   #2
    Ich würd dir von dem Verstärker abraten ... Harley Benton is eine eher ... ähm,dürftige Firma ;)
    Ich mein,80W und 129€ is schon krass,für den Preis bekommt man bei anderen Firmen gradma ne 15W transe und das will was heissen ...
    Aber denk nicht dass das zu viel is oder so.Normalerweise haben amps mit einer höheren wattzahl auch eine höhere soundqualität.
     
  3. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 29.07.04   #3
    Würde ich schwer von abraten, weil 80 Watt für 129,- ist schon ein echter Hammer, da wird wahrscheinlich an Ecken und Enden gespart, an die man gar nicht denken möchte.
    Das Teil dürfte imho müllig klingen ( vor allem verzerrt ) und im Vergleich mit anderen 80W-Amps ( von namenhaften Herstellern ) auch ziemlich leise sein.
    Also, Finger weg und auf was besseres sparen.
     
  4. Daweb

    Daweb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.04   #4
    Kann Dir ebenfalls davon abraten, würd Dir eher zu ner Firma raten die sich auf Verstärker spezialisiert haben, für Einsteiger evtl. die Marshall MG Serie, da kriegst fürs gleiche geld den MG 15 CD, für ein wenig mehr den MG 15 DFX wenn Du schon ein paar Effekte willst, und 15 Watt machen auch schon ordentlich lärm :D
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 29.07.04   #5
    also mein absoluter Tipp ist der Roland Microcube! Der hat gleich ein par Effekte an Board (wobei vor allem der Reverb imho sehr nützlich ist) und kann verschiedene Verstärker "simulieren" (Amp-Modeling). Das Teil hat nur 2 Watt, aber glaub mir, wenn Du das aufdrehst dann werden auch die Nachbarn dein Publikum sein :D

    Das Teil kannst Du auch mit Batterien betreiben und überall mit hinnehmen, und er kostet auch nur 99 Euro! Ich behaupte mal da hast Du noch nicht mal wirklich großen Wertverlust, falls Du den doch noch mal verkaufen wilst! Ich spiel seit 10 Jahren Gitarre, und überlege mir auch noch so ein Ding zu holen, allein für Unterwegs.

    Und die 85 Watt Leistung wird der Harley Benton sehr wahrscheinlich eh nicht leisten, (sondern nur Spitze, aber nicht unter Dauerlast)
     
  6. M0D

    M0D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    13.12.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.04   #6
    Abend!

    Erstmal danke für die Antworten!

    Ich denke, dann werd ich den Verstärker wohl eher nicht kaufen :D , hab mir schon gedacht, dass es nicht so das wahre sein kann.
    Trotz der Alternativen poste ich hier jetzt mal noch einen Verstärker von Behringer, den einer meiner Freunde sich auch gekauft hat. Für mich als Anfänger hört der sich nicht schlecht an...was meint ihr dazu?
    Ansonsten werd ich mir dann wohl einen aus der Marshall MG Serie kaufen.

    so far...
    m0d

    /e: ähh der link wär auch nicht schlecht... :rolleyes:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-152001.html
     
  7. HossX

    HossX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.07.04   #7
    hab selbst nen marshall mg15cdr (also noch mit reverb) und für nen übungsamp is das teil nich verkehrt klar bringt der nich den besten sound aber er is noch recht laut (und hält auch maximallast aus) einzig der 8" speaker hat wenig druck aber ich denk ma nich das es en größeren (ordentlichen) speaker in der preissegment gibt. ich hatt auch glück ich hab das teil für 50 eur bekommen also ech en super preis (gebraucht natürlich)
     
  8. willslernen

    willslernen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    2.01.05
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #8
    Zum üben geht der Harley Benton bestimmt!
    Habe einen 40 Watt Bassverstärker von Stagg, mit 15" Eminence!
    Sieht von der Machart aus wie der Harley, also bestimmt aus der gleichen Fabrik!
    War zuerst auch skeptisch, aber nachdem ich mir auch viele teure Teile angehört habe muß ich sagen- das geht schon!
    Ist doch auch klar!
    Die Chinesen, die das bauen, nehmen irgend was gutes auseinander und bauen es nach.
    Daher klingen die Dinger auch ganz annehmbar für den Preis.
    Lohnkosten spielen natürlich auch ne Rolle.
    Wenn man was wirklich viel besseres haben will,muß man schon richtig in die Tasche greifen.
     
  9. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 30.07.04   #9
    Das ist schon klar, zum üben allein reicht alles, was einen Ton von sich gibt, sogar E-Gitarre unplugged ;)
    Allerdings verdirbt ein schrottig klingender Amp ( vor allem 'nem Anfänger ) nach kurzer Zeit den Spaß am üben, und der sollte ja eigenltich im Mittelpunkt stehen. Mein Tip: nimm den "meistgekauften Amp der Welt" ( hab ich jedenfalls mal irgendwo gehört :D ) und sieh dich, eventuell bei ebay, nach 'nem Peavey Rage 158 um. Klingt für seine Grösse und den Preis ganz ordentlich, macht Krach und das für mich wichtigste: der integrierte 3-Band-EQ ist verblüffend effektiv. Kannst damit richtig was machen.
     
  10. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 31.07.04   #10
    @GTaFan

    Du findest das der Peavy 158 Rage nen guten Klang hat für seine Größe? I weiß das den viele haben und grad für den Anfang empfohlen wird aber i hab den ne ganze Weile gehabt un entweder der is kaputt das der so nach Blech bei normalen Saitenanstrichen im Clean klingt oder des is normal bei den? Der klatscht echt komisch....mhmmm...

    gruß Corvus :rock:
     
  11. JulianThies

    JulianThies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #11
    Line 6 Spider II 212/210. (Punkt)!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping