Verstärker mit druckvoller Verzerrung/schönen cleanen sound

von Spell, 12.06.05.

  1. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 12.06.05   #1
    Hallo!
    Könntet ihr mir vielleicht einen preiswerteren Gitarrenverstärker empfehlen der genug Leistung hat um damit auch ein Konzert zu geben?
    Vom sound her vielleicht eine Verzerrung die gut für Rock'n' Roll Solos/Intros sowie für flageoletts/quitschiegen single notes, druckvollen Power Chords und schnellen Solos gemacht ist.
    Einen amp der einen druckvollen verzerrten sound erzeugt.
    Einen amp an den sich z.B. auch verzerrte Semiakustikgitarren gut anhören ;)

    Wie wäre z.B. folgendes:

    BEHRINGER
    V-Tone GMX212
    2 x 50 Watt Stereo Analog Modeling Gitarrenverstärker

    Laney
    MXD 120 Stack
    (bestehend aus Laney MXD120H Gitarren Top Teil und Laney HCM412A Gitarren Box)

    Marshall/Behringer
    MG100HDFX/BG412H Set

    Empfehlt mir mal bitte Verstärker die genug Leistung haben um so richtig auf der Bühne abrocken zu können :great:

    Vielleicht auch nicht so einen Standart verzerrten sound, wie ihn vielleicht dutzende von Rock/Metalbands haben.
    Sondern vielleicht eher einen sound der für sich spricht.

    Vielleicht einen ähnlichen sound wie bei dem Album der Ärzte: Das ist nicht die ganze Wahrheit
     
  2. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 12.06.05   #2
    Wenns deine Geldbörse erlaubt probiers mal mit nem JCM800/900
     
  3. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 12.06.05   #3
    Eventuell nen Warp7 (gibts auch als 2x12")
     
  4. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 12.06.05   #4
    Deine Wünsche schreien förmlich nach nem Röhrenamp, bei deinem Budget kommt ein gebrauchter Marshall JCM900 oder JCM 800 Combo in Frage, eventuell auch ein moderner ausgelegter DSL401. Lass dich nicht von den Wattzahlen irritieren, 40 oder 50 Röhrenwatt von einem dieser Combos blasen die von dir vorgeschlagenen Halfstacks sound-wie lautstärketechnisch total weg.
     
  5. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 12.06.05   #5
    Wie ich vorhin shcon geschrieben habe;)

    Farin ist/ war halt ein marshall fan und er hatte damals schon nen jcm800 gehbabt und ist dann später umgestiegen.
     
  6. hurnsradi

    hurnsradi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #6
    Also ich glaube was du suchst ist ein ENGL Savage 120!:great:
    Das Teil ist wirklich ultra flexibel ( 4 Kanäle) und ist regelrecht gemacht für grosse Bühnen!

    Zudem hast du auch wirklich einen klasse Clean Sound im Gegensatz zu anderen High Tech Boliden!
     
  7. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 12.06.05   #7
    Der Typ trägt sich mit dem Gedanken nen Behringer zu kaufen und du willst ihm hier nen Savage 120 unterjubeln?? :screwy: :screwy: :screwy:
    Nimmste Drogen oder ist dir nicht bewusst, dass da finanziell Welten dazwischen liegen oder biste zu faul einfach mal den ersten Post zu lesen? :screwy: :mad:
     
  8. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.06.05   #8
    Vergiss die Transen Halfstacks (Vor allem den Warp :D ), schau dich lieber nach nem Marshall DSL 401 oder ner Engl Thunder Combo um. Mit den von dir genannten Amps wirst du auf Dauer nicht glücklich da sie dir nicht den Sound bieten den du willst.
     
  9. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 12.06.05   #9
    Wenn du aus Frankfurt un Umgebung kommst, dann könnteste mal bei mir den Ibanez TB100 Halfstack antesten, mit dem haste nen goilen Clean Sound und die Zerre ist sehr eigentständig vom Klang her. Hast auch nen Boost für Solos und Crunch.
    Sehr netter Verstärker, 120W mit 4x12er Box für 400€.

    cu :)
     
  10. damike

    damike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.06
    Beiträge:
    147
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.06.05   #10
    Engl ist schon mal gut, allerdings würd ich eher zu nem powerball oder fireball tendieren.
    (savage hat für meine Verhältnisse ein falsches Preis/Leistungsverhältniss..)

