Verstärker für Fender Tele Mexico

von Muleb, 20.06.08.

  1. Muleb

    Muleb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    8.01.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Sers!

    Ich hab eine Fender Tele Mexico geschenkt bekommen,die sich echt gut spielen lässt.

    Jetzt such ich einen Verstärker, der gut dazu passt und in der Zerre auch unten rum warm bleibt und nicht so krätzig klingt.

    Könnt ihr mir was empfehlen?

    Rock on & Danke

    Muleb
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 20.06.08   #2
    Ich würd dir empfehlen dir einen Nachmittag frei zu machenund ordentlich testen zu fahren. Vorschläge kann man viele machen, aber ob sie deinen Sound treffen ist fraglich und gerade bei einer Anfrage wie deiner, wo nicht ganz genau der Wunschsound beschrieben werden kann, weil er trotzdem so flexibel ist, ist es mehr als schwer eine passende Antwort zu finden.

    Wenn du uns sagst wo deine Budgetgrenze liegt kann man die villeicht einige Anspieltipps geben, mit denen man selber gute Erfahrungen gemacht hat.

    Aber erstmal Herzlich Willkommen auf diesem Board. :great:


    Gruß, Flo
     
  3. Muleb

    Muleb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    8.01.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #3
    Erst mal merci @ Flöh


    Budget-mäßig bin ich so um die 1000 - 1200 € angesiedelt

    :rock:
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Begrüßungsgeschenk?

    ach stimmt.....
    sorry, wurde wohl vergessen...
    jeder neue hier bekommt n Mesa Rectifier Halfstack, kannste dir in Aschaffenburg beim MusikService abholen.

    ernst beiseite:
    es wäre interessant, welche musikrichtung du bevorzugst, evtl. mit Beispielen bekannter Bands.
    es gibt zigtausende Amps die deine genannten Kriterien erfüllen würden, also sollte man den Bereich doch etwas einschränken.
     
  5. Muleb

    Muleb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    8.01.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #5
    Ach nur? Ich dachte eher an sowas wie: " Wir schenken ihnen ihre 30 Lieblingseffekte" :)

    Zur Sache: Ich stehe auf den Sound von Sambora, Lukather und den von Farin Urlaubs letztem Soloalbum.
     
  6. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 25.06.08   #6
    Grundsätzlich schliesse ich mich der Aussage Flöh´s an. Selber testen ist deshalb so wichtig weil ein Amp nicht nur klingt sondern sich auch "verhält". Die Interaktion zwischen Spieler ( respektive Spieltechnik ), Gitarre und Amp muss stimmen......

    1200 Talers sind ein gutes Budget. Von mir drei Vorschläge wenn ich vor dieser Entscheidung stünde.

    Fokus Cleaner Ton: Fender Deluxe Reverb und ein Vox Cooltron Pedal. Fenders kommen schön von unten raus und sind die Clean Referenz. Mit nem 12er Jensen an Bord klingt er trotz seiner bescheidenen Leistung von 22 Watt stramm aber dabei perlig und dreidimensional mit einem Schimmern in den Höhen. Vox Cooltrons besorgen die Zerrabteilung denkbar kultiviert....allen voran das Duel Overdrive mit zwei Modi und weitreichenden Einstellmöglichkeiten. Gerade weil der Deluxe nicht ganz so viel Leistung hat kann man ihn bereits zum amtlichen Crunch überreden und ihm mit dem Pedal den Rest geben.

    Fokus Britischer Rüpel: Vox AC30. Ruhig erstmal den billigen für 1000 Öcken. Der mit den glockigen Bulldogs ist zu teuer. Die Class A Schaltung kann sowohl Clean als auch verzerrt punkten. Die Regelmöglichkeiten lassen ein weites Feld an Stilistiken zu. Sollten die Speaker nix sein kann man mit diesen Bulldog Clones s.u. nachpimpen:

    http://www.twinsound.de/index.php?id=7,11,0,0,1,0&hashID=b7169cf4ba44fec528b99a8b50e3a020

    Der AC 30 ist recht schwer. Aber ein echter Klassiker.

    Den weichesten Zerrsound ever gibts beim Matchless DC 30 Clone von Ceriatone:

    http://www.youtube.com/watch?v=uVSy4csh01w&feature=related

    Den kann man in den Staaten sowohl als Bausatz als auch als fertigen Combo ohne Speaker oder als Top ordern.

    Fokus Moderner Ton: Engl Thunder oder Screamer. Beide haben zu Recht einen sehr guten Ruf. Solide 50 Watt helfen in allen Situationen für ausreichend Headroom im Cleanen Bereich, verzerrt fallen einem eh die Ohren ab. Man muss sich ansehen welche Specs man benötigt. Die Preispolitik ist moderat bzw. bei der gebotenen Leistung als günstig einzuordnen.

    https://www.thomann.de/de/engl_screamer_50_roehrencombo_e330.htm

    https://www.thomann.de/de/engl_thunder_50_e322_roehrencombo.htm

    Einige der hier genannten Amps tauchen immer wieder als Referenz auf bzw. geniessen hier im Board einen guten Ruf. Als Vintage Fan sind meine Vorschläge natürlich mit Vorsicht zu geniessen. Lukather ist ein wenig in beiden Welten zuhause, nämlich im Blues ebenso wie in moderneren Spielvarianten. Weiss nicht was für Zeug der spielt aber ich könnte mir gut vorstellen dass er bei den von mir genannten Beispielen zum Engl greifen würde....aber auch diese Aussage ist reine Spekulation. Ich hoffe sehr ein wenig zu Deiner Verwirrung beigetragen zu haben ;). Irgendeiner hier im Board hat kürzlich gesagt "Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins". Fand ich gar nicht so übel....damit wären wir wieder bei Flöh´s Tip selbst zu probieren :).

    Viel Vergnügen beim Testen.


    Edit: Marshall vergessen und ohne Worte....

    http://www.youtube.com/watch?v=DL2LEzAieuc
     
Die Seite wird geladen...

mapping