Verstärker für Tuba

von Chris81tof, 03.08.08.

  1. Chris81tof

    Chris81tof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    15.01.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand vielleicht sagen, womit man eine Tuba für Live-Auftritte in einer Brass Band, geeignet verstärken kann? Also, was für ein Mikro und was für ein Verstärker ist könnte man benutzen.
    Wir haben nämlich nur Einen und bräuchten vier!

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Gruß

    Chris

    €: verschoben aus Blechbläser
     
  2. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Frag am besten mal im Mikrofon/Pa bereich.
     
  3. tmbdan

    tmbdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    512
    Erstellt: 04.08.08   #3
    Hallo!

    Wenn ich das nun richtig verstanden habe braucht müsst ihr Tuben abnehmen?
    Oder was?
    Was für einen Verstärker habt ihr zur Zeit? Und wieviel Geld steht für die Anschaffung zur Verfügung? Ohne diese Daten ist es schwer was zu sagen. Ich könnte dir Tipps für Equipment bis 100€ geben oder bis zu einem Preis von 9999€ ( das wäre dann High-End mit Spezial und Mercedes-Stern vorn drauf^^) und mehr...
    MmG
    Dan
     
  4. Chris81tof

    Chris81tof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    15.01.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #4
    ok, vielleicht hab ichs etwas komisch formuliert. Wir haben nur einen Tubisten und bräuchten für eine ausgewogene Besetzung 4 Tubisten. Deshalb soll unser einer Tubist verstärkt werden. Bisher hatten wir schon ein Instrumentenmikrofon von AKG (Preis ca. 120 €) und einen Aktiv-Lautsprecher mit 120W Leistung. Das war meist etwas schwach. Der Preis darf bei über 1000 € liegen, aber nicht viel höher.

    Gruß

    Chris
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 05.08.08   #5
    Mein voller Ernst: Sucht euch nen zusätzlichen Tubisten; schickt einen von den Tenor-Hörnern zum Tuba spielen oder so... (zumindest bei uns im Chor haben die die gleichen Griffe...).

    Ich wollte grade noch was schreiben zum Thema Mikros und Verstärker, hab aber gemerkt, dass heute morgen nichts mehr gescheites kommt... ich lass es lieber, sorry! ;)

    MfG, livebox
     
  6. tmbdan

    tmbdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    512
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Ok. Das sind doch mal Fakten nach meinen Geschmack.
    Mein Tipp:
    Eine ordentliche kleine Beschallungsanlage.
    z.B. dieses Set: https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_25.html?gk=pamipm&cbcid=127&art=33803
    Die Boxen könnt ihr auch einfach nur hinter den Tubisten stellen oder so. Jedoch habt ihr damit auch noch mal die Möglichkeit Solisten mit einem zusätzlichen Mikrofon abzunehmen und hervorzuheben. Mit einer zusätzlichen Frequenzweiche könntest du auch noch einen zusätzlichen Subwoofer nehmen auf den du dann nur die Tuba umleitest, wäre auch eine Idee^^

    MmG
    Dan
     
  7. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.282
    Zustimmungen:
    3.419
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Hallo,

    sorry, aber mit einer ordentlichen Beschallungsanlage hat das verlinkte Thomann-Set nicht viel zu tun!
    Das A und O sollte erst einmal ein vernünftiges Mikro (z. B. http://www.musik-service.de/akg-c-519-prx395759679de.aspx) sein.
    Ist denn eine PA-Anlage bereits vorhanden? Ansonsten das Mikro einfach an ein kleines Mischpult mit Phantomspeisung anschließen und eine Aktivbox dieses Kalibers (oder darüber) verwenden: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-325-A-prx395749765de.aspx.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  8. tmbdan

    tmbdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    512
    Erstellt: 05.08.08   #8
    Sollte ja nur eine Richtungsweisung sein.
    Ein Powermixer ist schon ein Muss, da du auf den meisten Bühnen nicht den Platz für eine komplette PA mit Mixer und Endstufe hast. Phantom kannst du notfalls Nachspeisen.
    Kleine Mischpulte haben jedoch häufiger den Nachteil, dass oft die Phantomspeisung nur für alle Kanäle zugleich angestellt werden kann. Wodurch du schlecht verschiedene Mikros verwenden...
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Bla...
    Schwafel...
    Zeig' mir heutzutage ein Mischpult ohne Phantomspeisung!
    Selten solchen Quatsch gelesen... erstens braucht der Fragesteller wohl nur ein Mikro und zweitens kriegen Mikros, die keine Phantomspeisung brauchen, selbige auch nicht mit.


    domg


    PS: Bist Du ein Bayer? In den anderen Bundesländern sind die Ferien doch schon aus, oder? :D
     
  10. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.282
    Zustimmungen:
    3.419
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 05.08.08   #10
    Hallo nochmal,

    gerade da macht eine Aktivbox mit einem kleinen Pult viel mehr Sinn als eine Kombination aus Passivbox, Powermischer und separater Phantomspeisung!

    Das ist ein weit verbreiteter Irrtum! Selbst wenn an allen Mikrofonkanälen die Phantomspeisung anliegt, können trotzdem dynamische Mikrofone problemlos verwendet werden (siehe: https://www.musiker-board.de/vb/mischpulte/260876-phantomspeisung-macht-ger-te-kaputt.html).

    Gruß,
    Wil Riker
     
Die Seite wird geladen...

mapping