    (POWERBALL ROCKT!!!)

    alllerdins auch nich so das preisniveau.... (hab den 1.post nicht gelesen ;-)

    was cool ist, ist n spider II (line6) hat n paar guade sounds auf lager!!!
     
  11. hurnsradi

    hurnsradi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    5.06.06
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #11
    Sorry hab das mit Behringer natürlich schon mitbekommen aber ich ging nur nach seinen Soundvorstellungen!
    Und da wäre der Savage 120 schon sehr passend!:)

    Kann mir einfach nicht vorstellen das er mit ner Transe glücklich wird!!:screwy:

    Ausserdem gibt´s ja noch preiswertere ENGL Amps!
     
  12. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 12.06.05   #12
    Du könntest es auch so machen Pod/JMP1 + (Marshall)röhrenendstufe + box dann könntest du seinem sound auch näher kommen aber das hatte er ja noch nicht bei das ist nicht die ganze wahrheit.:(
     
  13. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 12.06.05   #13
    Könnt ihr mir vielleicht auch die Preise der amps veraten ;)
    Also ihr könnt mir combos sowie Topteile mit Boxen empfehlen.
    Aber halt einen Verstärker mit den man auch auf der Bühne genug druck erzeugt.

    Na ja also manche Marshall Sachen sind doch vielleicht ein bisschen teuer ne?
    Bezahlt man nicht bei manchen Verstärkern auch einfach nur den bekannten Markennamen mit?
    Gibt es keine preiswerteren no name Produkte die es von der Leistung her, mit all diesen bekannten Markennamen aufnehmen könnten?
    Also empfehlt mir Sachen die sich noch im hunderterbereich bewegen.
    Kommt jetzt nicht an mit irgendwelchen 2000 - 6000 Euro Verstärkern.
    Gibt es vom Preis her nix bühnentaugliches von so etwa 200 - ca. 600 Euro?
    Also wenn ihr mir jetzt ein Topteil mit Box empfehlt, dann nicht son Teil wo die Box alleine schon an die 700 Euro kostet und ich mir dazu noch nen 1300 Euro teures Top kaufen müßte ;)
    Empfehlt mir da lieber ein Topteil mit Box was man auch zusammen für so ca. 600 Euro bekommt.
     
  14. pat0815

    pat0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #14
    also ich würd n bissl spaaren und mir dann sowas https://www.thomann.de/artikel-170069.html
    gebraucht kaufen.....wenns aber mitm budget net geht dann vielleicht nen peavey classic 30W oder 50W da bist de schon bei einem neuen artikel im 500€-bereich
     
  15. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 12.06.05   #15
    Ein Engl Thunder liegt in deiner Preisklasse http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21763&item=7329643379&rd=1
    Teurer als 600 dürfte er eigentlich nicht werden.
    Ansonsten noch der hier http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Peavey_Classic_30.htm
    550 Euro ist das Teil allemal wert. Lass dich nicht beirren von den "geringen" Wattzahlen. Bei Vollröhrenverstärkern wirste in der Lautstärke immer einen höheren Wirkungsgrad erzielen als bei einem Transistorverstärker selbst bei doppelter Wattzahl.
    Der ist zwar nur ein Modelingverstärker aber vieleicht soo flexibel wie du es brauchst... keine Ahnung http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Vox_AD60_VT_Valvetronix.htm
    klingt auf jeden Fall nicht verkehrt das Teil.
    An deiner Stelle würde ich mich aber schon an gebrauchten Röhrencombos orientieren. Bei ebay bekommt man hier und da auch einen JCM 800 bzw. 900 Combo unter 600 Euro. Wenn du Röhren nicht älter als 1,5 - 2 Jahre sind hast du damit deinen Spaß.

