Verstärker passt zu Effektgerät

von kalle, 26.11.04.

  1. kalle

    kalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    10.09.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #1
    hi.,
    ich wollt mir in der nächsten zeit ein effektgerät kaufen. ich hab ein Peavey Rage Transtube 158 . ich weis dass es kein spitzenteil ist und eher ein brüllwürfel ( ....darum bestimmt auch rage genannt ) darstellt, aber glaubt ihr, dass es was bringt sich ein effektgerät zu kaufen?, ob sich das lohn mit dem verstärker?, oder muss ich mir auch noch ein neuer verstärker kaufen, damit man das effektgerät richtig geht ?
    außerdem was für ein effektgerät findt ihr gut oder habt ihr ( distorchen, evt. chorus oder overdrive oder hall ) net mehr als 190€ wenn's geht.

    danke im vorraus kalle
     
  2. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 26.11.04   #2
    Natürlich bringt auch bei diesem 15-Watt-Brüllwürfel eine Effektgerät etwas. Aber vielleicht solltest Du dich bei der Wahl der Effekte an Deine Musikwahl orientieren und nicht einfach ins Blaue hinein etwas kaufen.

    Nähere Infos erwünscht.
     
  3. Line6er

    Line6er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 26.11.04   #3
    meine effekte:
    marshall Jackhammer (is nen super flexibler od und destorchen!!!)
    marshall Supervibe (kann auch sehr gute sounds produzieren)

    den rest modelliere ich mit meinem flextone duo....


    hatte mal:
    zoom 505 <---- war ich nicht gerade begeistert davon, wegen den vielen sounds, die kein mensch braucht....

    ibanez auto wah (soundtank serie)... sound und verarbeitung sind schlecht, dafür is das sehr billig...

    geh auf jeden fall mal in einen laden und teste nen paar verschiedene pedale von verschiedenen firmen! wenn du glück hast, haben die den brüllwürfel da, den du auch zu hause spielst und kannst dann gleich über den testen... da weiste gleich, wie dann dein sound zu hause klingen wird und es gibt keine bösen überraschungen.... wenn du in nem laden über z.b. nen mesa spielst, klingt der gleich total geil, auch ohne effektgerät und dann denkst du vieleicht noch, dass der geile sound von dem effektgerät kommt ;)
    das sollte man vermeiden...
    gruß marcus
     
  4. groe-moe

    groe-moe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.11.04   #4
    Ich hab damals auch 1 1/2 mit nem Effektgerät (Multieffekt von Korg) über den 158er gespielt. Man kann sehr passable Sounds erzeugen, aber erwarte nicht zuviel....als ich dann nen Hughe & Kettner bekommen hatte war ich total überrasch wie geil sich das jetzt anhört im vergleich zum Peavey.

    Lohnen tut sich's alle mal, aber kauf dir glei en gescheites Effektgerät, dass du später (mit nem besseren AMP) weiter benutzen kannst.


    mfg Matze
     
Die Seite wird geladen...

mapping