Verträumter Gitarrenklang a la Pink Floyd

von alexander1979, 01.09.06.

  1. alexander1979

    alexander1979 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    München / Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #1
    Hallo,

    ich liebe die David Glimore Sounds und galube daß er dazu mehr Equipment benutzt als ein Musikladen vorrätig hat und desweiteren hochprofessionelle Soundtechniker beschäftigt.

    Nun meine Frage: Geht das auch bezahlbar? und wie?

    Viele Grüße
    Alex
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.09.06   #2
    Ein grosses Setup ist nicht gleichbedeutend damit, das alle Kompnenten am Soundbeteiligt sind. Gerade Gilmour und Edge sind da recht gute Beispiele: beide fahren irrsinnig viel Zeug auf, aber am Sound sind dann jeweils immer nur wenige Komponenten beteiligt. Ziel dabei ist es dann den Studiosound auch auf die Buehne zu bringen.

    Bzgl. Gilmour bitte ich dich mal die Suchfunktion zu nutzen...da gibt es einen grossen Thread dazu. Was dein eigentliches anliegen betrifft... folge dem Link in meiner Signatur.
     
  3. alexander1979

    alexander1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    München / Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Danke für Deine Antwort. Klar es ist was anderes einen Klang im Proberaum zu erzeugen oder ihn so im Stadion rüberzubringen. Es fasziniert mich immer wieder wie Pink Floyd das macht. Auch die Techniker von Depeche Mode haben da meiner Meinung nach ziemlich viel drauf...deren Sound ist ja auch sehr komplex.
     
  4. alexander1979

    alexander1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    München / Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Oh ja...da gibts echt einiges...seine Sounds scheinen sehr beliebt zu sein:) Ich denk mal ein Big Muff ist schon mal ein guter und günstiger Anfang auch aus meiner alten Laney Transe (Bass Verstärker....hat mein Opa mal gekauft und ich hab im Mom leider net wirklich Geld) So ein Hiwatt Top kostet ja doch einiges:(

    Meinen Marshall JCM 900 SLX hab ich vor einiger Zeit hergeben weil Clean Sound ist echt nicht gerade die Stärke dieses Tops...aber Ok Musikgeschmäcker ändern sich halt mit der Zeit...
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  6. alexander1979

    alexander1979 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    München / Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Also gerade das mit dem Anschlag von deinem Beitrag finde ich sehr wichtig und hilfreich. Ich bringe meine Paula auch wirklich sehr schön zum Singen aber es fehlt dieser "sphärische" Klang.

    Ein Beispiel welches ich kenne ist Brian May: Ich denke sein Sound hat auch viel damit zu tun, daß er statt eines Pleks eine Münze benutzt
     
  7. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Lies dir mal diese Biographie durch, die man auf der Seite runterladen kann.
    Da werden auch einige Einzelheiten von Daves Gitarrenspiel, den Konzerten und den Aufnahmesessions verraten...man braucht aber einen halben Tag, um da durchzukommen, weiß danach aber alles über PF.
    '+'
     
  8. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 02.09.06   #8
    Also ein Big Muff finde ich klingt nicht gerade tauglich für Pink Floyd Sounds.

    Ich stelle für Pink FLoyd-Solo-Sounds bei meine POD immer ne Hi-Gain Simulation und etwas Delay und Reverb ein, mehr brauchts dazu eigentlich nicht, dass klingt schon recht ähnlich.

    Für Sounds ala Breathe oder den Rhythmus von Time mach ich einfach was cleanes und en leichten Chorus.

    Interessant ist soch, dass Gilmour mit 8er Saiten spielt, dass macht seinen Sound zusätzlich höhenreicher und bringt diese leichte Fragilität.
     
Die Seite wird geladen...

mapping