    mfg
    unplugged
     
  16. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 12.06.05   #16
    Aber so Transistorverstärker gehen doch auch recht laut oder?
    Und wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen Transistor und Röhrenverstärker? Also gibt es da auch vom Klang her totale Unterschiede? Oder ist das nur die Lautstärke? Gibt es auch Transistorverstärker die sich für den Einsatz auf einer Bühne eignen?
    Also so ein Behringer GM108 V-Tone ist ja vom Klang her ok, oder meint ihr nicht? Für einen Verstärker in dieser Preisklasse kann man ja nicht meckern oder?
    Ein Marshall amp in dieser Preisklasse hätte doch einen schlechteren Klang als der Behringer V-Tone GM108 oder?
    Obwohl das mit dem Klang vielleicht auch eher Geschmacksache ist.

    Könnte man einen Marshall Röhren amp eigentlich vom sound her mit einem G30RCD Park Combo Verstärker von Marshall vergleichen?
    Oder ist der sound da total anders?

    Na ja und vielleicht muß man ja auch nicht das allerbeste Equipment haben um gut zu klingen ;)

    Hat nicht Farin Urlaub mit einer Gitarre vom Spermüll angefangen? Hört euch z.B. mal das Album Die Ärzte früher an...
    Dort hatte Farin Urlaub ja vielleicht auch nicht den besten Verstärker benutzt. Und trotzdem sind die dann erfolgreich geworden.
    Da klingt son Behringer V-Tone GM108 Amp doch schon professioneller oder?
     
  17. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 12.06.05   #17
    Hi...

    wenns um nen druckvollen Zerrsound und nen schönen Clean geht und du bereit bist, die Lautstärke fürs Solo mit nem Compressor oder nem Volumenpedal zu regeln, dann probier mal den Hughes und Kettner Vortex Stack an.
    Top mit 4x12.

    Das Top bekommst du bei Ebay für 120-150 €. Ne passende Marshall (ich verkauf gerade eine) kostet 350 €.
    Dann noch nen SD-1 oder nen Compressor bodentreter zum Lautstärke boosten oder ein Volumenpedal im FX Weg (~50 €) und du hast dein Budget gut ausgeschöpft. IMHO hat der einen nicht sehr standard mäßigen Sound.
     
  18. Jealbreaker

    Jealbreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #18
    'Also ich würd dir auch raten nen röhrenamp zu kaufen! Is nämlich irgendwie des einzige mit dem du irgendwann zufrieden bist! Wenn du dir jetz irgend so ne transe kaufst und spielst dann mal auf nem schönen marshall oder so wirst du sowieso die transe wieder verkaufen (bei mir wars jedenfalls so)!

    Ich hab meinen dsl 50 gebraucht + Box für 700 Euro gekauft!

    Musst dich halt mal a bissl bei quoka und ebay umschaun! Mit a bissl geduld findst da richtige schnäppchen!
     
  19. Spell

    Spell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 12.06.05   #19
    Ach noch was...
    Wie sind eigentlich Verstärker der Marke Fender wie z.B. die Fender FM212R Combo?
     
  20. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 12.06.05   #20
    Versuch bitte erst garnicht nach neuen Tranistorenamps zu gucken. Die klingen einfach scheiße. Kauf dir lieber ein gebrauchten Röhren Amp. Der hat Röhren drinne... deswegen Röhren. Die liefern einen wärmeren Klang als die kritzeligen Transistoren.
    Wenn du 600 Euro zur Verfügung hast, dann wähle ein Verstärker aus dem riesen Post von vorhin oder kaufe dir ein anderen gebrauchten Röhrenverstärker.
    Alles andere ist shit.
    Das ist nicht subjektiv sondern resultiert aus eigener Erfahrung und aus der von anderen.

    PS.: nutze mal büdde die Suchfunktion. Bis 600 Euro sind einige Vorschläge gemacht wurden, weit bevor du das Problem bekommen hast.
     
Die Seite wird geladen...

mapping